Freude am Sport






Die JSG NordOst bedankt sich für die neuen Trikots


Über einen neuen Trikotsatz freuen sich die Mädels und Jungen der D-Junioren. Dieser wurde bereits bei verschiedenen Spielen getragen.

Der Förderverein TSV Rauschenberg-Fußball sponserte die Trikots. Vielen Dank !


Der Fördervereinsvorsitzende Michael Vaupel ( re.) mit den Trainern Guido Hammer, Franz Reger und Andre Mecklenburg sowie den  D-Junioren in den gesponserten Trikots


13. Nov. 2018


G- u. F-Jugend Fairplay Turniere

am

Sonntag, d. 23. September ab 10 Uhr

auf dem Wohrataler Sportplatz

Ausrichter: JSG NordOst

-Bericht von Jörg Pfob-


Am Sonntag, den 23. September richtete die JSG NordOst auf dem Rasenplatz des TSV Wohratal je zwei parallele Fairplay Turniere der G- und F-Jugend aus. Bei dieser Turnierform gelten die normalen Fußballregeln in der jeweiligen Altersklasse, aber mit drei entscheidenden Zusätzen: Abstand der Zuschauer zum Spielfeld, die Trainer der Mannschaften agieren gemeinsam und die Kinder entscheiden selbst. Eine nun seit einigen Jahren bewährte Form, die den Kindern helfen soll, dass Wichtigste bei ihrem Spiel zu erhalten – den Spaß!

Nehmen wir die unschönen Nachrichten vorweg, der Wettergott meinte es am Nachmittag bei den Bambinis nicht gut mit uns. Von den ursprünglich zehn geplanten Teams, waren nur noch drei Teams erschienen. Trotzdem erstellte man kurzfristig noch einen neuen Spielplan, startete das Turnier, musste es aber bereits nach drei Minuten aufgrund des einsetzenden Starkregens wieder abbrechen.  Dankeschön an den TSV Kirchhain,  JFV Weimar und die G-Junioren der JSG NordOst, das ihr in Wohratal gewesen seid und wir das Spielen  versuchen konnten.




Auch das Wetter am Vormittag zeigte sich nicht gerade von seiner schönsten Seite,  aber wir konnten spielen und der ein oder andere  Nachfolger von „Fritz Walter“, der bei Regen immer am besten spielte, war auf dem Platz zu sehen. Die Zuschauer feuerten an, die Kinder gaben alles und so gab es über 40 Tore zu sehen. Ebenfalls eine Besonderheit bei dieser Turnierform: Bei der anschließenden Siegerehrung wurden keine einzelnen Ergebnisse oder Platzierungen genannt, sondern alle spielenden Mädels und Jungs erhielten unter Applaus eine Medaille für Ihre Teilnahme. 



Wir danken folgenden Mannschaften: TSV Marbach, FSV Cappel, VFL Dreihausen, JSG Lohra/Versbachtal, JSG Ohmtal, FSV Schröck, JSG Lahntal, FV Cölbe, VFB Wetter und der Heimmannschaft der JSG NordOst.

Es hat wieder Spaß gemacht. Auch für das leibliche Wohl war während des gesamten Tages gesorgt.Hier ein Dank an alle,  die Backwaren vorbereitet oder Dienste übernommen haben, den Grillmeistern und allen die beim Auf- und Abbau unterstützt haben.



Wir freuen uns auf eine erneute Ausrichtung im nächsten Jahr bei hoffentlich schönerem Wetter!

Im Rahmen des Turnieres stellten sich unsere F-Junioren noch für ein schönes Mannschaftsfoto auf.


von oben links: Paul Aschermann, Phil Röhmig, Lennart Bötcher, Louis Klingelhöfer, Timo Wittmann, Sara Zenker, Jan-Peter Gum, Joshua Schmiermund, Antonella Mayer, Ken Gilsebach, Lotta Block, Tim Badouin, Sascha Zenker (Betreuer) und die Trainer Steffi Mayer und Michael Badouin.






 







G- und F-Jugend Fairplay-Turniere am 6. Mai in Bracht 


Bei absolutem Spitzenfußballwetter durfte die JSG NordOst (Jugendspielgemeinschaft des FV 1920 Bracht, TSV Rauschenberg, TSV Wohratal 1911 e.V.) insgesamt 22 F- und G-Jugendmannschaften in Bracht begrüßen.    Zunächst standen ab 10 Uhr zwei 6er Turniere der F-Jugend an. Hier traten die JSG NordOst, der TSV Kirchhain, die JSG Stadt Amöneburg, der VfB Wetter, die JSG Lahnfels/Rosphe und der 1. FC Schwalmstadt in einer Gruppe an.

 In der zweiten Gruppe traten die JSG NordOst 2, der TSV Michelbach 2, die JSG Stadt Amöneburg 2, der VfB Wetter 2, der VfL Dreihausen 2 und der FV Wehrda an.    Die JSG NordOst trat mit zwei Teams an, welche sich wacker schlugen. Wobei die JSG NordOst 1 mit 3 Siegen und 2 Unentschieden aus dem Turnier ging und die JSG NorOst 2 mit 2 Siegen, einem Unentschieden und 2 Niederlagen. Dies spricht insgesamt für eine gute Bilanz mit nur 2 Niederlagen aus insgesamt 10 Spielen unserer F-Jugend.

Ab 14 Uhr begannen bei immer noch überragendem Fußballwetter zwei G-Jugendturniere mit jeweils 5 Teilnehmern. Hier traten auf Feld eins die JSG NordOst, die JSG Ostkreis, der TSV Kirchhain, der VfL Dreihausen und der JFV Ebsdorfergrund an. Nicht angetreten ist der SV Bauerbach. 

Auf Feld zwei kickten die Jüngsten des TSV Kirchhain 2, der JSG Stadt Amöneburg, der SV Großseelheim, die JSG Ostkreis 2 und der SV Kirchhain. Hier schnitt die JSG NordOst leider mit 4 Niederlagen ab. Doch unsere jüngsten Kicker werden weiter Freude am Fußball haben und den nächsten Erfolgserlebnissen entgegenfiebern.    Am Ende des Tages waren sich alle Kinder einig einen tollen Turnier-Spieltage mit vielen Toren, fairen Partien und voller Sonnenschein erlebt zu haben.

 Wir wünschen allen Teilnehmer und -innen weiterhin viel Spaß am Fußball und erfolgreiche Turniere.    Ein besonderer Dank geht an Marco Kordes und allen Eltern der G- und F-Jugend, welche durch eine Vielzahl an Kuchen, Diensten, Auf- und Abbau einen reibungslosen und tollen Turniertag ermöglichten. Ein herzliches Dankeschön aller Turnierteilnehmer und -innen und der JSG NordOst gilt Axel Vetter, welcher Medaillen für alle Kinder zur Verfügung gestellt hat!

Bericht: Lars Kietz





Vereinsfahrt der JSG am 21. April 2018


Aufgrund der schönen Erlebnisse bei der Fahrt zum U21 Länderspiel nach Wiesbaden im letzten Jahr und vielfachen Wunsch bot die JSG NordOst (Jugendspielgemeinschaft der TSV Wohratal, TSV Rauschenberg und FV Bracht) in diesem Jahr eine Fahrt zu einem Bundesligaspiel an.

Am Samstag, den 21. April 2018 fuhren sechzig Kinder, Jugendliche, Eltern, Verwandte, Freunde, Betreuer und Trainer von der Mehrzweckhalle in Bracht zur Commerzbank Arena nach Frankfurt, um am 31. Spieltag der Bundesliga das Spiel Eintracht Frankfurt gegen Hertha BSC Berlin zu besuchen.

Der freundliche Busfahrer der Firma Diehl, der uns sicher nach Frankfurt und wieder zurück nach Bracht brachte, wollte uns auf dem Hinweg etwas Gutes tun, leider war die geplante Abkürzung gesperrt, so dass sich die Möglichkeit ergab, noch etwas die Frankfurter Innenstadt zu bewundern bzw. sich etwas länger zu unterhalten.

Zum Glück klappte es aber noch rechtzeitig und gegen 15.20 Uhr waren alle auf ihren Plätzen und freuten sich mit 51.000 weiteren Zuschauern auf ein schönes Spiel. Mit Sitzplätzen direkt über dem Auswärtsblock und gleichzeitigem Blick auf die Frankfurter Kurve konnten alle die Atmosphäre und Stimmung eines Bundesligaspiels aufsaugen. Die erste Halbzeit ging klar an die Frankfurter Eintracht, die aber ihr Tor nicht machte und in der zweiten Hälfte noch drei Gegentreffer hinnehmen musste und der Berliner Hertha unterlag. Auf dem Weg zum Bus und bei der anschließenden Heimfahrt verflog aber auch bei Frankfurt -Anhängern der erste Frust etwas und es wurde viel gelacht und über das Erlebte gesprochen.

Um 19.50 Uhr wieder in Bracht angekommen stellte man sich noch für ein Abschlussfoto auf und verabschiedete sich in das Wochenende. Der Wunsch nach einer weiteren Fahrt im nächsten Jahr war bereits wieder vielfach zu hören. Die JSG bedankt sich bei Lars Kietz (Jugendleiter des FV Bracht), der diesmal die Organisation übernommen hatte.


Jörg Pfob
















Schnuppertraining der JSG NordOst

am 15. März  2018  in der Rauschenberger Sporthalle


Die Jugendleiter und Trainer der drei Vereine freuten sich, dass das Angebot von den Eltern und Kindern angenommen wurde.Die Trainer  Max Kreps, Daniel Weber und Jörg Pfob brachten den Mädchen und Jungen in diesem Gruppenrahmen den Fussballsport näher. Sie hoffen, dass sie die Teilnehmer des Schnuppertrainings bei den nächsten Trainingseinheiten in ihren Altersklassen auf dem grünen Rasen begrüßen und in Mannschaften integrieren zu können.  




Foto von Jörg Pfob




Sei dabei  ! 

Verstärkung gesucht! 


Neben interessierten Betreuern/-innen und Trainern/-innen sind wir auch immer auf Suche nach neuen Spielerinnen und Spielern, gerade in den älteren Jugendjahrgängen suchen wir Verstärkung auf allen Positionen. Du möchtest neu oder wieder einsteigen, bekommst nur wenig Einsätze im aktuellen Verein oder willst Dich aus anderen Gründen gerne verändern? Dann sprich uns gerne an! 










Die JSG NordOst veranstaltete am Sonntag, d. 8. Oktober,

von 10.30-14.00 Uhr

auf dem Wohrataler Sportplatz  ein F-Jugend Fairplay Turnier


Die F-Jugendlichen (Kinder der Geburtsjahrgänge 2009 u. 2010) von folgenden Vereinen gastierten zu diesem Turnier auf dem Wohrataler Sportgelände: VFL Dreihausen, VFB Wetter, FSV Schröck, SF/BG Marburg, SV Kirchhain, SV Bauerbach, Eintracht Stadtallendorf, SV Großseelheim und der Gastgeber JSG NordOst. VFL Dreihausen und FSV Schröck nahmen mit zwei Mannschaften am Turnier teil. Die Mannschaften waren in zwei Gruppen eingeteilt. Nach den Spielen wurden in den Gruppen keine Platzierungen vorgenommen. Es gab. keine Tabelle mit Siegern. Alle am Turnier teilgenommenen Mädchen und Jungen waren Sieger und erhielten eine Medaille. Bei dienen „Fairplay-Turnieren“ gibt es auch bestimmte Regeln. Eltern und Zuschauern müssen mindestens 15 Meter weg vom Spielfeld stehen. Diese Regel bewirkt, dass es auf dem Feld viel ruhiger zugeht. Eltern oder andere Personen stehen zu weit weg, um intensiv mit Worten und Gesten auf ihre Kinder Einfluß nehmen zu können. . Ein „Mann in schwarz“ (Schiedsrichter) gibt es bei diesen Turnieren auch nicht. Die Trainer der beiden Mannschaften sollen nebeneinander stehen und gemeinsam als Schiedsrichter fungieren. Ziel ist es, dass die Spiele fair verlaufen und die Spielerinnen und Spieler schon im Kindesalter  zur Fairness erzogen werden.





Zu Beginn des Turnieres stellten sich folgende Mädchen und Jungen der JSG NordOst zu einem Gruppenfoto zusammen:

Steh.v.li.n.re.: .Nils Schmidt; Judith Brandau; Janis Kordes; Mika Mönnig; Bastian Dawedeit; Jonas Vetter;Sara Zenker;Emil Giolkowski;Lea Zenker, Trainer Marco Kordes

kniend v.li.:Tim Elias Badouin;Tom Vestweber;Paul Aschermann



Nicht dabei waren Hannes Peter;Leon Mönninger;Tyler Schmiermund;Vallerie Vetter;Linus Hampach;Nouredin Elnaser;Lenny-Finn Lerch;Louis Nau;Tyler Bartel;Tim Hiermann;Marvin Klingbeil;Mia Schmiermund;Antonella Mayer;Saskia Pietsch;Julian Bassaly;Celine Boucsein


Trainer dieses großen Mannschaftsaufgebotes ist Marco Kordes aus Bracht. Er wird assistiert von Günter Schmidt, Peter Aschermann,Volker Badouin und Sascha Zenker.

Das F-Jugend Fairplay Turnier am 8. Oktober wurde von Jörg Pfob und Max Kreps geleitet.











Tolle Aktion der JSG Nordost zugunsten der  Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Marburg e.V.

 

 

 

Die Jugendspielgemeinschaft NordOst (TSV Rauschenberg, FV Bracht und TSV Wohratal) organisierte mit dem TSV Wohratal bereits zum zweiten Male, in diesem Jahr vom 09. bis zum 11. Juni ein Fußballintensivwochenende auf dem Wohrataler Sportplatz. Das Motto lautete: „Das Ultimatum – Der dicke Michi schlägt zurück“. Unter der Regie von zwei lizenzierten Fußballlehrern von „ProSport“ und dem Deutschen Fußball Internat in Bad Aibling stand für fünfzig Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren das runde Leder im Mittelpunkt. Bei der Trainingsdurchführung wurden die beiden von Jugendlichen und Verantwortlichen der JSG (Kevin Boseniuk, Tim Weimer, Robin Kischnick, Moritz Dawedeit) unterstützt. Auch zwei Seniorenfußballer des TSV Wohratal (Marcel Hühn und Stefan Schmidt) halfen bei der praktischen Trainingsarbeit auf dem Platz mit. Neben den intensiven Trainingseinheiten und Wettbewerben standen Fußballspiele der teilnehmenden Kinder gegen ihre Eltern, Verwandte und Freunde am Abschlusstag einen Höhepunkt dar. Die Kinder gewannen alle Spiele.  Neben den Pokalen für die Sieger bei den Wettbewerben „Dribbelkünstler“, „Elfmeterkönig“ und „Dampfhammerhart“ erhielten alle Teilnehmer zum Abschluss noch Medaillien, überreicht von den beiden Fussballlehrern.  Lob und Beifall von den Kindern und anwesenden Begleitern erhielten die Hauptorganisatoren dieser Veranstaltung Jörg Pfob und Max Kreps (Jugendleiter des TSV Wohratal). Die beiden und die von Ihnen trainierte F1-Jugend (Jahrgang 2008) der JSG NordOst hatten bei einem Gewinnspiel 300 Flaschen isotonische Getränke gewonnen. Sie stellten diese Getränke bei einem Jugend-Fairplay-Turnier der JSG am 20. Mai und beim „Wilde Kerle Fußballerlebnis“ zum Verkauf zur Verfügung. Der Erlös des Flaschenverkaufs, die zusätzlichen Spenden und die Einnahmen aus dem Kuchen- und Gebäckverkauf am Camp-Wochenende, die  von den Eltern zur Verfügung gestellt worden waren, wurden komplett an die Elterninitiative für leukämie- und tumorkranke Kinder Marburg gespendet. Es wurde eine stattliche Summe von € 880 erzielt, die am 23. Juni anlässlich der Saisoneröffnung des TSV Wohratal auf dem Sportplatz im Beisein der F-1 Jugend an die Elterninitiative (Herrn Karl Kreh) mittels eines Schecks übergeben wurde. 

 

23. Juni 2017



v.li: Jörg Pfob, Karl Kreh, Max Kreps, Peter Schweinsberger



Jugendturniere in Wohratal

am Samstag, d. 20. Mai, ab 10 Uhr


für die Spielklassen F (Kinder mit Geb.-Datum 1.1.2008 u. jünger) - u. G (Kinder mit Geb.-Datum 1.1.2010 und jünger).




Gruppeneinteilung für das F-Turnier 10 Uhr Beginn):


Gruppe 1: JSG NordOst 1, Eintracht Stadtallendorf 1, SV Kirchhain,  

JSG Stadt Neustadt 1, TSV Kirchhain 1, JSG Ostkreis 1


Gruppe 2: JSG NordOst 2, Eintracht Stadtallendorf 2, JSG Niederklein,  

JSG Stadt Neustadt 2, TSV Kirchhain 2, JSG Ostkreis 2



Gruppeneinteilung für G-Turnier (14 Uhr Beginn):


Gruppe 1: JSG NordOst, Eintracht Stadtallendorf 1, JSG Ostkreis 1,

VFB Marburg 1, SV Kirchhain


Gruppe 2: Eintracht Stadtallendorf 2, JSG Ostkreis 2, TSV Kirchhain,

VFB Marburg 2, JSG Stadt Amöneburg


26. April 2017



Vereinsfahrt der JSG NORDOST


Einen Höhepunkt außerhalb der Sportplätze erlebten über 60 Kinder, Jugendliche, Eltern, Trainer und Gönner der JSG NordOst (Fußball – Jugendspielgemeinschaft der Vereine TSV Wohratal, TSV Rauschenberg, FV Bracht) bei der gemeinsamen Fahrt zum U21 Länderspiel Deutschland gegen England in die Wiesbadener Brita-Arena. Nachdem man sich auf den Parkplätzen des Wohrataler Bürgerhauses und des Rewe Marktes in Rauschenberg zur Abfahrt getroffen hatte, konnten sich alle Teilnehmer und Mannschaften auch Altersklassen übergreifend auf einer zum Glück staufreien Fahrt einmal kennenlernen und über die aktuelle Fußballrunde und das dort Erlebte austauschen.   

Gute Musik und ordentliche Stimmung durfte natürlich nicht fehlen!

In Wiesbaden angekommen gestaltete sich die Parkplatzsuche aufgrund des 15 Meter großen Busses etwas schwieriger, aber unser netter Fahrer der Firma Diehl aus Wetter manövrierte uns auch durch die kleinsten Gassen souverän zu unserem ausgewiesenen Haltepunkt.

Dann ging es los, für die meisten das erste Mal in ein richtiges Stadion.

Da war die Aufregung und Spannung natürlich riesig! Wann bekommt man schon mal die Stars wie Ginter, Meyer & Co. live zu sehen?

Das Spiel endete, angepeitscht durch unsere lautstarke und unüberhörbare Unterstützung 1:0 für die deutsche U21-Auswahl. Gegen 22:30Uhr trat man dann wieder die Heimreise an.

In Rauschenberg bzw. Wohra angekommen hieß es für die meisten erstmal wieder wach werden und sich Richtung eigenes Bett begeben und vielleicht von der nächsten "Auswärtsfahrt"zu  träumen?

Die gesamte JSG bedankt sich bei Max Kreps und Jörg Pfob die dieses fantastische Erlebnis organisiert und somit erst möglich gemacht haben.


Da nächste Großereignis der JSG NordOst ist das Wilde Kerle Fußballerlebnis vom 09. bis 11. Juni auf dem Sportplatz in Wohratal.  Nachdem dem großen Erfolg mit über 45 teilnehmenden Kindern und Jugendlichen im letzten Jahr freuen wir uns erneut auf viel Spaß und ein wildes Trainingswochenende mit spektakulären Wettbewerben unter Anleitung von professionellen Trainern. Weitere Infos zur Anmeldung findet man auf der Facebook Seite der JSG.


Ein Bericht von Kevin Boseniuk






 


      




Die JSG NORDOST

plant wieder ein Fußballintensivwochenende 

mit den "Wilden Kerle 2017-Fußballerlebnis für Kids-Intersport"

von

Freitag ,d. 9. bis Sonntag, d. 11. Juni 2017,

auf dem Wohrataler Sportgelände 



 


       







JSG NORDOST organisierte ein Trainingsintensivwochenende


Vom 3. bis zum 5. Juni bot die Jugendspielgemeinschaft NORDOST (FV Bracht, SG Rauschenberg/Schwabendorf und TSV Wohratal) für Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis fünfzehn Jahren ein Fussballintensivwochenende  an. „Die Wilden Kerle 2016-Fußballerlebnis für Kids-Intersport“  mit zwei ausgebildeten Trainern schulten 45 Kinder auf dem Wohrataler Sportplatz. Der Trainer Jürgen Zentgraf, überall „Zenga“ genannt, war ehemals Torhüter beim 1. FC Nürnberg, und der zweite Trainer Uwe Zenker spielte bei Carl-Zeiss Jena in der 2. Bundesliga, war u.a. Trainer in Lohfelden und ist jetzt auch ein Referent beim Hess. Fußballverband.  Bei warmen Sommerwetter bei guten Platzverhältnissen stand das runde Leder im Mittelpunkt. Sie lernten das Dribbeln, das Zweikampfverhalten,den Umgang im Team miteinander und übten Torschüsse. Auch wurde die Geschwindigkeit der Torschüsse gemessen. Bei den Spielen war internationaler Flair auf dem Wohrataler Sportplatz zu verspüren. Die Fahnen von Spanien, Ukraine, England, Frankreich, Kroatien, Italien, Portugal und Deutschland wehten auf dem Sportplatz. Die Trainer teilten die Spieler in diese acht Länder auf und spielten eine kleine „Europameisterschaft“ aus. Des öfteren erklang u.a. die deutsche Nationalhymne. Dabei verhielten sich die Kinder wie die „Großen“.Höhepunkt des letzten Tages war ein Spiel der Kinder gegen ihre Eltern, das die Kinder knapp mit 1:0 gewannen. Aus dem Kreis der vielen guten Fußballer kürten die beiden Trainer Max Winter (VFB Marburg,Jgd.; Eltern Ehel. Bärbel Winter u. Rainer Kuche) aus Josbach zum besten Fußballer dieses Events in Wohratal. Sein Preis ist  eine zweitägige Ausbildung in Sachen Fußball im Deutschen Fußballinternat in Bad Aibling. Zum "Wildesten Kerl" wurde Maximilian Scheuer ernannt, der sich durch Teamgeist, Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Toleranz und Selbstbewußtsein auszeichnete. Max Kreps (TSV Wohratal) und Kevin Boseniuk (SG Rauschenberg/Schwabendorf)  von der JSG NORDOST hatten dieses Trainingsintensivwochenende mit den „Wilden Kerlen 2016“ geplant und organisiert. Sie erhielten viel Lob von den Eltern und den Trainern. Max und Kevin bedankten sich auch bei den vielen Helfern, die für Speis und Trank rund um den Sportplatz sorgten, bei den beiden Trainern und auch bei den Jugendlichen, die den Trainern bei ihrer Schulung der Kinder zur Seite standen. 



Auf dem Foto die beiden Trainer, Max Kreps, Kevin Boseniuk und einige  Helfer