Freude am Sport

Aktuelles




 




 

Spiele der Seniorenmannschaften
im Februar und März
(lt. Fussball.de)

Geplante Vorbereitungsspiele:

Sonntag, der 18. Febr., 15 Uhr: TSV Wohratal II-SG Rosenthal/Roda II (Absage)

Sonntag, der 18. Febr., 15  Uhr: FC Intertürk Neustadt _ TSV Wohratal (Absage)


Vor 18 Jahren 

Szenen aus einem Vorbereitungsspiel

- Das waren noch Zeiten -



Samstag, der 24. Febr., 13 Uhr: FV Wehrda III - TSV Wohratal II (Absage)

                                  15 Uhr: FV Wehrda II - TSV Wohratal = 5 : 3


Sonntag, der 3. März, 15 Uhr: TSV Mengsberg II - TSV Wohratal

Austragungsort: Kunstrasenplatz Stadtallendorf


 

Punktspiele:

Sonntag, der 3. März, 13 Uhr: TSV Wohratal II - VFB Lohra II

Sonntag, der 10. März, 15 Uhr: TSV Marbach - TSV Wohratal II
                       15 Uhr: SG Lahnfels - TSV Wohratal

Sonntag, der 17. März, 13 Uhr: TSV Wohratal II -FC Intertürk Neustadt II
15 Uhr: TSV Wohratal   - SV Schönstadt

Mittwoch, der 20. März, 19 Uhr: TSV Wohratal II - SV Beltershsn. II

Sonntag, der 24. März, 13 Uhr: SG Niederk./Schweinsb.II-TSVWohratal II
15 Uhr: RSV Roßdorf - TSV Wohratal

Donnerstag,der 28. März,19 Uhr: SV Mardorf - TSV Wohratal

25.  Febr. 2024

 


Oberhess. Presse v. 13. Febr. 2024





4. Jan.uar 2024


Der Nikolaus war in . . . unterwegs !


Das 1. Spiel  nach der Winterpause


Sonntag, der 3. März 2024

13 Uhr: TSV Wohratal II - VFB Lohra II

Die 1. Mannschaft ist am 3. März spielfrei.

Der weitere Spielplan wird später hier veröffentlicht.

26. Nov. 2024


TSV Wohratal als Karnevalsveranstalter

-Intronisierung des neuen Prinzenpaares am 17. November-


Quelle: Oberhessische Presse v. 18. Nov.

18. Nov. 2023


Arbeitseinsatz am Samstag, d. 28. Oktober

unterstützt von der zukünftigen

 CDU-Landtagsabgeordnetin Marie-Sophie Künkel,

die ehemalige Fahne des TSV Wohra 1911 kam zum Vorschein, u.a.








Bei diesem Arbeitseinsatz kam die ehemalige Fahne des TSV Wohra 1911 zum Vorschein. Deren Geschichte und die Geschichte der jetzigen Fahne des TSV Wohratal, die im Sportheim aufgehängt ist, kann man in den Wohrataler Nachrichten, Dezember-Ausgabe, oder in der neuen Wohratal App erlesen.

Ein kurzer Videoclip von der Widmung der TSV Wohratal-Fahne anl. des 80-jährigen Vereinsjubiläums im Jahre 1991 mit dem Vereinsvorsitzenden Peter Engel und Bürgermeister Klaus Hamatschek.




Spiele der Seniorenmannschaften im Monat November


Sonntag, der 5. Nov.


14:30 Uhr: SV Mardorf – TSV Wohratal  (abgesetzt)


Sonntag, der 12. Nov.


12:30 Uhr: TSV Wohratal II – FV Wehrda III (abgesetzt)
14:30 Uhr: TSV Wohratal – Eintracht Stadtallendorf II

Heimrecht wurde getauscht:

15 Uhr: Eintracht Stadtallendorf II - TSV Wohratal = 3 : 0


Sonntag, der 19. Nov.


13 Uhr: TSV Wohratal II – FC Oberwalgern II (abgesagt)
15 Uhr: TSV Wohratal – FV Bracht (abgesagt)


Sonntag, der 26. Nov.


13 Uhr: TSV Speckswinkel II – TSV Wohratal II (abgesagt)
14:30 Uhr: VFB Wetter II – TSV Wohratal = 2 : 0

26. Nov. 2023


Spiele der Seniorenmannschaften

 vom 1. Okt. bis 5. Nov.


Sonntag, der 1. Oktober

15 Uhr: TSV Wohratal – TSV Kirchhain = 1 : 1

Torschütze: Moritz Dawedeit


Mittwoch, der 4. Oktober

19 Uhr: VFB Lohra II - TSV Wohratal II = 4 : 1

Torschütze: Christian Hermann


Samstag, der 7. Oktober

16:30 Uhr: VFB Marburg II – TSV Wohratal = 3 : 1

Torschütze: Imprachim Chousein


Sonntag, der 15. Oktober

12:45 Uhr: TSV Wohratal II - TSV Moischt II = 2 : 2

 15 Uhr TSV Wohratal – TSV Erksdorf = 0 : 4


Dienstag, der 17. Oktober

19 Uhr: TSV Wohratal II - SV Langenstein II  = 3 : 0


Sonntag, der 22. Oktober

 12.45 Uhr: SG Bracht/Ernsth./Rauschenb.II
- TSV Wohratal II = 3 : 3


15 Uhr: SG Ndr.Weimar/Haddamsh.-TSV Wo. = 1 : 0



Sonntag, der 29. Oktober

 12:45 Uhr: TSV Wohratal II – SV Beltershausen II (abgesagt)
15 Uhr: TSV Wohratal – SV Beltershausen in Stadtallendorf = 4 : 1

Torschützen: Imprachim Chousein (2), Moritz Dawedeit, David Fitzke


Sonntag, der 5. November

 12:30 Uhr: TSV Elnhausen II – TSV Wohratal II (abgesagt)
14:30 Uhr: SV Mardorf – TSV Wohratal (abgesagt)

 

29. Okt.  2023


 


Neuer Vorstand des TSV Wohratal




Der Vorstand mit v.li.:  Christoph Steinhaus, Jens Ratz, Marcel Hühn, Olaf Viereckl, Torsten Schild, Bernhard Kischnick, Stefan Gilsebach fehlt auf dem Foto;


Am 16. September waren 27 Vereinsmitglieder der Einladung   zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung mit nur einem Tagungsordnungspunkt gefolgt, um einen neuen Vorstand zu wählen, weil von den insgesamt sieben Vorstandsmitgliedern drei aus dem Vorstand ausgeschieden waren. Jens Ratz, einer von den drei gleichberechtigten Vorsitzenden, begründete diese außerordentliche Mitgliederversammlung. Wie immer fungierte Helmut Becker als Wahlleiter. Weil vier Kandidaten  zur Wahl des dreiköpfigen Vorstandes sich zur Wahl stellten, stimmten die Mitglieder geheim ab. Die Auszählung ergab folgendes Ergebnis: Torsten Schild, Christoph Steinhaus werden mit Jens Ratz gleichberechtigt dem TSV vorstehen. Weitere Personen wurden in offener Wahl gewählt: Stefan Gilsebach (Kassierer), Olaf Viereckl (stellv. Kassierer), Marcel Hühn (Schriftführer), Bernhard Kischnick (stellv. Schriftführer). Peter Schweinsberger vom Ältestenrat wünschte dem neuen Vorstand in ihrer Amtszeit eine harmonische Zusammenarbeit zum Wohle des Vereins.

16. Sept. 2023


Spiele der Seniorenmannschaften 

vom 3. bis 24. September


Sonntag, der 3. Sept., 12:45 Uhr: Intertürk Neustadt II – TSV Wohratal II = 8 : 0


                 15 Uhr: SV Schönstadt – TSV Wohratal = 3 : 2

Torschützen: Imprachim Chousein, Marcel Hühn


Sonntag, der 10. Sept., 12:45 Uhr: TSV Wohratal II-SG   Niederklein/Schweinsberg II = 4 : 1


Mittwoch, der 13. Sept., 19:30 Uhr: TSV Wohratal – RSV Roßdorf = 0 : 0


Donnerstag, der 14. Sept., 19 Uhr: TSV Wohratal II – TSV Marbach = 5 : 0


Freitag, der 15. Sept., 18:30 Uhr: SV Borussia Momberg – TSV Wohratal = 1 : 3

Torschützen: Robin Kischnick (  3 ) - ein Hattrick  in der 2. Hälfte


Sonntag, der 17. Sept., 12.45 Uhr: SV Schönstadt II – TSV Wohratal II = 2 : 1


Sonntag, der 24. Sept., 12.45 Uhr: TSV Wohratal II – SV Langenstein II (Spielabsage v. La.)


                   15 Uhr: TSV Wohratal – FSV Cappel = 7 : 2

Torschützen: Imprachim Chousein (2), Andrè Heinmöller (2), Robin Kischnick, Tim Weimer, Arasch Keykhosravi


Kreispokalspiel am 23. Aug.


TSV Kirchhain - TSV Wohratal = 5 : 1


Punktspiele der Seniorenmannschaften
vom 6.  bis 27. August



Sonntag, der 6. Aug., 15 Uhr: FV Bracht – TSV Wohratal = 3 : 1

Torschütze: Imprachim Chousein

Sonntag, der 6. Aug., 15 Uhr: FC Oberwalgern II - TSV Wohratal II = 5 : 0


Freitag, der 11. Aug.,19:30Uhr: TSV Wohratal – VFB Wetter II = 1 : 2

Torschütze: Arasch Keykhosravi


Sonntag, der 20.Aug.,15 Uhr: VFB Lohra II – TSV Wohratal II (abgesetzt)


Donnerstag,der 24. Aug.,19 Uhr:TSV Wohratal II – TSV Speckswinkel II = 7 : 1

Torschützen: Andreas Klingelhöfer (2), Christian Hermann (2), Marlon Hübner, Marcel Weber, Jakob Dressler


Sonntag, der 27.Aug., 15 Uhr: TSV Wohratal – SG Lahnfels = 3 : 2



Spar-u-Kredit-Bank - Cup


Das Endspiel am 29. Juli:

SG Bunstruth/Haina/Haubern/Löhlbach - TSV Wohratal = 0 : 2


Der Cupsieger



Alle Ergebnisse siehe unten. 

Oberhessische Presse vom 1. Aug. 2023


29. Juli 2023


Pokalspiel

am

30. Juli, 15 Uhr:

SSV Hatzbach - TSV Wohratal = 0 : 7


Spiele um den Cup
der Spar- u. Kredit-Bank Gemünden
vom
25. - 29. Juli


Ausrichter war der TSV Wohratal


Der Spielplan


Die Gruppe 1
Dienstag, der 25. Juli


18 Uhr: Eintracht Stadtallendorf : TSV Gemünden = 2 : 0


19.20 Uhr :SG Bunstruth/Haina/Haubern/Löhlbach :

 Eintracht Stadtallendorf = 3 : 1


20.45 Uhr: TSV Gemünden : SG Bunstruth/Haina/Haubern/Löhlbach = 0 : 2



Die Gruppe 2
Donnerstag, der 27. Juli


18 Uhr: TSV Altenlotheim : SG Rosenthal/Roda = 7 : 5
19.20 Uhr: TSV Wohratal : TSV Altenlotheim = 2 : 0
20.45:  SG Rosenthal/Roda -  TSV Wohratal = 0 : 2


Samstag, der 29. Juli
15 – 16.05 Uhr: Spiel um Platz 5

TSV Gemünden - SG Rosenthal/Roda = 2 : 1


16.10  - 17.15 Uhr: Spiel um Platz 3

Eintracht Stadtallendorf II  - TSV Altenlotheim = 2 : 1


17.20 – 18.25 Uhr: Endspiel

SG Bunstruth/Haina/Haubern/Löhlbach - TSV Wohratal = 0 : 2 


18.30 Uhr: Siegerehrung


Anschl. sportliches Beisammensein mit Dämmerschoppen


29.  Juli 2023

 


TSV Wohratal

gewann 

den Pokal der Stadt Rauschenberg und der Gemeinde Wohratal



Nach Siegen gegen den FV Bracht mit 7 : 1, den TSV Ernsthausen mit 5 : 0 sowie gegen den TSV Rauschenberg mit 5 : 0 gewannen die Schützlinge von "Bubi" Schmidt, der am Vortage heiratete (herzlichen Glückwunsch und alles Gute) und Thorsten Schild den Pokal der Stadt Rauschenberg und der Gemeinde Wohratal. Ausrichter und Vorjahressieger war der FV Bracht.


Die Siegerehrung und die Pokalüberreichung




16. Juli 2023


Neuzugänge beim TSV

-Oberhessische Presse vom 8. Juli -




Spiele um den Pokal 

der Stadt Rauschenberg und der Gemeinde Wohratal

in Bracht vom 10. - 16. Juli


Montag, der 10. Juli


18:00 Uhr
TSV Ernsthausen gegen TSV Rauschenberg = 5 : 0


20:00 Uhr
FV Bracht - TSV Wohratal = 1 : 7



Mittwoch, der 12. Juli


18:00 Uhr
TSV Ernsthausen - TSV Wohratal = 0 : 5


20:00 Uhr
TSV Rauschenberg - FV Bracht = 0 : 8



Sonntag, der 16. Juli


14:00 Uhr
FV Bracht - TSV Ernsthausen = 4 : 5


16:00 Uhr
TSV Wohratal - TSV Rauschenberg = 5 : 0



Freitag, der 14. Juli

AH-Turnier


17:30 Uhr: TSV Ernsthausen - TSV Rauschenberg = 3 : 3
18:15: Uhr FV Bracht - TSV Wohratal = 8 : 0
19:15 Uhr:TSV Ernsthausen - TSV Wohratal = 3 : 1
20:00 Uhr: TSV Rauschenberg - FV Bracht = 1 : 3
21:45 Uhr: FV Bracht - TSV Ernsthausen = 2 : 0

Der TSV Wohratal trat mit der Reserve an. Wegen einiger Verletzungen konnte  gegen TSV Rauschenberg keine Mannschaft mehr gestellt werden. Alle Spiele mit Beteiligung des TSV Wo. wurden daher nicht gewertet.

Die Tabelle

1. FV Bracht  6 Punkte, 5 : 1 Tore
2. TSV Ernsthausen  1 Punkt, 3 : 5 Tore
3. TSV Rauschenberg 1 Punkt, 4 : 6 Tore


 16. Juli 2023



Einen Blick zurück auf die Saison 2022 / 2023


kann man bei "Fußball-Senioren" lesen


15. Juni 2023


Klassenerhalt im letzten Spiel geschafft


Mit einem 3:2 Heimsieg gegen FV Cölbe am 4. Juni sicherten sich die Fußballer der 1. Mannschaft den Klassenerhalt. Wesentlich trug dazu der dreifache Torschütze Imbrachim Chousein bei ! Neben dem FV Cölbe steigen die SG Niederklein/Schweinsberg, die SG Rosphe, SG Salzböde-Lahn und SV Emsdorf II in die B-Liga ab. Der FSV Cappel II kann sich noch in einer Relegationsrunde den Klassenverbleib sichern. 




4. Juni 2023


Punktspiele der beiden Seniorenmannschaften
bis zum Ende der Saison 2022/2023


Mittwoch, der 3. Mai, 19 Uhr: SV Mardorf – TSV Wohratal = 2 : 1

Torschütze: Marcel Hühn


Donnerstag, der 4. Mai, 19 Uhr: SG Lahnfels II – TSV Wohratal II (abgesetzt)


Sonntag, der 7. Mai, 15 Uhr: TSV Wohratal – SV Emsdorf II = 7 : 2

Torschützen:

Imprachim Chousein (3), Steven Kreps (2), David Fitzke, Marcel Hühn


Sonntag, der 14. Mai, 12.45 Uhr: VFB Marburg II – TSV Wohratal = 0 : 2

Torschütze:  Imprachim Chousein (2)


Sonntag, der 14. Mai, 12.45 Uhr: TSV Wohratal II – VFL Dreihausen II = 2 : 5


Sonntag, der 21. Mai, 15 Uhr: TSV Wohratal – VFB Wetter II = 1 : 1

Torschütze: Imprachim Chousein


Mittwoch, der 24. Mai, 19 Uhr: TSV Wohratal - RSV Roßdorf = 1 : 3


Samstag, der 27. Mai, 12.45 Uhr: FSV Cappel II – TSV Wohratal = 2 : 2


Sonntag, der 4. Juni, 15 Uhr: TSV Wohratal - FV Cölbe : 3 : 2

Torschütze: Imprachim Chousein (3)

4. Juni 2023


Spiele der Seniorenmannschaften im Monat April


Sonntag, der 2. April, 12.45 Uhr: TSV Wohratal II  – SV Schönstadt II (abgesetzt)
15 Uhr: TSV Wohratal – SV Schönstadt (abgesetzt)


Sonntag, der 16. April, 12.45 Uhr: SG Salzböde-Lahn II  – TSV Wohratal II = 8 : 1
15 Uhr: SG Salzböde-Lahn – TSV Wohratal = 3 : 2

Torschützen: Marcel Hühn, Jakob Dreßler


Donnerstag, der 20. April, 19 Uhr: TSV Wohratal II - Eintracht Stadtallendorf III

 = 0:11


Sonntag, der 23. April, 15 Uhr: TSV Wohratal – TSV Kirchhain = 5 : 0

Torschützen: Imprachim Chousein (2), Nico u. Axel Bubenheim (je 1), Marcel Hühn


Mittwoch, der 26. April, 19 Uhr

TSV Wohratal - SV Schönstadt = 0 : 3


Donnerstag, der 27. April, 19 Uhr

TSV Wohratal II - SV Schönstadt II = 0 : 4



Sonntag, der 30. April, 12.45 Uhr: Intertürk Neustadt II -TSV Wo. II = 4 : 1
15 Uhr: FSG Südkreis – TSV Wohratal = 1 : 0

 

Stand 30.  April 


 



Die für

50 Jahre Vereinszugehörigkeit Geehrten

bei der 

Jahreshauptversammlung  am 10. März 



Wolfgang Reich, Jürgen Zöllner u. Heinrich Bornmann

mit den Vorstandsmitgliedern  Thorsten Reuter und Stefan Dawedeit



Zu Ehrende für 25 Jahre Mitgliedschaft:


Ute Küpper-Donner, Elke Buckert, Karin Kisselbach, Andrea Schnatz, Anna Linker, Helga Friedrich, Renate Naethbohm, Marg. Wege, Marina Rey, Heiner Vollmerhause,

von den o. a. Personen war am 10. März bei der Versammlung keine oder keiner anwesend.

 

33  von 360  Vereinsmitgliedern kamen der Einladung zur Jahreshauptversammlung nach.  Anfangs wurde der Verstorbenen gedacht. Aus dem Bericht von Jens Ratz, einer der drei gleichberechtigten Vorsitzenden, ging hervor, dass nach wie vor bei der Fußballabteilung das Helferproblem besteht. Ein Großteil  aus der Gymnastikgruppe jüngeren Alters , die zu Diensten bei Heimspielen der Seniorenfußballer eingeteilt waren, verweigerten grundsätzlich diese Dienste, verließen den Verein   und schlossen sich zur weiteren Ausübung des Gymnastiksportes  dem SV Langendorf an.  Die beiden anderen Gymnastikgruppen um Margret Theiss und Erika Jablonski gehen harmonisch dem Sport nach und sie helfen  der Fußballabteilung beim Getränkeverkauf u. a., wenn der Vorstand sie einteilt. . Nach Jens  Ratz wird es eine vom TSV veranstaltete Karnevalsveranstaltung im nächsten Jahr wieder geben. In einer Sportwoche im  Juli diesen Jahres ist der Verein Veranstalter des Cups der Spar- und Kreditbank Gemünden auf dem heimischen Sportgelände.  Teilnehmende Mannschaften werden der TSV Gemünden, SG Haina/Bunstruth, TSV Rosenthal,TSV Wohratal, Eintracht Stadtallendorf, 1. FC Schwalmstadt sein.Mit den Einnahmen aus diesen Veranstaltungen  hofft der Verein mit Kassierer Stefan Gilsebach  die angespannte finanzielle Lage des Vereins  zu verbessern.  Die Fußballer werden im Sommer als Helfer beim Krebsfestival unterstützend tätig sein. Trainer Stefan Schmidt (Abteilungsleiter Chr. Steinhaus war beruflich verhindert) sprach von einer mäßigen Trainingsbeteiligung bei der Vorbereitung. Er gab das Ziel des Klassenerhalts in der A-Liga an. Mit überwiegend Eigengewächsen aus Wohratal müsste die Eigenständigkeit der Seniorenfußballer  auch in Zukunft  gesichert sein. Jeffry Barthel berichtete sehr positiv aus der Jugendabteilung von 70 Kinder, die eine Spielberechtigung für den TSV Wohratal  besitzen  und die in der JSG NordOst, den Spielgemeinschaften mit dem TSV Gemünden und „Alte Feld“ mit Freude Fußball spielen. Für die Ausbildung in diesen Mannschaften stellt der TSV vier Trainer .Mit Til Brandau und Daniel Wobig verfüge der Verein momentan von zwei Schiedsrichtern.  Nach längeren Diskussionen stimmten die Mitglieder einer Satzungsänderung (ehrenamtlich für den Verein Tätige können eine Bescheinigung vom Verein bezgl. ihres zeitlichen Aufwandes für den Verein zur Vorlage beim Finanzamt  erhalten) sowie einer Erhöhung des Jahresbeitrages zu, so dass der Beitrag für Jugendliche und Erwachsene jeweils 48 Euro beträgt. Olaf Viereckl stellte den neuen Förderkreis vor, dessen Ziele und warb um Eintritt. Mit der Gemeinde führte der Vorstand Gespräche über eine Sportplatzsanierung, Austausch der Flutlichtbeleuchtung (LED), einer Duschenrenovierung und einer Gestaltung eines neuen Raumes im Gebäude. Dieses soll in Zukunft in Angriff genommen werden und bedarf auch der Hilfe von Vereinsangehörigen. Schriftführer Andreas Klingelhöfer war zurückgetreten. Ein neuer Schriftführer soll in der nächsten Jahreshauptversammlung gewählt werden, weil dann sowieso Vorstandswahlen anstehen. Die beiden Kassenprüfer Norbert Kischnick und Andrè Heinmöller hatten die von Stefan Gilsebach ordentlich geführte Kasse geprüft und nichts beanstandet. Ihrem Antrag auf Entlastung des Gesamtvorstandes kamen die Versammlungsteilnehmer nach. Die beiden werden auch im nächsten Jahr wieder die Kasse prüfen. Jens Ratz bedankte sich bei allen Helfern, bei seinen Vorstandsmitgliedern für ihre Mitarbeit und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit. Vier  Personen wurden besonders erwähnt: Christoph Steinhaus als Fußballabteilungsleiter, der bei jedem Spiel und Training dabei ist, Jeffry Barthel für seine engagierte Jugendarbeit, Stefan Gilsebach für seine schon jahrelange gewissenhafte Ausübung des Kassiereramtes sowie den in Schröck wohnenden Marcel Hühn, der mit seinen Toren aktiv zu Erfolgen beiträgt und jetzt als amtierender stellv. Schriftführer den zurückgetretenen Andreas Klingelhöfer als Schriftführer vertritt.   Von den wegen 25 und 50 jährigen Vereinszugehörigkeit zu Ehrenden waren nur die drei (Wolfgang Reich, Jürgen Zöllner, Heinrich Bornmann) mit der längsten Vereinszugehörigkeit zugegen und nahmen die Urkunden vom Vorstand entgegen. Ein „Gaumenschmaus“ für alle beschloss die Jahreshauptversammlung am 10. März 2023.

 

11. März 2023

Punktspiele der Seniorenmannschaften

im

Monat März


Sonntag, der 5. März, 12.45 Uhr: SG Niederkl./Schweinsberg II –
TSV Wohratal II = 6 : 1

15 Uhr: SG Niederklein/Schweinsberg _
TSV Wohratal = 0 : 1

Torschütze: Marcel Hühn


Sonntag, der 12. März, 12.45 Uhr: TSV Wohratal II– Eintr. Stadtallendorf III (abgesetzt)
15 Uhr: TSV Wohratal– Eintracht Stadtallendorf II  = 3 : 5

Torschützen: Nico Bubenheim, Imprachim Chousein, Robin Kischnick


Sonntag, der 19. März, 12.45 Uhr: SG Rosphe II – TSV Wohratal II = 5 : 0
15 Uhr: SG Rosphe – TSV Wohratal = 0 : 0


Sonntag, der 26. März, 12.45 Uhr: TSV Wohratal II – VFL Dreihausen II (abgesetzt)
15 Uhr: TSV Wohratal – RSV Roßdorf (abgesetzt)

26. März 2023


Rückschau auf die  bisherige Saison 2022 / 2023


Die 1. Mannschaft:


Nach dem Beginn der Winterpause  steht der  12. Platz von 18 Mannschaften, nach 20 Spielen  und 24 Punkten zu Buche mit einem Torverhältnis von 43 : 55, in der Liga gibt es 5 Absteiger, die Mannschaft, die am 13. Platz (momentan der SV Schönstadt) muss am Ende der Saison die die Relegation um den Verbleib in der A-Liga zu spielen.
Momentan  stehen der FV Cölbe, SG Rosphe, SG Salzböde-Lahn, FSV Cappel II und SV Emsdorf II auf den Abstiegsplätzen.
Tabellenführer ist die Spvgg Rauischholzhausen mit 50 Punkten und einem Torverhältnis von 70 : 17. Mit 7 Punkten Rückstand belegt der VFB Marburg II den 2. Tabellenplatz und  einem Torverhältnis von 64 : 25.
Marcel Hühn mit neun, Imprachim Choussein mit acht und Moritz Dawedeit mit fünf Toren führen die vereinsinterne Torjschützenliste an.

 


Die 2. Mannschaft:


Von 12 Mannschaften belegt der TSV II nach 13 Spielen mit 10 Punkten und einem Torverhältnis von 20 : 59 den 9. Tabellenplatz. Absteigen aus der Kreisliga B kann keine Mannschaft.
Mit 29 Punkten und einem Torverhältnis von 63 : 11 steht die SG Lahnfels II an der Tabellenspitze vor Eintracht Stadtallendorf III mit 25 Punkten und einem Torverhältnis von 51 : 20.
Lorenz Langer mit fünf, Maximilian Dönges mit drei und Andreas Klingelhöfer mit drei erzielten Treffern stehen an der Spitze der internen Torschützenliste.

Die Saison 2022 /2023 wird für beide Mannschaften am 5. März 2023 fortgesetzt. Auf dem Spielplan steht das Auswärtsspiel bei der SG Niederklein / Schweinsberg.

Jan. 2023

 


Absage der geplanten Karnevalsveranstaltung

Begründung: Siehe Bericht in der OP vom 4. Jan. 2023


4. Jan. 2023


Helmut Becker
Herzlichen Glückwunsch zum 90. Geburtstag



 

In der Mitgliederversammlung am 26. Nov. 2021 ernannte ihn der Verein zum Ehrenmitglied (siehe Foto). Mit dem TSV Wohratal ist er verwurzelt.  Das Wohlergehen des Vereins lag und liegt ihm  sehr am Herzen. Vor allen Dingen in Krisenzeiten ist er immer bestrebt dem Verein zu helfen. Seine Unterstützung ist gefragt. Im Ältestenrat des Vereins ist er tätig. Mit Routine leitet  er immer die Vorstandswahlen in den zurückliegenden Mitgliederversammlungen. Fußball spielte er beim im Jahre 1921 gegründeten TSV Halsdorf (siehe Foto bei der Sportplatzeinweihung der Kampfbahn „Rote Erde“ in Halsdorf am 31. Juli 1949). Das war etwas über ihn in Kurzform.


 



2. Januar 2023


Oberhessische Presse vom 24. Dez. 2022




Der Nikolaus auch mit Neujahrswünschen



"Danke schön" und  Neujahrswünsche


Alles Gute für das bevorstehende Jahr 2023, in dem bei allen die Wünsche im beruflichen, privaten und sportlichen Bereich bei guter Gesundheit in Erfüllung gehen mögen. Ein „Dankeschön“ an alle Vereinsmitglieder  und an diejenigen, die im Jahr 2022 in irgendeiner Form dem Verein geholfen und diesen unterstützt haben.  Der Verein rechnet weiterhin mit Eurer Unterstützung. Viele Helferinnen und Helfer werden wieder gebraucht, die überregional bekannte Karnevalsveranstaltung im Jahr 2023 und zwar vom 18. bis 20. Februar unter der Regie des TSV mitzuhelfen diese  durchzuführen. Am 18. Februar wird es eine Prunksitzung , in der vorwiegend Vereine aus Wohratal und Umgebung auftreten werden, geben. Am folgenden Sonntag (19. Februar) ab 14.33 Uhr im Bürgerhaus schließt sich die Karnevalsveranstaltung für die Kinder. Geplant ist auch eine „Bürgerhauserstürmung“ am Rosenmontag mit Elferrat und  Kinder der Wohrataler Schulen und Kindertagesstätten.
Der Vorstand

18. Dez. 2022

 


"Weihnachtliches im Sommer"

Bernhard Kischnick 

beschenkte Menschen in Afrika mit Trikots



Punktspiele der beiden Seniorenmannschaften
bis zum Beginn der Winterpause am 4. Dezember


Sonntag, der 6. November

 14.30 Uhr: TSV Wohratal  - FSV Cappel II = 5 : 3

Torschützen: Imbrachim Chousein, Robin Kischnick (2), Moritz Dawedeit, André Heinmöller


Sonntag, der 13. November 

15.15 Uhr: FV 1927 Cölbe  - TSV Wohratal = 2 : 2

Torschützen: Moritz Dawedeit, Imbrachim Chousein


Sonntag, der 20. November

 14 Uhr: TSV Erksdorf  – TSV Wohratal  = 2 : 1

Torschütze: Moritz Dawedeit


Sonntag, der 20. November

16.15 Uhr: TSV Erksdorf II – TSV Wohratal II = 2 : 6 

Torschützen: Steven Kreps (2), Tim Weimer (2), Janik Steller u. Lorenz Langer


Sonntag, der 27. November

 14.30 Uhr: TSV Wohratal – Spvgg Rauischholzhsn. ist abgesetzt


Sonntag, der 4. Dezember

11.45 Uhr: SG Lahnfels II – TSV Wohratal II ist abgesetzt


Sonntag, der 4. Dezember

 14 Uhr: SV Mardorf  - TSV Wohratal ist abgesetzt

3. Dez. . 2022


Ehrung für Tim Weimer

vom  Kreisfußballausschuß am 23. Sept. 2022


u. a. wegen seiner engagierten  Trainertätigkeit in der Jugendabteilung des TSV Wohratal und in der JSG NordOst im Wettbewerb der Kategorie "Junges Ehrenamt".

Herzlichen Glückwunsch !

Foto: Stefan  Tschersich


Punktspiele der beiden Seniorenmannschaften
im Monat Oktober


Samstag, der 1. Okt.

 17 Uhr: TSV Kirchhain -TSV Wohratal = 5 : 3

Torschützen: Marcel Hühn, Tim Weimer u. Eigentor


Sonntag, der 2. Okt.

 15 Uhr: TSV Wohratal II  - TSV Erksdorf II = 1 : 5


Samstag, der 8. Okt.

 15 Uhr:  TSV Wohratal  - FSG Südkreis = 1 : 3

Torschütze: Imprachim Chousein

Sonntag, der 9. Okt.

 12.45 Uhr: TSV Wohratal II - Intertürk Neustadt II = 3 : 1

Torschützen: Lorenz Langer (2), Jakob Dressler


Mittwoch, der 12. Okt.

 19 Uhr: TSV Wohratal -  TSV Caldern = 4 : 2

Torschützen: Marcel Hühn (2), Nico Bubenheim, Steven Kreps


Donnerstag, der 13. Okt.

 19 Uhr: TSV Wohratal II  TSV Caldern II = 1 : 2

Torschütze: Lorenz Langer


Samstag, der 15. Okt.

 15 Uhr: SSV Hatzbach II  - TSV Wohratal II = 1 : 5

Torschützen: Maximilian Dönges (2), Andreas Klingelhöfer  (3)


Samstag, der 15. Okt.

 15 Uhr:  SV Emsdorf II  - TSV Wohratal = 1 : 2

Torschützen: Imprachim Chousein, Moritz Dawedeit


Samstag, der 22. Okt.

 16 Uhr:  TSV Wohratal  - VfB 1905 Marburg II = 1 : 4

Torschütze:  Imprachim Chousein 


Sonntag, der 30. Okt.

 15 Uhr: VfB Wetter II  - TSV Wohratal = 2 : 3

Torschützen: Marcel Hühn, Imprachim Chousein, Merlin Lino Maia

31.  Okt. 2022


Spielplan der Seniorenmannschaften
vom 4.  bis 25. September


Sonntag, der 4. Sept.

12.45 Uhr: TSV Wohratal II  - SG Rosphe II = 0 : 0
15 Uhr: TSV Wohratal   - SG Rosphe = 3 : 1

Torschützen, Daniel Weimer, Axel Bubenheim, Moritz Dawedeit


Freitag, der 9. Sept.

20 Uhr: RSV Roßdorf  - TSV Wohratal = 4 : 3

Torschützen: Tim Philipp Buckert, David Fitzke, Merlin Lino Maia


Sonntag, der 11. Sept. 

12.45 Uhr: VFL Dreihausen II  - TSV Wohratal II = 9 : 0


Sonntag, der 18. Sept.

 12.45 Uhr: SV Schönstadt II  -  TSV Wohratal II = 8 : 2
15 Uhr: SV Schönstadt  - TSV Wohratal = 1 : 3

Torschützen: Marcel Hühn, Nico Bubenheim, Steven Kreps


Sonntag, der 25. Sept.

 12.45 Uhr: TSV Wohratal II  - SG Salzböde-Lahn II = 2 : 3

Torschützen: Janick Steller, Paul Simon Siegert


15 Uhr: TSV Wohratal – SG Salzböde-Lahn = 7 : 1

Torschützen:

Malte Roth, Nico Bubenheim, Marcel Hühn (2), Imprachim Chousein (2), 

Moritz Dawedeit

26. Sept.  2022


Fa. Wohrataler Holzbau unterstützt den TSV


Der Sportverein ist sehr erfreut über die zugesagte finanzielle Unterstützung des Wohrataler Fußballs  in dieser und in der nächsten Saison. Das am 20. August vor den Heimspielen gegen SG Niederklein/Schweinsberg gemachte Foto zeigt das Spieleraufgebot der 1. und 2. Mannschaft mit Geschäftsführer Heinrich Rühl (ganz rechts auf dem Foto). Danke !

 

29. Aug .2022


Außerordentliche Mitgliederversammlung 

am

Freitag, d. 9. Sept., 19 Uhr, 

im VEREINSHEIM


Der Vorstand des TSV lädt zu dieser Versammlung  ein. Insbesondere bei den Aktivitäten in der Fußballabteilung fehlen Helfer, die z. B. bei den Heimspielen beim Getränke- u. Speisenverkauf mithelfen. Es gibt im Verein allerlei Möglichkeiten, den Verein durch Tathilfe zu unterstützen. Es werden hier alle Mitglieder des Vereins angesprochen.Bei der Versammlung will der Vorstand u. a.  ein Helferkonzept vorstellen, das die Bereitschaft zur Hilfe wecken soll.   Der Vorstand hofft, dass viele Vereinsmitglieder zu dieser Versammlung kommen , um dann mit bereitwilligen  Helfern und einem neuen Konzept gemeinsam in eine bessere Zukunft zu starten.

 28. Aug. 2022


Rettung 

durch schnelle und richtige Maßnahmen

beim

Spiel SV Langenstein - TSV Wohratal


Beim Freundschaftsspiel SV Langenstein gegen den TSV Wohratal am 23. Juli prallte Tim Weimer mit einem Langensteiner Spieler beim Zweikampf um den Ball zusammen.  Der Langensteiner Marc Michalsky blieb  auf dem Boden reglos liegen. Es kümmerten sich sofort Spieler und Betreuer um diesen. Unter ihnen waren Jeffry Barthel der an diesem Tage nicht als Torwart des TSV Wohratal sondern als Zuschauer dem Spiel beiwohnte, die Spieler David Grix der Heimmannschaft sowie der Langensteiner Trainervertreter Karsten Guntrum. Die Zunge des Verletzten war in den Rachen gerutscht. Jeffry Barthel, der  momentan  als Anästhesieassistent beim Marburger Uniklinikum ausgebildet wird , erkannte die lebensbedrohliche Situation und traf die richtige Entscheidung. Er  zog die Zunge aus dem Rachen und verhinderte damit schlimmeres. Nach weiterer Behandlung auf dem Platz wurde der Verletzte mit einem Krankenwagen ins Uniklinikum Marburg transportiert. Alle, insbesondere die Spieler beider Mannschaften waren geschockt, Schiedsrichter Johannes Hühn brach die Begegnung ab. Am 15. Aug. kam es auf dem Wohrataler Sportplatz zum Treffen des Geretteten mit seinen Rettern. Er war ihnen sehr dankbar. Sein jetziger Gesundheitszustand bezeichnete er wieder als gut. Es war eine großartige Rettungstat von Jeffry in der Gemeinschaft mit  David Grix und Karsten Guntrum. 



15. Aug. 2022


Punktspiele der beiden Seniorenmannschaften im Monat August
(lt. Fussball.de am 5. Aug.)


Sonntag,  der 7. Aug., 15 Uhr: TSV Wohratal II – TSV Erksdorf II

(verlegt auf den 2. Okt.)


17 Uhr: TSV Wohratal – TSV Erksdorf = 0 : 3


Freitag, der 12. Aug., 19 Uhr: Spvvg Rauischholzhsn. -TSV Wohratal = 9 : 0


Mittwoch, der 17. Aug., 19 Uhr: TSV Wohratal – SV Mardorf = 0 : 3


Donnerstag, der 18. Aug., 19 Uhr: TSV Wohratal II – SG Lahnfels II = 0 : 6


Samstag, der 20. Aug., 14 Uhr: TSV Wohratal II – SG Niederklein/
Schweinsberg = 0 : 4


16 Uhr:           TSV Wohratal – SG Niederklein/S. = 2 : 2

Torschützen: Marvib Fitzke, Sinan Ceylan


Dienstag, der 23. Aug., 19 Uhr: TSV Caldern II - TSV Wohratal II

- Spielabsetzung -


Mittwoch, der 24. Aug., 19 Uhr: TSV Caldern – TSV Wohratal = 2 : 2

Torschütze: Marcel Hühn (2)


Sonntag, der 28. Aug.: 12 Uhr: Eintracht Stadtallendorf III - TSV Wo. II = 15 : 0

16.30 Uhr: Eintracht Stadtallendorf II - TSV Wohratal = 2 : 1

Torschütze: Imprachim Chousein


Spieleraufgebot Saison 2022 / 2223




Der FV Bracht 

gewann die Pokale

der Stadt Rauschenberg

und der

Gemeinde Wohratal

bei den Seniorenmannschaften und den Alten Herren

- Herzlichen Glückwunsch -


Einen Bericht mit Ergebnissen und Tabellen kann man bei "Fußball-Senioren" lesen.



Der Spielführer der Alten Herren des FV Bracht erhielt am 17. Juli den Wanderpokal von Bürgermeister Heiko Dawedeit.






 

Wohratals Bürgermeister Heiko Dawedeit überreichte den Pokal am 16. Juli an den Spielführer des FV Bracht (1. Mannschaft).

18. Juli 2022



Stadt Rauschenberg / Gemeinde Wohratal-Pokal 2022
vom 12. bis 17. Juli


In diesem Jahr fand  er wieder statt - der Rauschenberg/Wohratal- Stadt/Gemeindepokal auf dem Sportplatz am Bürgerhaus.Der Gastgeber TSV Wohratal hatte  dazu eingeladen. 
Bei einem Treffen der Vereinsvertreter waren folgende Begegnungen dieses Pokalwettbewerbes, der in der Zeit vom 12. bis 17. Juli  stattfand, ausgelost worden: 

  

Dienstag, 12. Juli 

 

18:00 Uhr TSV Wohratal gegen TSV Ernsthausen = 2 : 0

Tore: Andrè Heinmöller (2)


20:00 Uhr TSV Rauschenberg - FV Bracht (Spielausfall)

Der TSV Rauschenberg sagte die Turnierteilmnahme wegen Coronafälle ab.Am Donnerstag war der TSV Gemünden II der Gegner des TSV Ernsthausen. DerTSV suchte noch eine Mannschaft für das Spiel am Samstag. VFB Wetter II kam nach Wohratal.


Donnerstag, 14. Juli 

18:00 Uhr TSV Gemünden II - TSV Ernsthausen = 1 : 2
20:00 Uhr FV Bracht - TSV Wohratal = 0 : 0


Samstag, 16. Juli 

14:00 Uhr TSV Wohratal -  VFB Wetter II = 0 :2
16:00 Uhr TSV Ernsthausen - FV Bracht = 1 : 3


Sonntag, 17. Juli 


AH-Turnier mit einem "Familientag"


12:30 Uhr TSV Wohratal - TSV Ernsthausen = 4 : 3
13:15 Uhr TSV Rauschenberg - FV Bracht = 0 : 5


14:00 Uhr Einlagespiel mit den E-Junioren JSG Nordost


14:30 Uhr TSV Rauschenberg - TSV Ernsthausen = 1 : 4
15:15 Uhr FV Bracht - TSV Wohratal = 4 : 1


16:00 Uhr Spiel der Damenmannschaften
SV Battenhausen - Spvgg Zella/Loshausen = 0 : 2


17:30 Uhr TSV Wohratal - TSV Rauschenberg = 6 : 2
17:30 Uhr TSV Ernsthausen - FV Bracht = 2 : 3

21. Juli  2022


Marburger Fußball-Kreispokal 2022


Die Auslosung in der sogenannten Begradigungsrunde ergab u. a. folgende Paarung:


TSV Wohratal – RSV Roßdorf.


Dieses Spiel soll am 26. oder 27. Juli ausgetragen werden. Der Sieger dieses

Spieles trifft auswärts auf den Gewinner der Paarung TSV Erksdorf – TSV Caldern.

21. Juni 2022


Die Abschlusstabelle der Aufstiegsrunde, A-Liga Marburg


1. VFL Neustadt 13 : 3 Tore 28 Punkte
2. FV Cölbe 20 :21   17
3. Rauischholzhsn. 22 :21     14
4. FSG Südkreis 14 :18     14
5. RSV Roßdorf 12 :20   9
6. TSV Wohratal 15:33      4

Der VFL Neustadt steigt somit in die Kreisoberliga auf. Herzlichen Glückwunsch.

Nach Abschluss der Abstiegsrunde mit 12 Mannschaften steigen SSV Hatzbach, SV Bauerbach II und RSV Kleinseelheim in die B-Liga ab.

In der B-Liga, Gruppe 3, erreichte die 2. Mannschaft von 12 Mannschaften den 9. Tabellenplatz mit 18 Punkten und einem Torverhältnis von 33 : 107.

Meister der drei B-Ligengruppen wurden SV Emsdorf II, VFB Marburg II und Spvgg Rauischholzhausen II (können nicht aufsteigen, weil die 1. Mannschaft auch in der A-Liga spielt).

Aus der Kreisoberliga steigen TSV Erksdorf, SG Bunstruth/Haina, Wommelshausen/Dernbach, Spvgg Frohnhausen und TSV Kirchhain in die A-Liga ab. So werden in der kommenden Saison 2022/2023 neue Vereine als Ab- und Aufsteiger Gegner des TSV Wohratal sein.

Der TSV Gemünden aus der Nachbarstadt steigt ungeschlagen als Meister der A-Liga Frankenberg in die Kreisoberliga auf. Auch herzlichen Glückwunsch.

Der TSV Wohratal ist vom 12. - 17. Juli Ausrichter des Stadt-, Gemeindepokals der Stadt Rauschenberg und der Gemeinde Wohratal. Informationen mit Spielplan werden zeitnah veröffentlicht. 


Trainingsauftakt für die Senioren ist am

 Samstag, d. 2. Juli um 14.30 Uhr

 auf dem Sportgelände beim Bürgerhaus.

14. Juni 2022

 


Klaus Umbeck 

verstarb im Alter von 58 Jahren



Der TSV Wohratal trauert um sein Vereinsmitglied und ehemaligen langjährigen Fußballtrainer, der am 22. Mai im Alter von 58 Jahren plötzlich verstorben ist. Wegen  seiner engagierten Art, die Spieler anzusprechen und zu motivieren, wird er für den Verein unvergessen sein. Von 1997 bis 2004 war er in sieben Spielrunden in Wohratal tätig und das mit großem Erfolg. Einiges zur Erinnerung:  In der Saison 1998/1999 führte er die 1. Mannschaft zur Meisterschaft in der A-Liga Marburg vor Eintracht Stadtallendorf II und RSV Kleinseelheim. In der folgenden Relegationsrunde um den Aufstieg in die Bezirksliga siegte der TSV gegen Italia Burgwald und TSV Wittelsberg. Leider scheiterten die Umbeck-Schützlinge nach einer 1 : 6 Heimniederlage gegen BG/SF Marburg. Im Jahr 2000 spielte der TSV wiederum in einer Aufstiegsrunde um den Einzug in die nächsthöhere Klasse und scheiterte an TSV Elnhausen, TSV Viermünden/Schreufa und TSV Niederweimar. Nach der Saison 2002/2003 wäre der TSV als Meister der A-Liga Marburg/Frankenberg in die Bezirksliga aufgestiegen, wenn am Ende der Runde nicht zwei Punkte wegen des Nichterfüllens des Schiedsrichtersolls abgezogen worden wären.Als Tabellenzweiter folgte wieder eine Relegationsrunde um den Aufstieg zur Bezirksliga. Aus den Spielen gegen Türk Güzü Breidenbach, SV Großseelheim und SV Beltershausen stieg der Verein aus dem Hinterland auf. Nach seiner siebenjährigen erfolgreichen Trainertätigkeit beendete Klaus im  Jahr 2004 seine Trainerfunktion beim TSV auf eigenen Wunsch aus beruflichen Gründen. Nach Trainerentlassungen sprang er später noch einmal zweimal als Trainer ein, zuletzt bis 2007. Auch nach seinen hiesigen Trainerfunktionen hielt er immer Kontakt zu Wohratal und dem TSV. Er blieb weiterhin Vereinsmitglied und war am Vereinsgeschehen interessiert. Mit seiner Redegewandtheit bereitete er seine Spieler in meist langen Spielersitzungen auf das nächste Spiel vor und verlangte dann von ihnen auch eine entsprechende Einstellung und Einsatzbereitschaft. Lautstark agierte er an der Seitenlinie. Und nach den Spielen in geselliger Runde war er immer Ansprechpartner für Spieler und Fans, die alle seine offene Art positiv empfanden. Er war ein kritikfreudiger Mensch, der kritisierte und auch Kritik entgegennehmen konnte. Klaus war in seiner Tätigkeit beim TSV eine Bereicherung. Der Verein mit seinen aktiven und passiven Mitgliedern wird ihn  in dankbarer Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl geht an seine Familie.

23. Mai 2022


Spielplan der Seniorenmannschaften
im  Mai und  Juni


Mittwoch, der 4. Mai, 19 Uhr
RSV Roßdorf II – TSV Wohratal II = 7 : 1

Torschütze: Philipp Dommel


Sonntag, der 8. Mai, 15 Uhr:
TSV Wohratal – FSG Südkreis

- Spielabsetzung -


Sonntag, der 15. Mai
12.45 Uhr: SV Schönstadt II – TSV Wohratal II = 4 : 2

Torschütze: Andreas Klingelhöfer (2)


15 Uhr: Spvgg Rauischholzhausen – TSV Wohratal = 6 : 3

Torschützen:  Imprachim Chousein (2), Andrè Heinmöller


Sonntag, der 22. Mai, 15 Uhr:
VFL Neustadt – TSV Wohratal = 5 : 0


Sonntag, der 29. Mai
12.45 Uhr: TSV Caldern II – TSV Wohratal II (abgesetzt)


15 Uhr: FV Cölbe – TSV Wohratal = 3 : 2

Tore: Moritz Dawedeit u. ein Eigentor


Samstag der 4. Juni
12.45 Uhr: FSG Südkreis II – TSV Wohratal II = 15 : 2


15 Uhr: TSV Wohratal – Spvgg Rauischholzhausen = 1 : 3

Torschütze: Imprachim Chousein


Pfingstmontag, der 6. Juni

15 Uhr: TSV Wohratal - FSG Südkreis = 1 : 1

Torschütze:  Imprachim Chousein


Samstag, der 11. Juni

15 Uhr: RSV Roßdorf – TSV Wohratal = 2 : 1


11.  Juni 2022


Oberhessische Presse vom 14. April 2022


Spielplan der Seniorenmannschaften

vom
27. März bis 30. April


Sonntag, der 27. März

15 Uhr: FSG Südkreis - TSV Wohratal = 6 : 1

Torschütze: Marcel Hühn


Sonntag, der 10. April, 15 Uhr:
VFL Neustadt – TSV Wohratal

(wurde abgesetzt)


Donnerstag, der 14. April, 19 Uhr:
VFL Neustadt II – TSV Wohratal II = 15 : 1


Ostermontag, der 18.  April, 16 Uhr:

TSV Wohratal - FV Cölbe = 1 : 4

Torschütze: Daniel Weimer


Freitag, der 22. April, 19 Uhr:

TSV Wohratal II - Spvgg Rauischholzhausen II = 1 : 7

Torschütze: Philipp Dommel


Sonntag, der 24. April

12.45 Uhr: TSV Wohratal II – SV Mardorf II = 1 : 0

Torschütze: Mehmet Anil Oezdemir


15 Uhr: TSV Wohratal – RSV Roßdorf = 5 : 0

Torschützen: Marvin Fitzke, Andrè Heinmöller, Malte Roth, Imprachim Chousein, Marcel Hühn


Mittwoch, der 27. April, 18.30 Uhr:

SG Niederklein/Schweinsberg II - TSV Wohratal II = 2 : 3

Torschützen: Andrè Hellwig, Andreas Klingelhöfer, Jakob Dressler


Samstag, der 30. April, 13 Uhr:
SG Rosphe II – TSV Wohratal II = 0 : 3




Der "Ortsdiener Karl" 

am 17. März mit einer Richtigstellung in der OP:





"Berni"  Kischnick

erhielt am 6. März 2022

den Ehrenbrief des Landes Hessen

Wo ?

Natürlich auf dem Sportplatz !



OP vom 9. März 2022





Punktspiele 

der 2. Mannschaft

im Monat März


Sonntag, der 13. März, 12.45 Uhr

 SSV Hatzbach II - TSV Wohratal II  = 4 : 2

Torschützen: Andreas Klingelhöfer, Patrick Homberger


Sonntag, der 20. März, 12.45 Uhr

Tsv Wohratal II - TSV Erksdorf II = 0 : 5


Sonntag, der 27. März, 12.45 Uhr

SG Niederklein/Schweinsberg II - TSV Wohratal II



Test- u.  Punktspiele

- Stand 21. Febr. -

der 1. Mannschaft

im Monat März


Sonntag, der 13. März, 13 Uhr

VFB Wetter II – TSV Wohratal


Samstag, der 19. März, 15.30 Uhr

TSV Wohratal – SG Bunstruth/Haina


1. Punktspiel in der Aufstiegsrunde:

Sonntag, der 27. März, 15 Uhr

FSG Südkreis - TSV Wohratal


Marburger Fußball-Kreispokal


In der sogenannten Begradigungssrunde spielt der


TSV Wohratal gg. RSV R0ßdorf

am Samstag, d. 26. Februar um 15 Uhr.


Der Sieger  trifft auswärts auf den Gewinner der Begegnung FSV Cappel gg. SV Großseelheim. Die Austragung dieses Spieles ist am 6. od. am 16. März geplant.


Oberhessische Presse vom 25. Jan. 2022


Ein Rückblick auf das Sportjahr 2021

Zurückblickend auf das Jahr 2021 muss man sagen, dass es ein schweres Jahr für alle Sportvereine war -auch für den TSV Wohratal.Die Corona-Pandemie bestimmte teilweise noch das sportliche und gesellschaftliche Vereinsleben. Die Gesundheiterhaltung hatte höchste Priorität in all den  sportlichen Aktivitäten, die trotz Corona in den vergangenen Monaten stattfanden.  Impfstoffe wurden zur Bekämpfung eingesetzt. Viele ließen sich impfen. Aber es gibt immer noch Menschen, die bis heute nicht geimpft sind und die damit ihre Gesundheit und die der anderen gefährden. Die immer vom Sportverein durchgeführte Faschingsveranstaltung zu Beginn des Jahres 2021 fiel aus. Die Spiele um den Stadt-Gemeindepokal der Stadt Rauschenberg und der Gemeinde Wohratal sowie die Spiele um den Cup der Spar- und Kreditbank Gemünden fanden nicht statt. Mit dem Beginn der Spielrunde 2021/2022 waren die Jugend- und Seniorenfußballer wieder in Punktspielen  auf den Sportplätzen aktiv. Die 1. Mannschaft spielte in der A-Liga Marburg in der Saison 2021/2022 eine erfolgreiche Hinrunde.  Bis zur Winterpause wurde eine Einfachrunde ausgetragen, in der alle 1. Mannschaften der A-Liga Marburg jeweils einmal gegen jede andere spielten. Die Teams, die nach 17 Spieltagen auf den Plätzen eins bis sechs standen, qualifizierten sich anschließend für die Aufstiegsrunde, die mit Hin- und Rückspielen in   2022 nach einer Winterpause ausgetragen wird. Punkte aus der Einfachrunde werden von diesen Mannschaften nicht mitgenommen, es geht also wieder bei null los. Einen Tag vor Beendigung der Vorrunde qualifizierte sich die 1. Mannschaft am 13. November mit einem 2 : 4 Sieg beim VFB Wetter II am vorletzten 16. Spieltag vorzeitig für die  Teilnahme der Aufstiegsrunde.

Folgende Mannschaften haben sich für die Aufstiegsrunde, die im März des Jahres 2022 beginnen wird,  qualifiziert:

RSV Roßdorf, Spvgg Rauischholzhausen, VFL Neustadt, TSV Wohratal, FV Cölbe und FSG Südkreis.

Das Spielniveau der 2. Mannschaft hat sich in den letzten Spielen des vergangenen Jahres auch  verbessert, nachdem Marc Pietsch und Andreas Klingelhöfer das Training und die Betreuung der 2. Mannschaft übernommen haben. Wegen steigender Corona-Infektionszahlen hat der Vorstand des Hessischen Fußballverbandes am 6. November 2021 beschlossen, bis auf Weiteres keine Fußballhallenturniere auszutragen und zu genehmigen. Somit werden die bei Spieler und Zuschauer beliebten Hallenturniere ausfallen.

Die jährliche Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen  war am 26. November 2021.  Ein ausführlicher Bericht darüber ist in der Januarausgabe der „Wohrataler Nachrichten“ veröffentlicht. Die Veröffentlichung eines Berichts in der OP war am 8. Dezember 2021 zu lesen (siehe im unteren Teil von „Aktuelles“).

8. Januar 2022



Horst Schmidt verstarb am 27. Dezember



Plötzlich am 27. Dezember 2021 verstarb unser  langjähriges Vereinsmitglied und -mitarbeiter Horst Schmidt im Alter von 79 Jahren.  Der aus Schiffelbach stammende Horst begann seine  Fußballerlaufbahn beim dortigen TSV. Nachdem er durch das Kennenlernen seiner Frau Anne in Halsdorf sesshaft wurde, wechselte er zum TSV Halsdorf und spielte danach noch in der SG Wohratal und im  TSV Wohratal.Nach einer Sprunggelenksverletzung 1982 im Altherrenfußball endete seine aktive Fußballerzeit. Seine Erfahrungen gab er später auch als Trainer und Fußballabteilungsleiter an die Wohrataler Fußballer weiter. Im Jahr 1985/1986 leitete er  (auf dem Mannschaftsfoto rechts außen) die Fußballabteilung, als der Aufstieg in die A-Liga gefeiert wurde.



1974 berief ihn der damalige Kreisfußballwart Ludwig Reinhardt als Beisitzer in den Kreisrechtsausschuss. Damit begann seine ehrenamtliche Tätigkeit in diesem Ausschuss, in dem er mit den Kreisrechtswarten Wilhelm Baum, Reinhold Waldhauser, Klaus Keßler und Bernd Riehl zusammenarbeitete. Im Jahre 2015 zog er sich freiwillig aus diesem Ausschuss zurück und war noch in der Saison 2015/2016 als Einzelrichter tätig. Diesen Posten hatte er im Jahr 2008 übernommen. Horst wurde mehrfach ausgezeichnet. Vom Hessischen Fußballverband erhielt er 1990 die Große Verdienstnadel und in 2012 bekam er den Ehrenbrief des Landes Hessen. Im Jahr 2015 bei der Aktion Ehrenamt, die der Deutsche Fußballbund in jedem Jahr mit seinen Landesverbänden organisiert, wurde Horst zum Kreissieger gekürt. Damals sagte der Präsident des Hessischen Fußballverbandes Rolf Hocke zu ihm:“Sie haben sich durch ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement im Kreis Marburg verdient gemacht“. In 2016 zeichnete ihn der TSV Wohratal für seine über 50-jährige Vereinsmitgliedschaft aus. Auch ohne Amt war er später immer für den TSV ein Helfer und Ansprechpartner. Als Zuschauer, als Platzkassierer und meist als ältester Helfer war er bei Aktionstagen am Sportplatz tätig. In Satzungs- und Rechtsfragen in Sachen Fußball konnte er immer anstehende  Fragen beantworten. Der TSV ist ihm zum Dank verpflichtet. Das Mitgefühl gilt seiner Frau Anne und seiner Familie. Wegen seiner vielfältigen  ehrenamtlichen Arbeiten für den TSV Wohratal im Laufe seiner langen Vereinszugehörigkeit hat er sich für den Verein verdient gemacht und wird unvergessen bleiben. 

29. Dezember 2021







Nachruf

zum Tode von Klaus Hamatschek


Am 6. Dezember 2021 verstarb  das langjährige Vereinsmitglied Klaus Hamatschek im Alter von 82 Jahren.  In seiner Amtszeit als Bürgermeister der Gemeinde Wohratal, die im Jahr 1970 begann und im Jahr 2001 endete


war er  naher  Zeuge der „Auf und Ab-Geschichte“ des Vereins. Als Bürgermeister hatte  er immer ein offenes Ohr für die Anliegen des Vereins und versuchte sie  im Sinne des Vereins umzusetzen. Im Jahre 1979 stand er hinter der Vereinsgründung des TSV Wohratal, nachdem sich der TSV Halsdorf und der TSV Wohra darauf geeinigt hatten. Nach dem Bau eines neuen Rasenplatzes beim Bürgerhaus, der im Eigentum der Gemeinde steht, folgte die Einweihung im Jahre 1983. Dem TSV stellten die damaligen Gemeindegremien unter Bürgermeister Klaus Hamatschek den neuen Platz zur Nutzung zur Verfügung. Bei der früheren Partnerschaft der Gemeinde Wohratal mit der Stadt Flechtingen bezog Klaus Hamatschek auch den TSV mit ein.  Am 5. Sept. 1998 übergab er den Schlüssel des neu gebauten Sportheims an den Vereinsvorsitzenden. Bei einer der ersten vom TSV veranstalteten Faschingsveranstaltung saß er im „Elferrat“. Sehr vielfältig waren seine Verbindungen  zum  Sportverein. In den 1960er und Anfang der 1970iger Jahren spielte er aktiv beim noch eigenständigen TSV Wohra

und später auch noch nach 1979 bei den „Alten Herren“ des TSV Wohratal. Sportliche Aktivitäten des Sohnes in der Fußball- und Tischtennisabteilung verbanden die Familie Hamatschek auch zum  TSV Wohratal. Nach  seiner Amtszeit als Bürgermeister besuchte er ab und zu die Heimspiele der Fußballer und in Gesprächen brachte er sein immer vorhandenes Vereinsinteresse zum Ausdruck. Der TSV Wohratal bedankt sich bei Klaus Hamatschek für seinen Einsatz und seine  Unterstützung in der  Funktion als Bürgermeister und als Vereinsmitglied.  Der Verein wird ihn in guter Erinnerung behalten.

Der Vereinsvorstand





Bericht der Oberhessischen Presse vom   8. Dez. 2021

von der Mitgliederversammlung am 26. November



Der Wahlausgang


Der gewählte Vorstand:

Die drei gleichberechtigten Vorsitzenden:

Thorsten Reuter, Jens Ratz, Stefan Dawedeit


Kassierer: Stefan Gilsebach

Stellv. Kassierer: Bernhard Kischnick


Schriftführer: Andreas Klingelhöfer

Stellv. Schriftführer: Marcel Hühn


Fussballabteilungsleitung:

Tim Buckert, Christoph Steinhaus, Marc Pietsch, Andreas Klingelhöfer;

sie werden intern den Fußballabteilungsleiter wählen.


Gymnastikgruppenleiterinnen:

Erika Jabelonski, Margret Theis, Sandra Kischnick


Ältestenrat:

Helmut Becker, Peter Schweinsberger, Gerhard Dawedeit, Hans-Heinrich Schütz, Werner Hamel


Kassenprüfer:

Norbert Kischnick, Jörg Pfob, André Heinmöller


Ehrungen

25 Jahre Mitgliedschaft:  Sven Vestweber, Maximilian Dönges

50 Jahre Mitgliedschaft: Hans-Heinrich Schütz, Hedwig Dawedeit, Daniela Sprenger, Irmgard Denzel



Die am 26. Nov. anwesenden Geehrten:

v.li: Maximilian Dönges, Sven Vestweber, Hedwig Dawedeit, Helmut Becker, der zum Ehrenmitglied ernannt wurde, und Hans-Heinrich Schütz;



Das Ehrenmitglied des Vereins Helmut Becker mit Vorstandsmitglied Jens Ratz ;


Über den Verlauf der Mitgliederversammlung wird in  in den "Nachrichten aus Wohratal", Ausgabe Januar/2022 noch ein ausführlicher Bericht zu lesen sein. 

8. Dez. 2021

 

Nach  einem 2 : 4 Sieg

 beim VFB Wetter II am 13. Nov. qualifizierte sich die 

1. Mannschaft endgültig für die Aufstiegsrunde, die mit Hin- und Rückspielen im Jahr 2022 beginnt !

RSV Roßdorf, VFL Neustadt, Spvgg Rauischholzhausen, FV Cölbe und FSG Südkreis werden dann die Gegner sein.

Herzlichen Glückwunsch !



Das Foto ist aus der Facebookseite des TSV kopiert (15.11.2021)


Einladung zur Mitgliederversammlung

am

Freitag, den 26. Nov. 2021, 19 Uhr,

im Bürgerhaus (großer Saal)

-Die Tagesordnung-


1. Begrüßung und Eröffnung/Feststellung der ordnungs- und fristgerechten Einladung

2. Gedenken der Verstorbenen


3. Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung


4. Berichte des Vorstandes und des Schriftführers

des Fußballabteilungsleiters,

des Jugendleiters,

der Leiterinnen der drei Gymnastikgruppen,

des Leiters der Sparte „Karneval“

des Kassierers


5. Bericht der Kassenprüfer

6. Entlastung des Vorstandes


7. Wahl des Vorstandes

– der drei gleichberechtigten Vorsitzenden

– des Kassierers

– des Schriftführers

– der beiden Beisitzer

– der Abteilungsleiter-, innen aller Vereinsabteilungen

wie Seniorenfußball, Gymnastik und Karneval

- des Ältestenrates


8.Wahl von Kassenprüfern


9. Anträge


10. Verschiedenes


Es gelten die seit 11.11.2021 gültigen Corona-Regeln in Hessen: 

Im Innenbereich gilt die 3G-Regel (Geimpft, Genesen oder Getestet) und Maskenpflicht bis zum Platz. Personen, die nicht geimpft oder genesen sind, brauchen einen gültigen negativen PCR-Test (nicht älter als 24 Std.) – ein Antigenschnelltest reicht nicht mehr aus. Bitte beachten: Bitte gültiges Impfzertifikat/Genesenenzertifikat/Negativen PCR-Test (nicht älter als 24 Std.) zur Mitgliederversammlung mitbringen! Mitglieder, die nichts vorweisen können, werden nicht zur Versammlung zugelassen!

Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung sind bis spätestens eine Woche vor dem Tage der Mitgliederversammlung schriftlich bei einem der drei gleichberechtigten Vorsitzenden (Thorsten Reuter, Stefan Dawedeit, Jens Ratz) einzureichen.

gez.: Die Vorsitzenden des TSV Wohratal                                              

 (Thorsten Reuter, Stefan Dawedeit, Jens Ratz)


Spielplan der Seniorenmannschaften

im Monat November


Sonntag, der 7. November

12.15 Uhr: TSV Wohratal II - SSV Hatzbach II (Spielabsetzung)


14.30 Uhr: TSV Wohratal - SSV Hatzbach = 7 : 1

Torschützen: Jakob Dressler, Imprachim Chousein, Marcel Hühn (2), Stefan Schmidt, Robin Kischnick, Malte Roth


Samstag, der 13. November 

15 Uhr: VFB Wetter II - TSV Wohratal = 2 : 4

Torschützen: Andre Hellwig , Imprachim Chousein (2), Marcel Hühn


Sonntag, der 14. November

14.00 Uhr: SV Langenstein II – TSV Wohratal II = 2 : 3

Torschützen: Fabian Waßmuth (2), Andreas Klingelhöfer


Mittwoch, der 17. November 

19.00 Uhr: TSV Wohratal II – SG Niederklein/Schweinsberg II = 3 : 0

Torschützen: Philipp Dommel, Andreas Klingelhöfer, Moritz Dawedeit


Samstag, der 20. November

14.00 Uhr: TSV Wohratal II - VFL Neustadt II = 2 : 3

 TSV Wohratal - VFL Neustadt = 0: 3

 

HNA vom  23. Okt. 2021

Suse Siegfried, die Vereinsfotografin des TSV und noch mehr  ...


Spielplan der Seniorenmannschaften

vom

6. bis 31. Oktober 


Mittwoch, der 6. Oktober

19.15 Uhr: TSV Wohratal II – RSV Roßdorf II = 1 : 3

Torschütze: Andreas Klingelhöfer


Freitag, der 8. Oktober

19.15: TSV Wohratal - SG Salzböde-Lahn = 2 : 1

Torschützen: Stefan Schmidt, Marcel Hühn


Samstag, der 9. Oktober

15.30 Uhr: TSV Erksdorf II – TSV Wohratal II = 2 : 4

Torschützen: Andreas Klingelhöfer, Robin Kischnick, Fabian Waßmuth u. ein Eigentor

Der erste Sieg der 2. Mannschaft !


Sonntag, der 17. Oktober

12.45 Uhr:  Spvgg Rauischholzhsn. II – TSV Wohratal II = 9 : 0

15.00 Uhr:  Spvgg Rauischholzhsn.    -  TSV Wohratal = 1 : 1

Torschütze: Marvin Fitzke


Sonntag, der 24. Oktober

 TSV Wohratal II – SG Niederklein /Schweinsberg II

verlegt auf Mittwoch, d. 17. Nov., 19 Uhr


15.30Uhr: TSV Wohratal – SG Niederklein/Schweinsberg = 2 : 1

Torschützen: Imprachim Chousein, Marcel Hühn


Sonntag, der 31. Oktober

15.00 Uhr: Eintracht Stadtallendorf II - TSV Wohratal = 2 : 2

Torschützen: Imprachim Chousein,  Marcel Hühn



Spielplan der Seniorenmannschaften im Sept. bis 3. Okt.


Mittwoch, der 1. September

19 Uhr: TSV Wohratal - RSV Roßdorf  = 0 : 3


Donnerstag, der 2. September

19 Uhr: TSV Wohratal II - RSV Roßdorf II   (Absetzung)


Sonntag, der 5. September

15  Uhr: RSV Kleinseelheim -TSV Wohratal = 2 : 3

Torschützen: Stefan Schmidt, David Fitzke, Marcel Hühn

 

Sonntag, der 12. September

12.45 Uhr: TSV Wohratal II – SV Schönstadt II = 0 : 2

15 Uhr:      TSV Wohratal –     SV Schönstadt = 3 : 2

Torschützen: Stefan Schmidt, Imprachim Chousein, Jakob Dressler

 

Mittwoch, der 15. September

19 Uhr: FSV Cappel II – TSV Wohratal = 1 : 3

Torschützen: Marvin Fitzke, Imprachim Chousein, Andrè Heinmöller


Sonntag, der 19. September

15 Uhr: FV Cölbe - TSV Wohratal = 3 : 1

Torschütze: Marvin Fitzke

 

Sonntag, der 26. September

12.45 Uhr: TSV Wohratal II – SG Rosphe II = 1:11

Torschütze: Emre Becerik


15 Uhr:      TSV Wohratal –     SG Rosphe = 1:4

 Torschütze: Imprachim Chousein


Sonntag, der 3. Oktober

12.45 Uhr: SV Mardorf II – TSV Wohratal II = 5 : 1

Torschütze: Andreas Klingelhöfer


15 Uhr:      SV Mardorf    -   TSV Wohratal = 0 : 2

Torschützen: Imprachim Chousein, Stefan Schmidt



Die Saison 2021/2022 

begann für den TSV Wohratal mit einem 5 : 1 Sieg der 1. Mannschaft beim

  SV Bauerbach II am Sonntag, d. 15. August 


Der Spielmodus sieht in der Kreisliga A Marburg so aus:

Nach einer Einfachrunde (jeder gegen jeden) spielen die ersten sechs in der Tabelle platzierten Mannschaften in Hin- und Rückspielen den Meister und einzigen Aufsteiger in die Kreisoberliga aus. Eine Relegation gibt es nicht.

Die restlichen zwölf Mannschaften spielen in der sogenannten "Abstiegsrunde". Drei Vereine werden dann  am Ende in die B-Liga absteigen. 

In der B-Liga Marburg III spielen nur Reserveteams. Der Meister dieser Klasse kann nur in die A Liga aufsteigen, wenn die 1. Mannschaft nicht in der A-Liga spielt.

 

Spiele der Seniorenmannschaften

im Monat August 

 

Sonntag, der 15. August, 12.45 Uhr:

SV Bauerbach II – TSV Wohratal = 1 : 5

Torschützen: Andrè Heinmöller, Tim Weimer, Imprachim Chousein (2), Dimitri Schegolew

 

Sonntag, der 22. August

13 Uhr: TSV Wohratal II – FSG Südkreis II = 2 : 6

15 Uhr: TSV Wohratal – FSG Südkreis = 1 : 1

Torschütze: Imprachim Chousein

 

Sonntag, der 29. August

13 Uhr: TSV Wohratal II – TSV Caldern II  (Spielabsetzung)

15 Uhr: TSV Wohratal – TSV Caldern = 3 : 1

Torschützen: Tim Weimer, André Heinmöller, Robin Kischnick

 


Herzlichen Glückwunsch 

zur Heirat von Sophie und Christoph Steinhaus

am 17. Juli 2021


Christoph, ein zuverlässiger sowie ganz wichtiger Mitarbeiter der Fussballabteilung, und Sophie heirateten im Standesamt in der Langendorfer Dorfscheune. Spieler, Spielerfrauen und Vorstandsmitglieder gratulierten den beiden nach dem "Ja-Wort".


21. Juli 2021


Der Rhiel-Cup in Roßdorf

vom

20. - 25. Juli 2021


Mittwoch, der 21. Juli:

18 Uhr: SV Emsdorf - SV Langenstein = 5 : 1

19 Uhr: RSV Kleinseelheim - TSV Wohratal = 0 : 1

Im Spiel der beiden Siegermannschaften gewann Emsdorf mit 2:0 und zog damit ins Halbfinale ein. Somit schied der TSV Wohratal aus.



22.  Juli 2021


Trainingsbeginn der Seniorenfussballer

war am Freitag, d. 2. Juli


Der genaue Trainingsplan mit den vorgesehenen Testspielen ist  im Aushangskasten am Sportheim zu lesen.

 

Geplante Vorbereitungsspiele:

 

Mittwoch, der 14. Juli, 18.30  Uhr: TSV Gemünden gg. TSV Wohratal

 

ab Mittw., d. 21. Juli, ab 18 Uhr Teilnahme am Rhiel-Cup in Rossdorf in der Vorrundengruppe mit RSV Kleinseelheim, SV Emsdorf, und SV Langenstein

 

Sonntag, d. 25. Juli, 15 Uhr: TSV Wohratal gg. SG Haina/Bunstruth

 

Sonntag, d. 1. Aug., 16 Uhr: TSV Wohratal gg. TSV Bromskirchen

 

Sonntag, der 8. Aug., 15 Uhr: TSV Wohratal gg. TSV Ernsthausen

 

Die ersten  Punktspiele der Saison 2021/2022 werden am 15. August 2021 ausgetragen.

 

3. Juli  2021

 

Start der Saison 2021/2022 evtl. am 15. August

 

Aus zwei Berichten der OP vom 14. u. 15. Juni ist folgendes zu entnehmen:

1.    Beginn der neuen Saison soll am 15. August 2021 sein

 

2.    Die Kreisliga A Marburg besteht aus 18 Mannschaften

 

3.    In der A-Liga soll zuerst eine einfache Serie ausgetragen werden. Danach ermitteln die besten sechs Mannschaften in Hin- und Rückspielen und mit separater Wertung Meister und Aufsteiger. Die übrigen Mannschaften ab Tabellenplatz sieben sollen ihre Punkte aus den Spielen der einfachen Serie mitnehmen und nochmals gegen jede andere Mannschaft, die nach der einfachen Serie auf Platz sieben und darunter stand,  spielen.

 

4.    Die Spiele um den Kreispokal sollen komplett im Frühjahr des Jahres 2022 absolviert werden.

15. Juni 2021




Einiges aus der Vorstandssitzung am 3. Juni

 

Das regelmäßige Mähen der Sportplätze wurde geklärt.

Sollte der Beginn der Runde 2021/2022 am 1. Septemberwochenende sein, werden die Seniorenfußballer mit Trainer Bernd Runkel Mitte Juli mit dem Training beginnen. Er wird dazu einen Plan erstellen.

Die Spiele um den Gemeinde- und Stadtpokal sowie um den Cup der Spar- u. Kreditbank Gemünden werden in diesem Jahr vom TSV nicht ausgerichtet.

Vorstandsmitglied Stefan Dawedeit fungiert bis auf Weiteres auch als Jugendleiter. Nach wie vor sucht der Verein einen Jugendleiter sowie einen  Vertreter, nachdem Max Kreps und Jörg Pfob diese Funktionen nicht mehr ausüben.

Der Vorstand plant die diesjährige Mitgliederversammlung am Freitag, d. 26. November 2021 im Vereinsheim durchzuführen. Es werden dann u. a. Wahlen des Vorstandes auf der Tagesordnung stehen.

 

Für Samstag, d. 19 Juni, ab 10 Uhr,

ist ein Arbeitseinsatz „Rund um das Vereinsheim und die Sportplätze“ angesetzt. Aktive und passive Mitglieder sind dazu eingeladen. Es gibt viel zu tun.

4. Juni 2021


-Planungen für die Saison 2021 / 2022 -

 

Am 27. März beschloss der Hessische Fußballverband in einer Videokonferenz den Abbruch sowie die Annullierung der Saison 2020/2021 für die hessischen Amateurfußballer. Dieser Beschluss wurde in einem sogenannten Umlaufverfahren von den 32 Kreisfußballwarten bestätigt und unterzeichnet. Somit ist der Abbruch und die Annullierung der Saison 2020/2021 rechtswirksam.“Nun hoffen wir darauf, dass wir die kommende Saison 2021/2022 wieder regulär austragen und sportlich auf dem Platz abschließen können“, sagte Stefan Reuß, Präsident des Hessischen Fußballverbandes. Diese Hoffnung hat auch der TSV Wohratal. Wann die neue Saison gestartet werden wird, kann zum heutigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. Dieses ist abhängig von dem Verlauf der Coronapandemie.

Die Senioren- und auch die Juniorenfußballer hoffen, dass zur Vorbereitung auf die neue Saison der Trainingsbetrieb bald aufgenommen werden kann. Der TSV wird auch in der nächsten Saison eine schlagkräftige Mannschaft in die A-Liga senden. Das Ziel der 2. Mannschaft wird sein, in der B-Liga eine bessere Platzierung als in den letzten Jahren zu erreichen. Der Vereinsvorstand mit der Fußballabteilung führte zahlreiche Gespräche mit den Spielern. Das Ergebnis war positiv. Es werden alle jetzigen Spieler außer Janik Schubert, der zum SV Emsdorf wechseln wird, in der kommenden Runde für den TSV weiterhin auf Punktejagd gehen. Trainer Bernd Runkel wird zum Trainingsbeginn zwei Neuzugänge begrüßen können, Mittelfeldspieler Patrick Kraft (zul. VFL Neustadt) und Torwart Robert Linzer (zul. FV Wehrda).

 10. Mai 2021


Heinrich Vestweber verstarb im Alter von 94 Jahren


Der TSV Wohratal beklagt den Tod von

 Heinrich Vestweber, der am Donnerstag, d.

 22. April verstorben ist. In seiner

langjährigen  Vereinsmitgliedschaft war der

 Halsdorfer  dem Fußball im TSV Halsdorf

 und nachher im TSV Wohratal sehr

 verbunden. Er spielte aktiv beim TSV

 Halsdorf und war Mitglied der

 Meistermannschaft der II. Kreisklasse im

 Jahr 1946. 


Auch mit dem TSV Halsdorf stieg er in 1953 in die A-Klasse auf. Sein jahrelanger Freund Heinz Metke war sein Mannschaftskamerad.  Nach seiner sportlichen Zeit beim TSV Halsdorf leistete  er Vereinsarbeit  beim VFB Wetter.Beruflich zog es ihn nach Wetter. Seine Söhne Kurt und Ewald waren dort auch erfolgreiche Fußballer, sehr zur Freude des Vaters. Dieses war auch der Fall, als Enkel Yannick u. a. für den VFB und den TSV Wohratal spielte. Auch nach der Fusion des TSV Halsdorf mit dem TSV Wohra zum TSV Wohratal im Jahr 1979 war  Heinrich dem Wohrataler Fußball bis in die Gegenwart immer eng verbunden. Er verfolgte die Spiele als Zuschauer bis ins hohe Alter. Er hielt dem Verein auch bei Misserfolgen die Treue. Nach den Spielen war er für alle, auch für die Spieler ein angenehmer Gesprächspartner.  Heinrich war immer um das Wohl des Vereins bedacht. In Krisenzeiten stand er dem Verein mit Rat und Tat immer zur Verfügung.  Der TSV Wohratal, insbesondere die Fußballabteilung mit den aktiven Fußballern, der Vereinsvorstand trauert um Heinrich Vestweber, den alle in guter Erinnerung behalten werden. Unser Mitgefühl entbietet der Verein seinen Angehörigen. Wir werden ihn nicht vergessen.

Der Vereinsvorstand

24. April 2021 



Abbruch und Annulierung der Saison 2020/2021


Am 27. März beschloss  der Hess. Fußballverband in einer Videokonferenz den Abbruch sowie die Annullierung der Saison 2020/2021 für die hessischen Amateurfußballer. Dieser wurde in einem sogenannten Umlaufverfahren von den 32 Kreisfußballwarten bestätigt und unterzeichnet.  Somit ist der Abbruch und die Annulierung der Saison 2020/2021 rechtswirksam. 

„Das nun abgeschlossene Umlaufverfahren hat erwartungsgemäß den Prozess und das Diskussionsergebnis der letzten Sitzung des Verbandsvorstandes einstimmig bestätigt, so dass die von der überwiegenden Anzahl der Vereine gewünschte Klarheit herrscht. Nun hoffen wir darauf, dass wir die kommende Saison 2021/22 wieder regulär austragen und sportlich auf dem Platz abschließen können“, sagte HFV-Präsident Stefan Reuß.

10. April  2021



Bericht in den "Nachrichten aus Wohratal", Aprilausgabe


Obiger Text wurde veröffentlicht in den  "Nachrichten aus Wohratal" Nummer 03

5. März 2021





"Berni" bereitete sich mit Lauftraining auf Skier auf  die weitere Saison vor;  hier 

bei einer Pause mit einem Glühweingenuß und das am Valentinstag;


14. Februar 2021



Verlängerung der Trainertätigkeit mit Bernd Runkel

Er wird auch der Trainer der Seniorenfussballer in der Spielzeit 2021/2022 sein. Darauf einigten sich der TSV Wohratal und der Übungsleiter.  Diese weitere über diese Saison gehende Tätigkeit wurde in der Oberhessischen Presse am 26. Januar auch veröffentlicht.


Jahreshauptversammlung fällt aus

Die für den 20. Februar geplante Jahreshauptversammlung fällt wegen der Corona-Pandemie aus. Wenn es die Gesundheitslage wieder zulassen sollte, wird ein neuer Termin anberaumt und die Vereinsmitglieder werden rechtzeitig davon per Veröffentlichung in den „Nachrichten aus Wohratal“ sowie in der TSV-Homepage in Kenntnis gesetzt und eingeladen. In diesem Jahr werden u. a. Neuwahlen des Vorstands auf der Tagesordnung stehen. 

26. Januar 2021


Weihnachts-, Neujahrswünsche u. Dankesworte

Der Vorstand hat das Wort:


Zurückblickend auf das Jahr 2020 muss man sagen, dass es ein sehr schweres Jahr für alle Sportvereine war -auch für den TSV Wohratal-.Die Corona-Pandemie prägte das sportliche und gesellschaftliche Vereinsleben. Die Gesundheiterhaltung hatte höchste Priorität in all den wenigen sportlichen Aktivitäten. Hoffnung, um den Kampf gegen den Virus zu gewinnen, erhalten wir alle von einem Impfstoff, der bald eingesetzt werden möge. Wann wieder im nächsten Jahr Fußball gespielt und Gymnastik in den drei Gruppen betrieben werden kann, jetzt zu sagen, ist nicht möglich. Im nächsten Jahr steht die jährliche Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen an. Geplant ist diese am 20. Februar. Eine gemeinsame Weihnachtsfeier wird es nicht geben. Die Faschingsveranstaltung, die der TSV immer veranstaltet, wird ausfallen. Im kommenden Jahr kann der TSV auf sein 110-jähriges Bestehen zurückblicken. Ob dieses im Rahmen des Rauschenberg/Wohratal Stadt-/Gemeindepokals und des Spar- und Kreditbank-Cups gefeiert werden kann, entscheidet sich im Frühjahr, wo wir hoffen, dass zu diesem Zeitpunkt sich eine bessere Coronaentwicklung abgezeichnet hat. Wir alle hoffen, dass wir zumindest das bevorstehende Weihnachtsfest im Kreise unserer Familien feiern können. Wir wünschen Euch eine besinnliche Adventszeit, anschließend ein frohes Weihnachtsfest, einen ruhigen Übergang ins nächste Jahr 2021, in dem wir Euch die besten Wünsche im privaten, beruflichen und sportlichen Bereich entgegenbringen. Wir bedanken uns bei allen, den aktiven und passiven Vereinsmitgliedern, die sich im vergangenen Jahr zum Wohle des Vereins eingesetzt haben. Insbesondere ein großes „Dankeschön“ an alle, die an vielen Samstagen beim Bürgerhausanstrich mitgeholfen haben. Und im Jahr 2021 werden wieder alle gebraucht. Der Verein rechnet weiterhin mit Eurer Unterstützung in welcher Art auch immer.

 Der Vorstand

Jens Ratz, Stefan Dawedeit, Thorsten Reuter

3. Dez. 2020


Spiel- und Trainingsverbot

für die

Senioren- u. Juniorenfussballer


Wegen der Corona-Pandemie fallen alle im Monat November angesetzten Spiele der Senioren- und Juniorenfussballer aus. Auch darf nicht trainiert werden. 

28. Okt. 2020

 

Spielplan der Seniorenmannschaften

vom

4. Oktober 2020  bis 1. November 2020

 

Sonntag, der 4. Oktober

15 Uhr: TSV Wohratal – SG Salzböde-Lahn = 6 : 2

Torschützen: Imprahim Chousein (5), Manuel Klein

 

Mittwoch, der 7. Oktober

19 Uhr: TSV Wohratal – SG Rosphe = 3 : 1

Torschützen: Marvin Fitzke, Imprahim Chousein, Marcel Hühn

 

Donnerstag, der 8. Oktober

19 Uhr: TSV Wohratal II – SG Rosphe II (Spielabsetzung),

neuer Termin: Donnerstag, der 5. Nov., 19 Uhr

 

Samstag, der 10. Oktober 

14.30 Uhr: TSV Erksdorf II - TSV Wohratal II (Spielabsetzung)

neuer Termin: Mittwoch, der 11. Nov., 18.30 Uhr


Sonntag, der 11. Oktober

15 Uhr: BSF Richtsberg-Marburg – TSV Wohratal (Spielabsetzung),

Wertung für den TSV Wohratal


 Sonntag, der 18. Oktober

13 Uhr: TSV Wohratal II – SV Langenstein II = 1 : 5

Torschütze: Fabian Wasmuth


15 Uhr: TSV Wohratal – SV Bauerbach II = 5 : 2

Torschützen: Imprachim Chousein (3), Marvin Fitzke, Marcel Hühn

 

Mittwoch, der 21. Oktober

19 Uhr: TSV Wohratal – FSV Cappel II

Spielabsetzung wegen eines Coronaverdachtsfalles,

neuer Termin: Mittwoch, der 28. Nov., 19 Uhr

 

Sonntag, der 25. Oktober

13 Uhr: FV Cölbe II -TSV Wohratal II (Spielabsetzung wg. Corona)

15 Uhr: FV Cölbe – TSV Wohratal (Spielabsetzung wg. Corona)

 

Sonntag, der 1. November

12.30 Uhr: TSV Wohratal II – SG Momberg/Speckswinkel II (Spielabsetzung wg. Corona)


14.30 Uhr: TSV Wohratal – Eintracht Stadtallendorf II

(Spielabsetzung wg. Corona) 


24.  Okt.  2020

 

Spiele der Seniorenmannschaften im Monat September

 

Sonntag, der 6. September

13.00 Uhr:  TSV Wohratal II -  TSV Caldern II = 3 : 1

Torschützen: Andreas Klingelhöfer, Jakob Dressler (2)


15.00 Uhr:  TSV Wohratal    -   TSV Caldern = 1 : 1

Torschütze: André Heinmöller

 

Sonntag, der 13. September

13.00 Uhr:  SV Mardorf II  -  TSV Wohratal II = 1 : 3

Torschützen: Jakob Dressler, Andreas Klingelhöfer, Damjan Ziolkowski


15.00 Uhr:  SV Mardorf      -  TSV Wohratal = 6 : 3

Torschützen: Marcel Hühn (2), Jannik Schubert

 

Mittwoch, der 16. September

19.00 Uhr: TSV Wohratal  -  VFB Wetter II = 2 : 2

Torschützen: Marcel Hühn, Andrè Heinmöller

 

 Sonntag, der 20. September

13.00 Uhr:  TSV Wohratal II  -  RSV Rossdorf II = 1 : 1

Torschütze: Jakob Dressler


15.00 Uhr:  TSV Wohratal     -   RSV Rossdorf = 1 : 4

Torschütze: Marcel Hühn

 

Mittwoch, der 23. September

19.00 Uhr:  SV Schönstadt      -  TSV Wohratal = 2 : 4

Torschützen: Ibo Chousein (2), Andrè Heinmöller (2)

OP-Ausschnitt vom 24. Sept. 2020

 

Donnerstag, der 24. September

19.00 Uhr:  SV Schönstadt II   -  TSV Wohratal II = 1 : 1

Torschütze: Jakob Dressler

 

Sonntag, der 27. September

13.00 Uhr:  TSV Wohratal II - V FL Neustadt II = 1 : 5

Torschütze: Christian Hegen


15.00 Uhr:  TSV Wohratal  -  VFL Neustadt = 5 : 1

Torschützen: Marvin Fitzke (2), Stefan Schmidt, Ibo Chousein

27.  Sept. 2020



1500 km für einen guten Zweck

 

Vierzehn Tage radelten Lukas Geil (Fußballer des FV Bracht) und Felix Janson durch Süddeutschland und sammelten dabei Geldspenden für die Deutsche Kinderkrebsstiftung. Am Ende der Tour wurden die beiden von vielen auf dem Wohrataler Sportplatz empfangen.  


31. Juli 2020


Geplante Lockerung ab dem 1. August 2020

Angesichts weiterhin positiver Entwicklungen der Pandemie in Hessen hat die Hess. Landesregierung weitere Lockerungen für den Sport beschlossen:

Ab dem 1. August werden die Kontaktbeschränkungen für den Trainings- und Wettkampfbetrieb aufgehoben. Damit können Mannschaftssportarten uneingeschränkt und ohne Beschränkung der Personenzahl durchgeführt werden.

24. Juli 2020 




"Wohratals "Herzstück" strahlt wieder"


So steht es in der Oberhessischen Presse v. 20. Juli. In insgesamt fünf Arbeitseinsätzen vom 13. Juni bis 18. Juli gaben Mitglieder des TSV sowie des Halsdorfer Schützenvereins durch ihren ehrenamtlichen Einsatz dem Bürgerhaus dieses Aussehen, das den OP-Redakteur bewogen hat, die Überschrift "Wohratals "Herzstück" strahlt wieder" in seinem Bericht so zu formulieren.





20. Juli 2020


Arbeitseinsatz am Bürgerhaus

am 18. Juli






Informationen


Vorerst trainieren die Seniorenfussballer jeweils am Freitagabend auf dem Sportgelände am Bürgerhaus;


 Neuzugänge für die Saison 2020/2021 sind Lukas Sprenger vom SV Schönstadt als Torwart, Imprachim Chousein vom BSF Richtsberg u.

Leon Gilsebach (eig. Nachwuchs)

 Abgänge sind Julian März und Przemyslaw Jakub Michalewicz zum TSV Kirchhain;


Der angekündigte geplante Dämmerschoppen am 29. Aug. kann wegen der Corona Pandemie nicht stattfinden.

 13. Juli 2020 



Die Kooperation Sportverein/Gemeinde

ging weiter am

Samstag, d. 11. Juli 

mit einem weiteren Arbeitstermin !






Abbruch der Saison 2019/2020


Am Samstag, dem 20. Juni wurde beim außerordentlichen Verbandstag des Hessischen Fußballverbandes in der Grünberger Sportschule offiziell beschlossen, dass die Saison 2019/2020 wegen der Corona-Pandemie mit Aufsteigern, darunter auch die besten Tabellenzweiten, aber ohne Absteiger abgebrochen wird.Zum 30. Juni wird die aktuelle Saison, die seit dem 3. März unterbrochen ist, abgebrochen. Dafür hat die überwältigende Mehrheit der Delegierten gestimmt. Es gibt Aufsteiger gemäß des Spielgeschehens der Saison 2019/2020, aber keine Absteiger. Freiwillige Abstiege sind möglich. Die Wertung der Tabelle wird mit Hilfe der Quotienten -Regelung vorgenommen. Die Berechnung der Quotienten-Regelung erfolgt wie folgt: Die Punktzahl  wird durch die Anzahl der Spiele dividiert und dann mit  100 multipliziert. Von dieser Regelung profitiert der TSV Amöneburg, der als Tabellenzweiter in der A-Liga Marburg neben dem Tabellenersten SV Großseelheim in die Kreisoberliga aufsteigt. So werden in der Saison 2020/2021 der RSV Kleinseelheim, FSV Cappel II und SV Bauerbach II auch weiterhin Gegner des TSV Wohratal sein. Die 1. Mannschaft des TSV schließt die Saison 2019/2020 mit dem 10. Tabellenplatz bei einem Torverhältnis von 33:35 und 24 Punkten ab. Die 2. Mannschaft nimmt in der B-Liga, Gruppe III, mit einem Torverhältnis von 24:92 und sieben Punkten den vorletzten Tabellenplatz ein. Wann die neue Saison beginnen wird, weiß im Moment noch niemand. Man vermutet, dass dieses am 1. September 2020 sein wird. Im Jugendbereich gibt es auch keine Absteiger. Die Quotientenregel wird dort ebenfalls angewandt.

 

04. Juli  2020


Aktionstag des TSV Wohratal war am Samstag, d. 13. Juni

-Nächster Arbeitstermin ist am Samstag, d. 20. Juni, um 10 Uhr-

 

Der Vorstand hatte aktive und passive Vereinsmitglieder aus allen Abteilungen eingeladen, um Arbeiten auf, um das Sportgelände beim Bürgerhaus und im Sportheim durchzuführen. Mäh-, Schnitt-, Kehr-, Aufräum-, Putzarbeiten und Unkrautbekämpfungsmaßnahmen lagen an.   Hier einige Fotos.







13.  Juni 2020


Entscheidungen des Vereinsvorstandes am  22. Mai

 

Der Vorstand des TSV Wohratal hat am 22. Mai entschieden, den Trainingsbetrieb der Jugend- und Seniorenmannschaften auf dem Trainingsgelände am Bürgerhaus in Wohratal weiterhin bis zum 30. Juni 2020 auszusetzen.

Hintergrund dieser Entscheidung ist zum einen die weitere Sperrung des Vereinsheimes, zum anderen sind die gesetzlichen Vorschriften für einen Trainingsbetrieb schwer umsetzbar - unabhängig der Kosten, die auf den Verein zukommen, der seit Monaten keine Einnahmen verzeichnen kann.


Die Vereinsführung wird mit der Fußball- und der Jugendabteilung alles daransetzen, einen Trainingsbeginn ab Juli 2020 umsetzen zu können.

Bis dahin heißt es, gesund und geduldig zu bleiben.


 Am Samstag, dem 13. Juni 2020, ab 10 Uhr,

plant der TSV Wohratal einen Aktionstag um das Vereinsgelände. Neben Streich- und Aufräumarbeiten plant der Verein, sich an den Sanierungsarbeiten an der Außenfassade des Bürgerhauses Wohratal zu beteiligen.

Freiwillige Helfer sind für zahlreiche Arbeiten, die mit dem erforderlichen Abstand erfolgen, gerne gesehen.


 Desweiteren plant der TSV Wohratal für

Samstag, 15. August 2020 einen ABSTANDS-DÄMMERSCHOPPEN für Vereinsmitglieder auf dem vereinseigenen Trainingsplatz.

Hierbei geht es um Abbau der Getränkebestände, aber auch um einfach mal wieder soziale Kontakte aufrecht zu erhalten.


Selbstverständlich werden bei diesem Dämmerschoppen alle erforderlichen Maßnahmen und Vorschriften - insbesondere was die Hygienemaßnahmen angehen -, eingehalten. 

  • 23. Mai 2020


Wann und wie geht es im Amateurfussball weiter ?

(Stand 17. Mai 2020)

 

Der Vorstand des Hessischen Fußballverbandes empfiehlt den Delegierten eines noch stattfindenden außerordentlichen Verbandstages , dass die Saison 2019/2020 zum 30. Juni 2020 beendet werden und die Wertung mit Hilfe der Quotienten-Regelung mit Aufsteigern gemäß des Spielgeschehens der Saison 2019/2020, aber ohne Absteiger erfolgen soll. Die Berechnung der Quotientenr-Regelung erfolgt wie folgt: Punktzahl dividiert durch die Anzahl der Spiele mal 100.Weitere wählbare Möglichkeiten sind die Fortführung der Saison über den 30.Juni 2020 hinaus und das vorzeitige Saisonende mit Quotienten-Regelung unter Ermittlung der Auf- und Absteiger gemäß des bestehenden Spielgeschehens.Diese Entscheidung traf der Vorstand des HFV am 16. Mai 2020.


Die endgültige Entscheidung fällt im Rahmen des außerordentlichen Verbandstages, der am 20. Juni stattfindet. 

 

 Die Grundlage für diese Empfehlung bilden die 32 Kreiskonferenzen, die in den letzten beiden Wochen durchgeführt wurden. Die entsprechenden Kreisfußballwarte gaben die Ergebnisse aus ihren Kreisen an die zuständigen Regionalbeauftragten weiter.

Die Fußballkreise Marburg, Biedenkopf und Frankenberg entschieden sich mit großer Mehrheit für die Beendigung der Saison 2019/2020. Im Marburger Fußballkreis stimmten nur 10,2 % von 49 teilnehmenden Vereinen für eine Fortsetzung der Saison. Von den knapp 90 %, die für eine Beendigung stimmten, sprachen sich 57,1 % für die vorzeitige Beendigung mit einem Aufsteiger nach Quotientenregelung und keine Absteiger aus.

Für die Beendigung mit Auf- und Absteigern nach dem Spielgeschehen stimmten 18,4 %, für einen Abbruch ohne Wertung (Annullierung) und einen Neustart stimmten 14,3 %.

 Nochmals:

Die endgültige Entscheidung fällt im Rahmen des außerordentlichen Verbandstages, der am 20. Juni stattfinden wird. 

 

  


Video-Sitzung des Verbandsvorstandes:

 HFV setzt Spielbetrieb bis auf Weiteres aus


04. April 2020 (eine Mitteilung des  HFV)

 

Der Hessische Fußball-Verband (HFV) setzt seinen Spielbetrieb bis auf Weiteres aus. Das wurde im Rahmen der Sitzung des Verbandsvorstandes am Samstag (4. April) verkündet. Für den ursprünglich am 6. Juni 2020 geplanten Verbandstag wurde ein alternativer Zeitplan vorgestellt. Darüber hinaus beschäftigte sich die Zusammenkunft per Videokonferenz mit den Themen Zeitstrafe sowie Satzungsänderungen zur Erleichterung der Fassung von Beschlüssen auf digitalem Wege. Außerdem erfreulich: Der HFV kommt seinen Vereinen in der Corona-Krise finanziell entgegen.

Somit verlängern sich die vom TSV-Vorstand am 16. März 2020 festgelegten Verbote und Verhaltensmaßnahmen bis auf Weiteres.

4. April 2020

 


Einstellung des Spiel- , Trainingsbetriebs sowie Aufenthaltsverbot im Vereinsheim

vorerst bis zum 19. April 2020


Die aktuelle Lage rund um das Coronavirus in Deutschland, Hessen und insbesondere im Landkreis Marburg-Biedenkopf veranlasst die Vereinsführung des TSV Wohratal zu folgenden Entscheidungen:


1. Trainingsbetrieb auf dem Sportplatz ist bis zum 19.04.2020 untersagt!

 

2. Aufenthalt im Vereinsheim des TSV Wohratal ist bis zum 19.04.2020 untersagt!

 

3. Der Vorstand des TSV Wohratal wird die Entwicklung rund um das Virus beobachten und über die weitere Vorgehensweise rechtzeitig informieren.

 

4. Der Sport rückt damit für Fußballsenioren- und Jugendbereich inkl.

aller Gymnastikabteilungen in den Hintergrund und unser aller Gesundheit hat höchste Priorität.

 

Wohratal, 16. März 2020

   Der Vorstand des TSV Wohratal 1911 e.V.

Jens Ratz, Stephan Dawedeit, Thorsten Reuter (gleichberechtigte Vorsitzende)

 

Quelle: Pressemitteilung (07/20) des Hess. Fussballverbandes vom 12. März 2020


Der Hessische Fußball-Verband (HFV) hat aufgrund der aktuellen Infektionsgefahr mit dem Coronavirus entschieden, den kompletten Spielbetrieb in Zuständigkeit des HFV in Hessen - von der LOTTO Hessenliga bis in die untersten Klassen - vorerst bis einschließlich Karfreitag, den 10. April 2020, einzustellen.   

Die Generalabsage betrifft sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen und Jugend auf Sportplätzen im Freien sowie sämtliche Wettbewerbe in der Halle. Neben den angesetzten Partien des regulären Spielbetriebs sind auch Freundschaftsspiele von der Generalabsage betroffen. Damit ruht der Spielbetrieb in den nächsten Wochen komplett. Die Vereine sind zudem aufgerufen, den Trainingsbetrieb in dieser Zeit auszusetzen.  

 

Dies erklärten die jeweils verantwortlichen Ausschussvorsitzenden Jürgen Radeck (Vorsitzender des Verbandsausschusses für Spielbetrieb und Fußballentwicklung), Prof. Dr. Silke Sinning (Vorsitzende des Verbandsaus-schusses für Frauen- und Mädchenfußball) und Carsten Well (Vorsitzender des Verbandsjugendausschusses) in Abstimmung mit dem Präsidium des Hessischen Fußball-Verbandes im Rahmen einer Telefonkonferenz am heutigen Nachmittag. 

  „Alle Institutionen, Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgerufen, ihren Beitrag dazu zu leisten, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und somit vor allem die älteren und gesundheitlich belasteten Mitbürgerinnen und Mitbürger so gut wie möglich zu schützen sowie damit die Aufrechterhaltung unseres Gesundheitssystems zu unterstützen. Der Hessische Fußball-Verband hat sich zu dieser drastischen Maßnahme entschieden, um konsequent im Sinne unserer gesellschaftlichen Verantwortung handeln. Uns ist durchaus bewusst, dass dies einige organisatorische Umstände mit sich bringen wird und wir bauen dabei auf das Verständnis unserer hessischen Fußball-Familie. Wir hoffen, dass wir nach der genannten Zeitspanne die Saison mit Hilfe von Nachholspielen regulär zu Ende bringen können“, erklärte HFV-Präsident Stefan Reuß.  

 

Über aktuelle Entwicklungen zum Thema Coronavirus informiert der Hessische Fußball-Verband in dieser Rubrik auf der Verbandswebsite: https://www.hfv-online.de/verband/news/sonstiges-coronavirus/




Jahreshauptversammlung am 18. Jan. 2020


Die für 25 u. 50-jährige Mitgliedschaft  Geehrten,

 die bei der Mitgliederversammlung  anwesend waren


hi.v.li.: Carsten Reich (25 J.), Hans-Georg Scheufler (50 J.), Marc Pietsch (25 J., Walter Buckert (50 J.), 

v.v.li.: Robert Kroll (50 J., Günter Reich (50 J.), Gerhard Zulauf (50 J.), Ingo Schnatz (25 J.) u. Thorsten Reuter (Vorstandsmitglied).


JHV des TSV Wohratal am 18. Januar


 Jens Ratz, einer der drei gleichberechtigten Vorsitzenden, begrüßte die Vereinsmitglieder. Anschließend gedachten diese der im letzten verstorbenen Mitglieder. Jens Ratz informierte darüber,  dass der Fussballabteilung zur Durchführung des Spielbetriebes immer noch zahlreiche Helfer fehlen.Auch werden noch Helfer zur Bewältigung  des Karnevalswochenende vom 24. – 26. Januar benötigt. Er gab bekannt, dass er nur noch bis zum nächsten JHV im kommenden Jahr das Amt eines von drei Vorsitzenden bekleiden werde. Im nächsten Jahr werde er nicht mehr kandidieren. Nach der Entlassung des Trainers Thomas Slany übernahm Bernd Runckel das Traineramt. Der stellv. Fußballabteilungsleiter Christoph Steinhaus lobte seine Arbeit, der die 1. Mannschaft in den letzten Spielen wieder auf Erfolgskurs brachte. Alle drei Abteilungsleiterinnen der Gymnastikgruppen bedankten sich für den Erhalt von jeweils 100 Euro vom Verein und betonten einen harmonischen Umgang miteinander in ihrer Abteilung. Die JSG NordOst wird in Zukunft weiterhin mit dem TSV Rauschenberg, FV Bracht und TSV Gemünden zusammenarbeiten.Zehn Kinder vom TSV Rosenthal haben bei der JSG ein Zweitspielrecht. Die Kassenprüfer Peter Schweinsberger und Gerhard Dawedeit lobten die übersichtliche Kassenprüfung von Stefan Gilsebach und schlugen vor, ihn für seine langjährige Vorstandsarbeit und seine gewissenhafte und übersichtliche Kassenführung einmal eine entsprechende Ehrung zukommen zu lassen. Sie monierten die massive Steigerung der Ausgaben gegenüber des vorigen Jahres. Nach ihrer Meinung müssten in Zukunft die Ausgaben reduziert werden.   Darüber entstand eine hitzige Diskussion. Auf Antrag wurde der Vorstand entlastet. Andreas Klingelhöfer wurde zum stellv. Schriftführer gewählt. Auf Antrag von Jens Ratz beschloss die Mitgliederversammlung nach längerer Diskussion eine neue Abteilung im Verein mit Namen  „Karneval“. In dieser Sache stellte sich Prinz Michael I. vor, der seit dem letzten Jahr im Wohrataler Karneval mit Prinzessin Carina I. das Prinzenpaar bildet.  Auch wurden langjährige Vereinsmitglieder geehrt:


25 Jahre Vereinszugehörigkeit:

Ingo Schnatz, Marc Pietsch, Carsten Reich, Frank Schmidt, Johannes Günther, Jonas Kessler, Edeltraut Raabe


50 Jahre Vereinszugehörigkeit:

Günter Reich, Hans-Georg Scheufler, Robert Kroll, Walter Buckert, Gerhard Zulauf, Rainer Mühling


Die Versammlung war gegen 21.15 Uhr beendet. Danach genossen die Versammlungsteilnehmer eine schmackhafte Gullaschsuppe.

Das war einiges - nicht alles- aus der  Jahreshauptversammlung 2020. 

18. Jan. 2020


Karneval in Wohratal

Veranstalter: TSV Wohratal


Freitag, der 24. Januar ab 19 Uhr:  "Freunde - Treffen" im Bürgerhaus

Samstag, der 25. Januar ab 19 Uhr: Prunksitzung im Bürgerhaus

Sonntag, der 26. Januar ab 14 Uhr: Kinderkarneval im Bürgerhaus

18. Jan. 2020


                              Neujahrswünsche

Alles Gute für das bereits angebrochene Jahr 2020, in dem bei allen die Wünsche im beruflichen, privaten und sportlichen Bereich bei guter Gesundheit in Erfüllung gehen mögen. Ein „Dankeschön“ an alle aktiven und passiven Vereinsmitglieder der verschiedenen Abteilungen und an diejenigen, die im Jahr 2019 in irgendeiner Form dem Verein geholfen und diesen unterstützt haben. Im Jahr 2020 werden wieder alle gebraucht. Der Verein rechnet weiterhin mit Eurer Unterstützung.

Am Samstag, d. 18. Januar 2020 um 19 Uhr war die turnusgemäße Mitgliederversammlung im Vereinsheim zu der  alle Vereinsmitglieder eingeladen worden waren. 


Die Tagesordnung

1) Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2) Totenehrung

3) Jahresberichte 2019 der Vorsitzenden, des Schriftführers, der Abteilungsleiterinnen u. -leiter (Gymnastik, Senioren- u. Jugendfußball) des Kassierers und der Kassenprüfer

4) Entlastung des Vorstandes

5) Neuwahl eines neuen Kassenprüfers

6) Wahl eines stellv. Schriftführers

7) Anstehende Veranstaltungen wie z. B. Karneval

8) Verschiedenes

Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung waren  bis spätestens eine Woche vor dem Tage der Mitgliederversammlung schriftlich bei einem der drei gleichberechtigten Vorsitzenden (Thorsten Reuter, Stefan Dawedeit, Jens Ratz) einzureichen.

Im Anschluss an die Versammlung bot der Verein einen kleinen Imbiss mit Getränken an.


18. Januar 2020

 Würfelabend am 28. Dezember 2019




Wichtige TSV - Termine

Für die Fussballer ist momentan Winterpause. In der Saison 2019/2020 geht es am So., d. 8. März im Jahr 2020 mit den Heimspielen gegen TSV Amöneburg weiter.

Am Sonntag, d. 5. Januar 2020 nimmt der TSV an einem Hallenfussballturnier für Senioren in der Sport- und Kulturhalle Gemünden teil. Es wird um den Cup der Spar- und Kreditbank Gemünden gespielt. Gegner des TSV Wo. sind TSV Eintracht Stadtallendorf II, SG Eder u. SG Bunstruth/Haina. Die konkreten Spielzeiten liegen momentan noch nicht vor. 

Die JSG NordOst bietet ein "Schnuppertraining" für 4-6jährige Kinder am Freitag, d. 17. Jan. 2020 von 17 bis 18 Uhr in der Sporthalle der Mittelpunktschule in Halsdorf an (genaueres siehe Flyer bei "Fussball-Jugend".

Zur Mitgliederversammlung am Samstag, d. 18. Januar 2020, 19 Uhr, im Vereinsheim lädt der Vorstand die Vereinsmitglieder ein. Die Tagesordnung wird noch zeitnah in der Homepage zu lesen sein. In der Januarausgabe von WiWo ist die TO veröffentlicht.

Der Nikolaus wandte sich am 6. Dezember an die Fussballer und alle Fussballfans. Hier sind seine mahnenden Worte zu hören.

18. Dez. 2019




Spieler der Woche: "Bubi" Schmidt


Quelle: Oberhessische Presse v. 5. Dez. 2019

„Traditioneller Würfelabend“

am

Samstag, d. 28. Dez. ab 17 Uhr

im Vereinsheim

 

Der Verein lädt zu einem Würfelabend „zwischen den Jahren“ ein, bei dem stracke rote Würste, Partyfässchen, Schnaps und zwei halbe Schweine zu gewinnen sind. Eingeladen dazu sind alle Bürgerinnen und Bürger aus Wohratal und Umgebung, egal ob Vereinsmitglied oder nicht. Frisches Fassbier und kleinere Leckereien werden zu einem gemütlichen Abend beitragen.

 2. Dez. 2019

Andrè Heinmöller

in die "Mannschaft des Tages"

nominiert

Aufgrund seiner großartigen Leistung im Heimspiel gegen den RSV Rossdorf am 24. Nov.. (Spielausgang 1 : 1) wurde er von der Oberhessischen Presse-Sportredaktion in der Ausgabe vom 25. Nov. in die "Mannschaft des Tages" als Abwehrspieler nominiert. Er hat es verdient. Herzlichen Glückwunsch.



25. Nov. 2019


Weihnachtsfeier der Fußballabteilung

 am Samstag, d. 14. Dezember, ab 19 Uhr

 im Bürgerhaus (kleiner Saal)

Vereinsmitglieder, aktive Fußballer, Trainer, Betreuer, Schiedsrichter,  Helferinnen u. Helfer, Sponsoren und Fans und alle, die sich der Fußballabteilung verbunden fühlen, sind zur diesjährigen Weihnachtsfeier eingeladen. Bei einem Unkostenbeitrag von 20 Euro wird es für alle ein warmes Buffet inklusiv aller Getränke geben. Musik  und  einige Überraschungen werden zur Unterhaltung beitragen. Auf einer im Sportheim befindlichen Liste kann man seine Teilnahme eintragen.  Der Vorstand freut sich, in der vorweihnachtlichen Zeit viele  zur  Feier begrüßen zu können.

21. Nov. 2019


Trainerwechsel

Der TSV Wohratal beendete die Arbeit vor dem Auswärtsspiel am 17. November gegen FSG Südkreis mit Trainer Thomas Slany, der zu Beginn der Saison 2019/2020 Spielertrainer Marc Pietsch ablöste. Neuer Trainer der Seniorenfussballer ist Bernd Runkel. 

18. Nov. 2019


Erfolgreiche A-Junioren JSG Gemünden/JSG NordOst

 

Als Pokalsieger des Fussballkreises Frankenberg nahmen die A-Junioren in den Spielen um den Hessenpokal teil. In diesem Wettbewerb kam es zu insgesamt 28 Begegnungen. Die Jugendlichen mit ihren Trainern Peter Metz, Thorsten Schild sowie Bernhard Kischnick hatten am Samstag, d. 16. Nov. im Heimspiel vor einer stattlichen Zuschauerkulisse den Nachwuchs des Regionaligisten FC Gießen zum Gegner. Noch großem Kampf unterlagen die Einheimischen nach einem Halbzeitstand von 0 : 2 dem technisch versierteren Gegner mit 1 : 3 und schieden damit aus diesem Wettbewerb aus. Das Tor der JSG erzielte Pascal Hammer beim Stand von 0 : 3. Noch drei Ergebnisse in diesem Wettbewerb mit heimischen Mannschaften: JFV Hünfelder Land – VFB Marburg = 2 : 7; VFB Wetter – Hessen Kassel = 0 : 9; JSG Gudensberg/Edermünde – Ederbergland = 0 : 2. 


16.  Nov. 2019


Die Spiele der Seniorenmannschaften

im November bis zum Beginn der Winterpause


Sonntag, der 3. November

12.30 Uhr: TSV Wohratal II – SG Niederklein/Schweinsberg II (Spielausfall)

14.30 Uhr: TSV Wohratal – SG Niederklein /Schweinsberg = 4 : 3

Torschützen: Niklas Viereckl (2), Stefan Schmidt (2)

 

Sonntag, der 10. November

12.30 Uhr: FV Cölbe II – TSV Wohratal II = 6 : 0

14.30 Uhr: FV Cölbe – TSV Wohratal = 1 : 1

Torschütze: Andrè Heinmöller


Aus der Oberhessischen Presse vom 11. Nov. 2019


Sonntag, der 17. November

13.00 Uhr: FSG Südkreis II – TSV Wohratal II  (Spielabsetzung)

14.45 Uhr: FSG Südkreis – TSV Wohratal = 2 : 0

 

Sonntag, der 24. November

13.00 Uhr: TSV Wohratal II – RSV Rossdorf II (Spielabsetzung)

14.45 Uhr: TSV Wohratal – RSV Rossdorf = 1 : 1

Torschütze: Marcel Hühn

 

Sonntag, der 1. Dezember

12.00 Uhr: SSV Hatzbach II – TSV Wohratal II = 10 : 1

Torschütze: Jakob Dressler


14.00 Uhr: Eintracht Stadtallendorf II – TSV Wohratal = 5 : 7

Torschützen: Stefan Schmidt (4), Axel Bubenheim (2), Marcel Hühn

1. Dez. 2019


Schiedsrichter-Neulingslehrgang vom 23. Jan. – 7. Febr. 2020

 

In der o.a. Zeit an bestimmten Tagen bietet die Schiedsrichtervereinigung Marburg für Interessierte einen Schiedsrichter- Neulingslehrgang an, der im Schröcker Sportheim stattfinden wird. Genaueres kann man in der Homepage der Schiedsrichtervereinigung www.schiedsrichter-marburg.de erfahren. Interessierte können sich in dieser Sache an den Vereinsvorstand oder an die Fussballabteilungsführung wenden.

27. Okt. 2019


Hessenpokalteilnahme der A-Junioren


Als Pokalsieger des Fussballkreises Frankenberg nimmt die A-Junioren- Mannschaft der JSG Gemünden/NordOst  um den Hessenpokal teil. In diesem Wettbewerb haben die heimischen A-Junioren am

Samstag, d. 16. November , 15 Uhr,

auf dem Rasenplatz in Wohratal

ein Heimspiel gegen den FC Gießen.

Die Gastmannschaft ist der Nachwuchs des FC Gießen, der als Aufsteiger seit dieser Saison 2019/2020 in der Regionalliga Südwest spielt. Mit einem spannenden Spiel ist zu rechnen. Die A-Junioren und das Trainerteam hoffen auf die Unterstützung von zahlreichen Zuschauern. 

3. Nov. 2019


Spiele der Seniorenmannschaften im Monat Oktober


Donnerstag, der 3. Okt.

14 Uhr: RSV Rossdorf II - TSV Wohratal II = 10 : 0


Sonntag, der 6. Okt.:

13 Uhr: RSV Kleinseelheim II – TSV Wohratal II = 4 : 4

Torschützen: Tobias Kreuer, Maximilian Dönges, Malte Roth, Christian Hegen


15 Uhr: RSV Kleinseelheim   -  TSV Wohratal = 2 : 3

Torschützen: Marvin Fitzke (2), Nico Bubenheim

 

Sonntag, der 13. Okt.:

13 Uhr: SG Salzböde/Lahn II -  TSV Wohratal II = 1 : 0

15 Uhr: SG Salzböde/Lahn  - TSV Wohratal = 9 : 1

Torschütze: Tobias Kreuer

 

Sonntag, der 20. Okt.:

13 Uhr:  TSV Wohratal II – BSF Richtsberg II = 5 : 4

Torschützen: Malte Roth (2), Lorenz Langer, Damiam Adam Ziolkowski, Stefan Gilsebach


15 Uhr: TSV Wohratal - FSV Cappel II = 3 : 0

Torschützen: Marcel Hühn, Stefan Schmidt, André Heinmöller

 

Sonntag, der 27. Okt.:

13 Uhr: SV Mardorf II - TSV Wohratal II = 2 : 1

Torschütze: Malte Roth

15 Uhr: SV Mardorf - TSV Wohratal = 3 : 3

Torschützen: André Heinmöller, Stefan Schmidt (2)


27. Okt. 2019




Mannschaft des Tages

Die OP-Sportredaktion nominierte Marvin Fitzke (dreifacher Torschütze bei der 4:6 Niederlage gegen SV Schönstadt) in die "Mannschaft des Tages", abgedruckt in der Montagsausgabe (23. Sept.) der Oberhessischen Presse.


Spiele der Seniorenmannschaften im Monat September

 

Sonntag, der 1. Sept., 13 Uhr: TSV Wohratal II – VFL Neustadt II = 1 : 6

Torschütze: Damian Adam Zollowski


                                      15 Uhr: TSV Wohratal – VFL Neustadt = 0 : 2

 

Sonntag, der 8. Sept., 13 Uhr: SV Großseelheim II – TSV Wohratal II -abgesetzt-

                                      15 Uhr: SV Großseelheim – TSV Wohratal = 1 : 0

 

Sonntag, der 22. Sept., 13 Uhr: SV Schönstadt II – TSV Wo.  II = 1 : 7

Torschützen: Malte Roth (2), Niklas Viereckl (2), Jakob Dressler, Tobias Kreuer, Maximilian Dönges


                                         15 Uhr: SV Schönstadt – TSV Wohratal : 6 : 4

Torschützen: Marvin Fitzke (3), Andrè Heinmöller


Donnerstag, der 26. Sept., 19 Uhr: TSV Wohratal II - Spvgg Rauischholzhausen II = 1 : 11

Torschütze: Andreas Klingelhöfer

 

Sonntag, der 29. Sept., 13 Uhr: TSV Wohratal II – TSV Erksdorf II = 1:9

Torschütze: Damiam Adam Ziolkowski

                                         15 Uhr: TSV Wohratal – SV Bauerbach II = 2 : 0

Torschützen: Stefan Schmidt, Nico Bubenheim

              Stand 29.  Sept. 2019

 


Im Kreispokal Marburg 

unterlag der TSV Wohratal dem zwei Klassen höher spielenden Gruppenligisten VFB Wetter knapp mit 1 : 2 und schied damit aus diesem Pokalwettbewerb aus.

Torschütze: Marvin Fitzke

20. Aug. 2019


Die Spiele im Monat August

Sonntag, der 4. August

13 Uhr:  TSV Wohratal II - FSG Südkreis II = 0 : 3

Der TSV Wohratal konnte keine Mannschaft stellen.


15 Uhr:  TSV Wohratal - FSG Südkreis = 1 : 0

Torschütze: Jannick Schubert


Donnerstag, der 8. August

19 Uhr:  RSV Roßdorf II  - TSV Wohratal II (wird neu angesetzt)


Freitag, der 9. August

19 Uhr:  RSV Roßdorf - TSV Wohratal = 0 : 0


Sonntag, der 18. August

13 Uhr:  TSV Wohratal II - SSV Hatzbach II = 0 : 7

15 Uhr:  TSV Wohratal - Eintracht Stadtallendorf II = 3 : 0

Torschützen: Stefan Schmidt, André Heinmöller, David Fitzke


Sonntag, der 25. August

13 Uhr:  SV Momberg II - TSV Wohratal II = 7 : 2

Torschützen: Hendrik Langer, Julian März


15 Uhr:  TSV Amöneburg - TSV Wohratal = 4 : 1

Torschütze: Axel Bubenheim


Donnerstag, der 29. August

19 Uhr:  TSV Wohratal - Spvgg Rauischholzhausen = 0 : 4


Freitag, der 30. August

19 Uhr:  TSV Wohratal II - Spvgg Rauischholzhausen II (verlegt)

31. .  Aug. 2019

 


Spiel im Kreispokal Marburg am Di., d. 30. Juli

19 Uhr: SV Langenstein - TSV Wohratal = 1 : 5

Torschützen: Jannick Schubert, Lorenz Langer, Marvin Fitzke (3);

In der 2. Runde am Dienstag, d. 20. Aug., 19 Uhr, empfängt der TSV  den Gruppemligisten VFB Wetter.

31. Juli 2019


Der TSV Wohratal

Sieger der Pokalspiele um den Stadt- u. Gemeindepokal der Stadt Rauschenberg und der Gemeinde Wohratal des Jahres 2019




Spielergebnisse sind weiter unten zu lesen.

20. Juli 2019


Auszeichnung mit dem Landesehrenbrief



Foto vom Landkreis

Am 10. Juli ehrte die Landrätin Kirsten Fründt im Beisein von Bürgermeister Heiko Dawedeit die Wohrataler Werner Hartmann, Burkhard Michael Pandikow und das Vorstandsmitglied des TSV Wohratal Jens Ratz für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen. Jens Ratz engagierte sich im Sportverein in verschiedenen Funktionen, als Jugendleiter, als Schriftführer, als stellv. Kassierer, als Fussballabteilungsleiter und als Vorsitzender. Er organisierte auch die überregional bekannten Karnevalsveranstaltungen des TSV Wohratal. Auch seine Funktionen im Stammtisch „Komm mach mit-tratsch Dich fit“, im „Rollenden Weihnachtsmarkt" und die Durchführung der „Festivals gegen Krebs“ begründeten die bei Jens Ratz ausgesprochene Ehrung, die der Ehrenamtsbeauftrage Karl-Heinrich Auffahrth in die Wege geleitet hatte. 

12. Juli 2019



Stadt- u- Gemeindepokal der Stadt Rauschenberg

und der Gemeinde Wohratal

 

Der TSV Rauschenberg lud zu diesen Spielen und zum Verweilen nach den Spielen ein, die auf dem Sportplatz in Schwabendorf ausgetragen wurden.

 

Der Spielplan und die Ergebnisse:

 

Dienstag, der 16. Juli

18 Uhr:      TSV Rauschenberg – TSV Wohratal = 1 : 3

Torschützen: David Fitzke u. Manuel Klein (2)


20 Uhr:      TSV Ernsthausen – FV Bracht = 2 : 1

 

Donnerstag, der 18. Juli

18 Uhr:      FV Bracht – TSV Rauschenberg = 7 : 2

20 Uhr:      TSV Wohratal – TSV Ernsthausen = 4 : 0

Torschützen: Andrè Hellwig, Stefan Schmidt, Marvin Fitzke, Patrick Homberger

 

Freitag, der 19. Juli

Ab 18 Uhr: Kleinfeldturnier der „Alten Herren“

Sieger FV Bracht, der TSV Wohratal wurde Dritter.

 

Samstag, der 20. Juli

13.30 Uhr: TSV Rauschenberg – TSV Ernsthausen = 3 : 1

15.30 Uhr: FV Bracht – TSV Wohratal = 1 : 4


 20. Juli 2019




Trainingsauftakt war am Samstag, dem 29. Juni

 Bei tropischen Temperaturen absolvierten über 20 Seniorenfussballer das 1. Training unter dem neuen Trainer Thomas Slany. Vorstandsmitglied Jens Ratz  stellte nach dem Training die anwesenden Neuzugänge vor. Diese sind mit v. li.: Fussballabteilungsleiter Tim Buckert, Jakub Michaelewicz (Eintracht Stadtallendorf), Andreas Kremer (Wiedereinsteiger), André Hellwig (SV Langenstein), Trainer Thomas Slany

knieend v. li.: Daniel Weimer (eig. Jgd.), Julian März (JFV Ohmtal) 


Weitere Neuzugänge sind: Roman Waßmuth (eig. Jgd.), Jerry Dingel (SG Haina/Bunstruth), Tobias Kreuer (Wiedereinsteiger).

Marc Pietsch u. Ingo Schnatz wechselten zum TSV Kirchhain und Phillip Jakobi zum SV Erfurtshausen. 

29. Juni 2019

Ehrung für Bernhard Kischnick


Foto: Michael Hofsteter (OP Marburg)


Beim Ehrungsabend des Kreisfussballausschusses Marburg im Bauerbacher Bürgerhaus am 19. Juni wurde er für seine ehrenamtlichen Tätigkeiten in den vergangenen Jahren in verschiedenen Funktionen beim TSV Wohratal  geehrt. Der 60-jährige, den man als Urgestein des TSV Wohratal bezeichnen kann, war  Trainer, Spielertrainer, Fußballabteilungsleiter, Mitglied des Fussballausschusses und  einer von drei gleichberechtigten Vereinsvorsitzenden. In der Saison 2019/2020 trainiert er weiterhin die A-Junioren, eine Jugendspielgemeinschaft aus Spielern des TSV Gemünden und der JSG NordOst (Spieler des FV Bracht, TSV Rauschenberg u. TSV Wohratal) . Die Ehrung sprachen die  Ehrenamtsbeauftragten Henner Auffahrt (Foto li.) und Thomas Becker (re.) vom Hesssichen Fussballverband aus. 

21. Juni 2019


Der Vorbereitungsplan für die neue Saison

und

die beiden Seniorenmannschaften

in der Statistik der Saison 2018/2019


- zu lesen bei "Fussball-Senioren" -

5. Juni 2019



Die Abschlußfeier

der Seniorenfussballer

war am

Sonntag, d. 26. Mai,  ab 18 Uhr,

beim Sportheim

 nach dem verlorenen Auswärtsspiel beim VFL Dreihausen.


Der Vorstand bedankte sich beim Trainer, den Spielern und Helfern für ihren Einsatz in der abgeschlossenen Saison.

Die Vorbereitung für die kommende Saison beginnt mit dem 1. Training am Samstag, dem 29. Juni, 15 Uhr, unter dem neuen Trainer Thomas Slany.

26. Mai 2019


Marcel Hühn

in der

"Mannschaft des Tages"


Die Sportredaktion der Oberhessischen Presse stellte Marcel aufgrund seiner guten Leitung und seinen beiden erzielten Toren beim Spiel gegen FSG Südkreis in das Mittelfeld der "Mannschaft des Tages" auf. -zu lesen in der Ausgabe vom 13. Mai auf Seite  25 -. 

13. Mai 2019


Die Spiele im Monat Mai bis zum Rundenende


Sonntag, der 5. Mai  

13 Uhr: TSV Wohratal II - SG Niederklein/Schweinsberg = 1 : 7

Torschütze: Andreas Klingelhöfer


15 Uhr: TSV Wohratal - SG Niederklein/Schweinsberg = 1 : 3

Torschütze: Andreas Klingelhöfer


Mittwoch, der 8. Mai

19 Uhr: TSV Wohratal II – FSV Cappel II = 1 : 7

Torschütze: Jan-Hendrik Dönges

 

Sonntag, der 12. Mai

13 Uhr: FSG Südkreis II – TSV Wohratal II = Spielabsetzung

TSV W. konnte keine Mannschaft stellen.


15 Uhr: FSG Südkreis – TSV Wohratal = 0 : 3

Torschützen: Manuel Klein, Marcel Hühn (2)

 

Mittwoch, der 15.Mai

19 Uhr: TSV Wohratal II – VFL Neustadt II = 1 : 2

Torschütze: Andreas Klingelhöfer

 

Sonntag, der 19. Mai

13 Uhr: TSV Wohratal II – Borussia Momberg II = 1 : 3

Torschütze: Daniel Weimer

15 Uhr: TSV Wohratal – Borussia Momberg = 0 : 4


Mittwoch, der 22. Mai

19 Uhr: TSV Wohratal II - BSF Richtsberg II = 0 : 2

 

Sonntag, der 26. Mai

13 Uhr: VFL Dreihausen II – TSV Wohratal II = 9 : 0

15 Uhr: VFL Dreihausen – TSV Wohratal = 7 : 1

 

Nach den letzten Punktspielen der Saison 2018/2019 gegen VFL Dreihausen beginnt für die Seniorenfussballer die Sommerpause.

26.  Mai 2019

 


Viele Helfer, darunter auch zahlreiche aktive Spieler, beteiligten sich die entstandenen Schäden auf dem Sportplatz und um das Sportgelände so zu beseitigen, dass die sonntäglichen Spiele durchgeführt werden konnten.  Bürgermeister Heiko Dawedeit hob die Sperrung  des Platzes auf, so dass die beiden Spiele gegen SG Niederklein/Schweimsberg am Sonntag gespielt wurden. Leider endeten diese mit negativen Ergebnissen für den Heimverein.

5. Mai 2019


Sperrung des Sportgeländes beim Bürgerhaus für jeglichen Trainings-und Spielbetrieb


Die orkanartigen Böen am Abend des 24. April haben am Sportgelände starke Schäden verursacht. Ein Trainings- und Spielbetrieb ist momentan dadurch nicht möglich. Die Gemeinde untersagte als Eigentürmer jeglichen Trainings- und Spielbetrieb auf dem Sportgelände. 



26. April 2019


Aktionstag beim TSV Wohratal


Der Vorstand des TSV Wohratal lädt aktive und passive Vereinsmitglieder zu einem Aktionstag 

am Samstag, den 4. Mai, ab 10 Uhr ein.


Orkanartige Böen am Abend des 24. April verursachten auf dem Sportgelände starke Schäden (siehe oben), die durch den Einsatz der Helfer beseitigt werden sollen, so dass die Heimspiele am 5. Mai  gegen die SG Niederklein/Schweinsberg ausgetragen werden können. Auch im und um das Vereinsheim sind Säuberungsarbeiten erforderlich. Der Vorstand hofft, dass viele der 380 Vereinsmitglieder an diesem Aktionstag  den Verein unterstützen und lädt zum Abschluss der Arbeiten zu einem „Dankeschön-Imbiß“ ein. 

29. April 2019 

 


Junioren der JSG NordOst sahen Bundesligaspiel

Eintracht Frankfurt gegen VFB Stuttgart am 31. März

-genaueres lese nach bei "Fussball-Jugend"-

-4. April 2019-



Spiele  in der Rückrunde

der Saison 2018/2019

im Monat April


Sonntag, der 7. April um 15 Uhr:

 FSV Schröck II – TSV Wohratal = 2 : 3

Torschützen:

Marcel Hühn, Niklas Viereckl, David Fitzke


Mittwoch, der 10.  April  um 19 Uhr: 

Spvgg Rauischholzhausen II -TSV Wohratal II  = 6 : 2

Torschütze: Jakob Dressler (2)


Freitag, der 12. April um 19 Uhr:

TSV Wohratal - SV Bauerbach II = 3 : 1

Torschützen:

Stefan Schmidt (2), Ingo Schnatz


Sonntag, der 14. April um 13 Uhr:

 TSV Wohratal II – RSV Rossdorf II = 1 : 5

Torschütze: Lorenz Langer


15 Uhr: TSV Wohratal – RSV Rossdorf  = 1 : 2

Torschütze: Axel Bubenheim


Mittwoch, der 17. April um 19 Uhr:

 SG Niederklein/Schweinsberg II – TSV Wohratal II (Spielabsage)


Mittwoch, der 24. April um 19 Uhr:

VFL Neustadt II - TSV Wohratal II = 9 : 1

Torschütze: Marc Pietsch


Dienstag, der 30. April um 19 Uhr: 

VFL Neustadt – TSV Wohratal = 7 : 1


30.. April 2019


Spiele im Monat März

  

Sonntag, der 10. März

14 Uhr: SV Großseelheim II _ TSV Wohratal II = 2 : 0

auf dem Rasenplatz an der Ohm


17 Uhr: SV Großseelheim – TSV Wohratal = 5 : 1

auf dem Kunstrasenplatz in Bauerbach

 

Mittwoch, der 13. März 

TSV Wohratal II - VFL Neustadt II  (Spielausfall)

neuer Spieltermin: Mittwoch, der 15. Mai, 19 Uhr

 

Sonntag, der 17. März

13.00 Uhr:TSV Wohratal II – BSF Richtsberg II (abgesetzt)

15.00 Uhr: TSV Wohratal – SV Bauerbach II (abgesetzt)

 

Sonntag, der 24. März

13 Uhr: TSV Wohratal II – SV Mardorf II = 5 : 2

Tore: Andreas Klingelhöfer, Maximilian Dönges, Patrick Homberger (3)

15 Uhr: TSV Wohratal – SV Mardorf = 0 : 0

 

Sonntag, der 31. März

 13 Uhr: TSV Wohratal II – Spvvg Rauischholzhausen II = 2:11

Torschützen:

Jakob Dressler u. Damiam Adam Ziolkowski


15 Uhr: TSV Wohratal – Spvvg Rauischholzhausen  = 0 : 2



Dank an das Autohaus Denzel


In der diesjährigen Kampagne stellt das Autohaus Denzel dem Wohrataler Prinzenpaar und seinen Begleitern ein Bus zur Verfügung , der für die zahlreichen Besuche bei befreundeten Prinzenpaaren und Vereinen im gesamten Landkreis genutzt werden kann.

Im Rahmen eines Besuches im Autohaus Denzel  bedankte sich der Sitzungspräsident und Vorsitzende des TSV Wohratal Jens Ratz bei Martin Denzel-Geschäftsführer des Autohauses-  für die zur Verfügungstellung des Busses. Das Prinzenpaar überreichte ein paar Präsente. Martin Denzel erhielt einen Orden der diesjährigen Kampagne.

  


Prinz Michael u. Prinzessin Carina I. mit v. li. Pagin Louisa Brixel, Martin Denzel u. Page Jens Ratz

1. März 2019


Prunksitzung am Samstag, d. 9. 

u. Kinderkarneval am Sonntag, d. 10. Februar

im Wohrataler Bürgerhaus


Das 3. Wohrataler Prinzenpaar,

 Prinz Michael I. und Prinzessin Carina I.,

wurde in der Prunksitzung am 9. Februar inthronisiert.



 10. Februar 2019


 Jahreshauptversammlung des TSV Wohratal

 am 1. Februar

 

Nach der Begrüssung und dem Gedenken an die Verstorbenen berichteten der amtierende Vorstand sowie die  Abteilungsleiterinnen der drei Gymnastikgruppen und -leiter  in Kurzform über die Aktivitäten in ihren Gruppen. Fussballabteilungsleiter Jens Ratz hob die gute Arbeit des heimischen Spielertrainers Marc Pietsch mit seinen Assistenten Tim-Philipp Buckert und Christoph Steinhaus hervor. Die 1. Mannschaft rangiert in der A-Liga momentan im sicheren Mittelfeld, nachdem  nach einer Niederlagenserie die letzten vier Spiele alle gewonnen wurden. Die 2. Mannschaft steht zur Zeit in der B-Liga auf dem vorletzten Tabellenplatz und hat noch Potenzial nach oben. Durch eine bessere Trainingsbeteiligung wäre eine Verbesserung bei beiden Mannschaften möglich. Dringend werden Helfer benötigt, die bei Heimspielen hinter dem Grill stehen und die Zuschauer beim und im Sportheim mit Getränken versorgen. Jugendleiter Max Kreps hob die gute Zusammenarbeit mit den für die Jugend Verantwortlichen der anderen Vereine TSV Rauschenberg und FV Bracht hervor. In der JSG NordOst spielen neun Mannschaften in sieben Jugendklassen. Neu wurde die A-Juniorenmannschaft formiert. Es gibt hier eine Zusammenarbeit mit dem TSV Gemünden. Unter dem Namen Jugendspielgemeinschaft Gemünden/JSG NordOst nimmt diese Mannschaft an der Punktrunde teil. Über 30 Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter nehmen regelmäßig am Kinderturnen teil. Ein Höhepunkt der JSG war ein Besuch des Bundesligaspiels Eintracht Frankfurt gegen Hertha BSC. Im letzten Jahr führten Thorsten Reuter und Bernhard Kischnick als gleichberechtigte Vorsitzende den Verein. Turnusgemäß alle zwei Jahre, so auch in diesem Jahr, standen Vorstandswahlen für die anwesenden 45 Vereinsmitglieder auf der Tagesordnung. Unter der routinierten Wahlleitung von Helmut Becker, u. a. ehemaliger 1. Beigeordneter der Gemeinde Wohratal, werden  in den nächsten zwei Jahren wieder, wie es die Vereinssatzung zulässt, drei gleichberechtigte Vorsitzende dem Verein vorstehen. Die Vereinsmitglieder wählten Stefan Dawedeit, Jens Ratz und Thorsten Reuter.

 

 Der neu gewählte TSV Wohratal – Vorstand insgesamt:


Die drei gleichberechtigten Vorsitzenden:

 Stefan Dawedeit, Jens Ratz, Thorsten Reuter

 

1.Kassierer: Stefan Gilsebach

2.Kassierer: Stephan Maigré

 

1.Schriftführer: Daniel Weimer

2.Schriftführer: Marc Pietsch

 

Fussballabteilungsleiter: Tim-Philipp Buckert

 

Jugendleiter:               Max Kreps

Stellv. Jugendleiter:   Jörg Pfob

 

Abteilungsleiterinnen der drei Gymnastikgruppen:

Erika Jabelonski, Margret Theiss u. Sandra Kischnick

 

Kassenprüfer: Gerhard Dawedeit, Peter Schweinsberger, Jörg Pfob


Ältestenrat:

Helmut Becker, Bernd Braun, Gerhard Dawedeit, Walter Buckert, Herbert Schildwächter

 

Ein junger Neuling im Gesamtvorstand ist der zum Schriftführer gewählte Daniel Weimer, der am Tag seiner Wahl 19 Jahre alt wurde.

Der ehemalige Fussballabteilungsleiter Jens Ratz sowie die Vereinsikone Bernhard Kischnick, der sich als Vorstandsmitglied nicht mehr zu Wahl gestellt hatte,  sagten dem neuen jungen Fussballabteilungsleiter Tim-Philipp Buckert und seinem Mitarbeiter Christoph Steinhaus ihre Unterstützung zu.

Der neue Vorstand versprach, den Verein  ohne interne Querelen weiterhin in seiner positiven Entwicklung fortzuführen und  die gute Jugendarbeit von Max Kreps und Jörg Pfob zu unterstützen.

Nach internen Diskussionen unter dem Tagungsordungspunkt „Verschiedenes“ war die offizielle Jahreshauptversammlung um 21.05 Uhr zu Ende. Laut Satzung ehrt der Verein nur Mitglieder, die 25 und 50 Jahre Mitglied im Verein sind. Bei der diesjährigen JHV waren keine Mitglieder vorhanden, bei denen diese Voraussetzungen gegeben waren, so dass der Punkt „Ehrungen“ entfiel. Der neue Vorstand beabsichtigt, sich in Zukunft mit dem Thema „Ehrungen“ zu befassen.

Mehr von der Jahreshauptversammlung wird sicherlich in dem vom neuen Schriftführer Daniel Weimer  gefertigten Protokoll zu lesen sein.



Die Vorsitzenden (es fehlt Thorsten Reuter), Abteilungsleiter Seniorenfussball, Abteilungsleiter Jugendfussball u. sein Vertreter, Schriftführer u. Kassierer u. deren Vertreter

2. Februar 2019

 

 

 

               TSV Wohratal ist erwähnt im „Hessen-Fussball“

 

In der Dez.- Ausgabe wurde im „Hessen-Fussball“ , herausgegeben vom Hessischen Fussballverband“, ein Bericht auf Seite 27 vom Aktionsspieltag im Kreis Marburg zum Thema „Schiedsrichtermangel“ veröffentlicht.  Berichtet wurde von  der Aktion auf dem Wohrataler Sportplatz u.a. mit einem Foto  der 1. Mannschaft zusammen mit dem VFL Dreihausen.

In der Jan./Febr. Ausgabe in diesem Jahr kann man auf Seite 34 unter der Überschrift „Ikone feierte 60. Geburtstag“  einiges über den dort abgebildeten  Bernhard Kischnick erfahren.

Die Fachzeitschrift „Hessen-Fussball“ können Interessierte auf der Homepage des Hessischen Fussballverbandes unter „hfv-online.de“ lesen. 

31. Jan. 2019





Hallenfussballturnier von Seniorenmannschaften

in Gemünden am Sonntag, d. 13. Januar 2019



Diese Mannschaft nahm erfolgreich am  Hallenfussballturnier teil. In der Gemündener Halle wurde um den Cup der örtlichen Spar- und Kreditbank gespielt. In Gruppe vier gewann der TSV seine Spiele gegen SG Eder mit 4 : 0 (Tore: Heinmöller, Schnatz, Schubert und Hühn), gegen SpVgg Rauischholzhausen mit 7 : 0 (Torschützen: Homberger 2, Barthel 2, Heinmöller 2 und Pietsch) und gegen die SG Bunstruth/Haina mit 3 : 0 (Torschützen: Schnatz 2, Hühn). Im folgenden Halbfinalsieg setzte sich der TSV gegen den gastgebenden TSV Gemünden (war Gruppenzweiter der Gruppe 3) klar mit 4 : 1 durch Tore von Heinmöller (2), Pietsch und Hühn durch. Die Männer um Spielertrainer Marc Pietsch standen somit im Endspiel. Endspielgegner war  die A-Junioren-Mannschaft  der JSG Gemünden/NordOst. Das Tor von Andrè Heinmöller, der mit seinen insgesamt sechs erzielten Toren zum überragenden Torverhältnis von 19 : 1 beitrug, reichte zum Cupsieg der Seniorenmannschaft. Die A-Junioren (Foto siehe unten) waren Sieger der Gruppe 3 und setzten sich im Halbfinale mit 5:4 nach 9 m Schießen gegen die SG Eder durch. Ein Erfolg für beide Mannschaften aus dem Wohratal.  In der Gruppe drei hatte der SV Emsdorf seine Teilnahme abgesagt. Kurzfristig nahm die A-Junioren Mannschaft am Turnier teil.



17. Jan. 2019


Dank vom TSV-Vorstand


Der Vorstand bedankt  sich bei sämtlichen aktiven und passiven Vereinsmitgliedern, den Abteilungsvorständen, den Trainern und Übungsleitern und -innen, sowie den Helferinnen und Helfern, Freunden und Gönnern für  die vielfältigen ehrenamtlichen Arbeiten und Unterstützungen  im vergangenen Jahr 2018.

Für das schon begonnene Jahr 2019 wünschen wir allen bei bester Gesundheit viel Erfolg im persönlichen, beruflichen und sportlichen Bereich. Wir hoffen, dass der Verein weiterhin von Euch in irgendeiner Art und Weise unterstützt wird, damit die Aktiven im Verein erfolgreich ihren Sport nachgehen können und auch in Zukunft für Wohratal ein Aushängeschild bleiben werden.  

2. Januar 2019


Wichtige Termine zu Beginn des Jahres 2019


Jahreshauptversammlung

am

Freitag, d. 1. Februar 2019, 19.30 Uhr,

im Vereinsheim

 

Der Vorstand lädt alle Mitglieder zur der oben terminierten JHV ein. Neben den Berichten des Vorstandes, Schriftführers, Kassierers sowie der Abteilungsleiterinnen und -leiter sind die Wahlen des Gesamtvorstandes  der wichtigste Tagungsordnungspunkt. Die Tagungsordnung ist in den Aushangkästen und in der Januarausgabe des Gemeindeblattes „WiWo“ veröffentlicht. Verdiente Mitglieder werden in der JHV auch geehrt. Nach hoffentlich erfolgreich verlaufenen Vorstandswahlen steht den Versammlungsteilnehmern ein kleiner Imbiß zur Verfügung.


 

Karneval 2019 in Wohratal

 -veranstaltet vom TSV Wohratal-

 

Prunksitzung am Samstag, d. 9. Februar, 19.33 Uhr;

 

Kinderkarneval am Sonntag, d. 10. Februar, 14.33 Uhr,

beide Veranstaltungen sind im Bürgerhaus.

 

Bürgerhauserstürmung

 

am Rosenmontag (4.März 2019) der Schul- und Kindergartenkinder ab 10 Uhr;

 

Kartenvorverkauf

 

für die Prunksitzung ist am

 Samstag, d. 19. Januar von 10.30-12 Uhr im Vereinsheim.

  

29. Dez. 2018 


Mittwoch, der 26. Dezember 2018


Bernhard Kischnick 

wurde am 20. Dez. 2018 sechzig Jahre alt,

der Verein  dankt ihm für alles, was er in den vergangenen Jahren für den TSV Wohratal geleistet hat und hofft weiterhin auf seine wichtige Mitarbeit im Vereinsleben.



Etwas über den "60 jährigen"


Der Fußball und Expeditionen in fremde Länder  prägten sein bisheriges Leben. Beim TSV Wohratal steht das Aushängeschild des Vereins momentan als einer von zwei  gleichberechtigten Vorsitzenden dem Verein vor. Davor unterstützte er den TSV  schon als Spieler, Spielertrainer und Fußballabteilungsleiter. Als A-Jugendlicher gewann er mit  der SG Wohratal mit den Trainern  Hans Pietsch und Heinrich Linker die Kreismeisterschaft. Als Senior wechselte er nach einem Jahr in Wohratal zum TSV Gemünden. Dort erlebte er in seinen sieben Spieljahren den Aufstieg in die Bezirksklasse mit Trainer Lothar Proll. Höhepunkt war in dieser Zeit ein Spiel in einer Ederberglandauswahl  gegen den Bundesligisten 1. FC Köln mit Toni Schumacher, Piere Littbarski und Jimmy Hartwig. Auch in Spielen gegen Profimannschaften wie Hertha BSC, Hessen Kassel und Rotweiß Essen wirkte er mit. Mit dem TSV Gemünden unterlag er gegen Eintracht Frankfurt mit Karl-Heinz Körbel und Thomas Berthold knapp mit 2:4. Im Jahre 1988 wechselte er zum TSV Wohratal. Dort ging es sportlich bergauf und bergab. Aufstieg in die Bezirksliga, Abstiege und Aufstiege in A- und B-Ligen wechselten sich ab.  Während seiner aktiven Zeit (noch in der Saison 2018/2019 in der 2. Mannschaft aktiv) galt er als technisch versierter Spieler, der meist im linken Mittelfeld mit der Nr. 10 auf dem Rücken Regie führte. In den Jahren 2014-2016 erwarb er sich große Verdienste für den Verein, als dieser wegen Spielermangel vor dem Ruin stand.Unter seiner Mitwirkung  fand der Verein in die Erfolgsspur zurück. Sein Verein spielt momentan in der A-Liga Marburg und belegt Vor der Winterpause einen Mittelfeldplatz. Neben dem Fußball hat er großes Interesse am „Schwarzen Kontinent“. In insgesamt 38 Reisen meist in Länder südlich und nördlich des Äquators lernte er zahlreiche afrikanische Länder kennen. Selbst gedrehte Filme über Expeditionen nach Zentralafrika mit den Ländern Kongo, Tansania, Uganda, Kenia und anderen Ländern mit  Tierbeobachtungen und Begegnungen mit Einheimischen kann man sich bei ihm anschauen.

Mit ein Höhepunkt dieser Reisen war die Besteigung des höchsten Bergs Afrikas , dem Kilimandscharo in Tansania mit einer Höhe von 5895 m. Im Jahre 2014 war er Kandidat eines vom DFB veranstalteten Wettbewerbes „DFB-Amateurspieler des Jahres“.  Er wurde Fünfter. Auch heute ist er noch sehr im Verein aktiv, sorgt für Ordnung im Sportheim, auf dem Sportplatz, er will nach der Winterpause als 60jähriger ab und zu in der 2. Mannschaft spielen und  weiterhin die A-Jugendlichen trainieren. „Berni“befindet sich in den Fußstapfen seines im Jahr 2017 im Alter von 84 Jahren verstorbenen Vaters Benno, der im Jahr 2016 für seine vorbildlichen ehrenamtlichen Tätigkeiten im Fussballsport mehrfach ausgezeichnet worden war.



Winterpause für die TSV-Fussballer, eine besinnliche Adventszeit,

Frohe Weihnachten, alles Gute im Jahr 2019 !


3. Dezember 2018



Die Vereinsweihnachtsfeier war

am Samstag, dem  15. Dezember, 

im Bürgerhaus.

16.  Dez. 2018

 


Spiele der Seniorenmannschaften bis zur Winterpause


Sonntag, 04.11.2018

Der Aktionsspieltag

 - Das Motto:Kein Spiel ohne Schiedsrichter“ -



Beide Mannschaften des TSV, die Spieler des VFL Dreihausen und der Schiedsrichter  beim Aktionsspieltag am 4. Nov. 2018








12.30 Uhr: TSV Wohratal II – VFL Dreihausen II = 4 : 2

Torschützen: Julius Dönges (2), Lorenz Langer, Maximilian Dönges


14.30 Uhr: TSV Wohratal - VfL Dreihausen = 1 : 4

Torschütze: Stefan Schmidt


Sonntag, 11.11.2018,

 14:30 Uhr : TSV Wohratal - FV Wehrda II  = 1 : 0

Torschütze: Marcel Hühn


Samstag, d. 17.11.2018

 15 Uhr : TSV Wohratal II – TSV Elnhausen II = 3 : 0

Torschützen: Hendrik Langer, Jannik Vestweber, Kevin Axel Smolarczyk


Sonntag, 18.11.2018

 14:45 Uhr: TSV Amöneburg - TSV Wohratal  = 0 : 4

Torschützen: Stefan Schmidt (2), Manuel Klein, Dario Kleisner


Sonntag, 25.11.2018

12:45 Uhr:  TSV Elnhausen II - TSV Wohratal II = 8 : 2

Torschützen: Maximilian Dönges, Daniel Weimer


14:45 Uhr: TSV Elnhausen - TSV Wohratal = 0 : 3

Torschützen: Dario Kleisner, Christian Hegen, Niklas Viereckl


Sonntag, 02.12.2018

12:00 Uhr:  TSV Wohratal II - FSV Cappel II  (abgesetzt)

14:00 Uhr:  VfB Wetter II - TSV Wohratal I = 1 : 2

Tore: Marc Pietsch, Stefan Schmidt

 

2. Dez.  2018

 


Absetzung der Spiele in der Kreisliga B Marburg III,

Neuansetzung,  Schiedsrichterneulingslehrgang

u. der Aktionsspieltag am 4. Nov. unter dem Motto

"Kein Spiel ohne Schiedsrichter"


Der Kreisfussballausschuss Marburg setzte wegen Schiedsrichtermangel die Spiele der B-Liga, Gruppe 3 ab. Somit fiel auch das Spiel am 7. Okt. der 2. Mannschaft gegen den VFL Neustadt II aus (siehe Bericht in der OP vom 6. Okt.).

Der Klassenleiter setzte die Spiele der 2. Mannschaften jeweils am Freitagabend neu an.  Seit dem 20. Okt. gehört eine solche Ansetzung der Vergangenheit an. 

Zur Beseitigung der Schiedsrichtermisere bietet die Schiedsrichtervereinigung für Neulinge einen Lehrgang

 vom 17. bis 25. Januar 2019 im Vereinsheim des FSV Schröck

 an. Fussballabteilungsleiter Jens Ratz nimmt Teilnahmemeldungen entgegen !

Meldet Euch, ihr helft der Schiedsrichtervereinigung, dem TSV Wohratal und dem Fussballsport allgemein ! 

Vom 2. bis 4. November (Heimspiele des TSV Wohratal gegen VFL Dreihausen) hat die Schiedsrichtervereinigung zusammen mit den Vereinen einen Aktionsspieltag, der unter dem Motto "Kein Spiel ohne Schiedsrichter" steht, angesetzt. 

22.  Okt. 2018

 



Spiele der Seniorenmannschaften

im Monat Oktober 


Mittwoch, der 03.10.2018

13:00 Uhr RSV Roßdorf II - TSV Wohratal II = 6 : 2

Torschützen:

Philipp u. Maximilian Dönges


15:00 Uhr RSV Roßdorf - TSV Wohratal = 3 : 1

Torschütze: Stefan Schmidt


Sonntag, der 07.10.2018

13:00 Uhr TSV Wohratal II - Vfl Neustadt II  (Spielabsetzung)

15:00 Uhr TSV Wohratal - Vfl Neustadt  = 1 : 4

Torschütze: Marcel Hühn


Mittwoch, der 10.10.2018

19 Uhr: Spvgg Rauischholzhausen - TSV Wohratal = 4 : 1

Torschütze: Jannick Schubert


Freitag, der 12.10.2018

19 Uhr: SG Niederklein/Schweinsberg II - TSV Wohratal II (Spielabsetzung)


Sonntag, der 14.10.2018 - IN SCHWEINSBERG

15:00 Uhr :SG Niederklein/Schweinsberg - TSV Wohratal  = 5 : 3

Torschütze: Dario Kleisner u. 1 Eigentor


Freitag, der 19.10..2018

19 Uhr : TSV Wohratal II - FSG Südkreis II  = 2 : 6

Torschützen: Patrick Homberger, Jan-Hendrik Dönges


Sonntag, der 21.10.2018

15:00 Uhr : TSV Wohratal - FSG Südkreis  = 0 : 3


Sonntag, der 28.10.2018

13:00 Uhr: SV Momberg II - TSV Wohratal II = 1 : 5

Torschützen:  Julius Dönges (2), Jannik Vestweber, Lorenz Langer, Jakob Dressler


15:00 Uhr: SV Momberg - TSV Wohratal = 6 : 1

Torschütze: Stefan Schmidt


Stand 22. Okt. 2018



Marcel Hühn

in der "Mannschaft des Tages"


Die Sportredaktion der Oberhessischen Presse nominierte den dreifachen Torschützen Marcel Hühn im Heimspiel gegen  FSV Schröck II in die "Mannschaft des Tages". Glückwunsch !

1. Okt. 2018


Wandern  mit dem TSV Wohratal 

 

am Sonntag,  d.  30. September

 

 

Start und  Ziel war das Vereinsheim beim Bürgerhaus. Zwei       Strecken wurden  angeboten, eine familienfreundliche von ca. 8 km und  eine etwas längere  Strecke von 12 km.

Immer den roten Pfeilen nach.

Erfreulich der Einsatz der Jugendfussballer, die an den Kontrollpunkten die Wanderer u. a. mit Getränken versorgten. 

  

 Ein deftiger       Erbseneintopf und Grillspezialitäten  standen zum Verzehr nach der       Streckenbewältigung bereit.  Außerdem wurden noch Kaffee mit Kuchen und Torten angeboten. 



Für keine Langeweile auf dem Sportgelände war nach dem Wandern  gesorgt.

Um 15 Uhr erwartete die 1. Mannschaft den FSV Schröck II im Punktspiel in der A-Liga Marburg und siegte mit 6 : 1.

Fazit:

Der Veranstalter war über die geringe Anzahl von 39 Wanderern  enttäuscht. Der hohe Aufwand dieses Wandertages stand in einem Mißverhältnis  zu der Resonanz insbesondere von den Mitgliedern  des Sportvereins. Eine solche Veranstaltung wird der TSV vermutlich nach dem heutigen Stand in Zukunft nicht mehr organisieren. 

30. . Sept. 2018     


Jens Ratz wurde zum  „Ehrenamtler des Monats“ im Fussballkreis Marburg gewählt 


Im Cölber Sportheim wurde ihm als Anerkennung für seine Verdienste von Marburgs Ehrenamtsbeauftragtem Karl-Heinrich Auffahrth die Uhr des Deutschen Fussball-Bundes (DFB) verliehen. Er überbrachte die Glückwünsche des Fussballausschusses Marburg. „Vom Ehrenamt lebt die Vereinsarbeit. Der TSV Wohratal kann sich glücklich schätzen, einen solchen Ehrenamtler in seinen Reihen zu haben“, so äußerte sich der Ehrenamtsbeauftragte bei der Überreichung der DFB – Uhr.  Ein ausführlicher Bericht mit dem Foto (siehe unten) ist in der Zeitung „Hessen-Fussball“, Ausgabe September, Seite 13,  unter www.hfv-online.de von Oliver Herr vom Fussballausschuss Marburg und in der Oberhessischen Presse vom 5. Okt. 2018 veröffentlicht.




September/Oktober 2018



Punktspiele der Seniorenmannschaften 

im Monat September


Sonntag, der 2. Sept. 13 Uhr:

 TSV Wohratal II - SV Großseelheim II = 2 : 5

Torschützen: Julius Dönges u. Dimitri Schegolew


15 Uhr: TSV Wohratal - SV Großseelheim  = 3 : 0

Torschützen: Dario Kleisner (2), Marvin Fitzke

Auf der Webseite der Oberhessischen Presse sind beim Fussballwochenende 1. u. 2. Sept. von Nr. 55 - 61 Fotos vom Spiel veröffentlicht.

Das untere Foto wurde in der Ausgabe vom 3. Sept. abgedruckt.







Veröffentlicht in der OP vom 7. Sept.


Sonntag, der 9. Sept. 12.30 Uhr:

 BSF Richtsberg-MR II - TSV Wohratal II = 10 : 0

13 Uhr: SV Bauerbach II - TSV Wohratal I = 3 : 0


Freitag, 14. Sept. 18 Uhr:

SV Mardorf - TSV Wohratal 2 : 1

Torschütze: Dario Kleisner


Mittwoch, der 19. Sept.  19 Uhr:

SV Mardorf II - TSV Wohratal II = 5 : 5

Torschützen:

Tim Philipp Buckert, Philipp Dönges, Jakob Dressler (2), Marc Pietsch


Sonntag, der 23. Sept. 13 Uhr: 

Spvgg Rauischholzhausen II - TSV Wohratal II (Spielausfall)

15 Uhr: Spvgg Rauischholzhausen - TSV Wohratal (Spielausfall)


Sonntag, der 30. Sept. 15 Uhr:

TSV Wohratal I - FSV Schröck II = 6 : 1

Torschützen:

Axel Bubenheim, Marcel Hühn (3), Stefan Schmidt u. 1 Eigentor des Gastes;

 der dreifache Torschütze Marcel Hühn wurde von der Sportredaktion der OP  in die "Mannschaft des Tages" nominiert. 


1. Okt. 2018





Spielgemeinschaft der A-Junioren der JSG Nord Ost

 mit dem TSV Gemünden


Zu Beginn dieser Saison haben sich die JSG Nord Ost und der TSV Gemünden bei den A-Junioren zu einer Spielgemeinschaft zusammengeschlossen, die mit Namen „JSG Gemünden- Nord Ost“ heißt. Trainiert werden die Jugendlichen von Peter Metz, Bernhard Kischnick und Torsten Schild. Die Mannschaft spielt in der Kreisliga und hat folgende Mannschaften zum Gegner: JFV Ohmtal (Kirchhain), JSG Bottendorf/Rosenthal, JFW Weimar (Lahn), SF BG Marburg II, JSG Burgwald, SG Salzböde-Lahn, JFW Ebsdorfergrund, JSG Rennertehausen, JSG Eder Frankenberg, JSG Lahntal u. JSG Stadt Amöneburg/Schröck. Am Freitag, d. 24. Aug. gewannen die Schützlinge von Peter Metz, Bernhard Kischnick u. Torsten Schild ihr erstes Punktheimspiel in Wohratal gegen die Gleichaltrigen des JFV Ohmtal aus dem Kirchhainer Raum mit 2 : 1.  




25. Aug. 2018





Die Punktspiele in der Saison 2018/2019

im Monat August


Sonntag, der 5. Aug., 14.15 Uhr:

 FV Wehrda II - TSV Wohratal I = 0 : 4

Torschützen: Stefan Schmidt (2), Marvin Fitzke, Jannick Schubert


Freitag, d.er 10. Aug., 19 Uhr: 

 TSV Wohratal - TSV Amöneburg : 1 : 4

Torschütze: André Heinmöller


Sonntag, der 19. Aug., 13 Uhr:

 TSV Wohratal II - TSV Elnhausen II = Spielabsage

 15 Uhr: TSV Wohratal - TSV Elnhausen = 4 : 1

Torschützen: Marcel Hühn (2), Niklas Viereckl, Patrick Homberger


Sonntag, der  26. Aug., 13 Uhr:

 FSV Cappel II - TSV Wohratal II   (Spielabsetzung)


Sonntag, der 26. Aug., 15 Uhr:

 TSV Wohratal I - VFB Wetter II = 3 : 3

Torschützen: David Fitzke (2), Dario Kleisner



TSV Wohratal aktiv vor Beginn der Spielsaison 2018/2019


Spiele um den Pokal der

Gemeinde Wohratal und der Stadt Rauschenberg






Bericht in der Oberhessischen Presse am 23. Juli 2018

Ergebnisse, Torschützen u.a. sind weiter in "Aktuelles" zu sehen und zu lesen.



Aktionstag am Samstag, d. 7. Juli ab 9 Uhr


Der Vorstand lud aktive und passive Vereinsmitglieder aus allen Abteilungen ein, um Arbeiten auf, um das Sportgelände beim Bürgerhaus und im Sportheim durchzuführen. Mäh-, Schnitt-, Kehr-, Aufräum-, Putzarbeiten und Unkrautbekämpfungsmaßnahmen lagen an. Zur Freude des Vorstandes und des Fussballabteilungsleiters brachten 25 Helferinnen und Helfer das Sportgelände wieder auf Vordermann. Vorstand und die Fussballabteilung bedanken sich bei allen, insbesondere bei den Spielern, die an diesem heißen Sommertag dazu beigetragen haben.

Ein Bericht vom Aktionstag ist in "Mein Samstag" vom 14. Juli veröffentlicht.







15. Juli 2018



Trainingsintensivwochenende am 14. u. 15. Juli

 auf dem Wohrataler Sportgelände

mit einem Abschlußspiel am Sonntag, d. 15. Juli, 13 Uhr, gegen die 1. Mannschaft des Kreisoberligisten TSV Kirchhain, das die Heimmannschaft mit 4:3 gewann.

Torschützen: Stefan Schmidt (2), Marcel Hühn u. Niklas Viereckl


Der Krombacher Kreispokal Marburg 2018/2019

 

Montag, der 16. Juli, 19 Uhr:

RSV Rossdorf - TSV Wohratal = 2 : 1 (Torschütze Marcel Hühn)


 

Der Stadt-/Gemeindepokal der Stadt Rauschenberg

und der Gemeinde Wohratal

von Dienstag,  d. 17. bis Samstag, d. 21. Juli

 

wurde auf dem Sportplatz in Ernsthausen anl. der 9ojährigen Vereinsfeier ausgetragen.


Die Spiele 

 Dienstag, der 17. Juli:

TSV Ernsthausen - TSV Rauschenberg = 4 : 1

FV Bracht – TSV Wohratal = 1 : 1

Eigentor v. Bracht


Donnerstag, der 19.Juli:

FV Bracht - TSV Ernsthausen = 3 : 1

TSV Wohratal – TSV Rauschenberg = 4 : 0

Tore: Marcel Hühn, Andrè Heinmöller, Ingo Schnatz (2)


Samstag, der  21. Juli:

TSV Rauschenberg - FV Bracht = 2 : 2

 TSV Ernsthausen – TSV Wohratal = 1 : 5

Tore von Marc Pietsch, Jannik Schubert, Stefan Schmidt, Marcel Hühn, Marvin Fitzhke


Wohratals Bürgermeister Peter Hartmann überreichte den Pokal an Spielführer "Bubi" Schmidt. Auch der Rauschenberger Stadtverordnetenvorsteher Norbert Ruhl gratulierte dem Seriensieger.


Der Cupsieger 2018  -TSV Wohratal -






Spiele  der Alten Herren am Freitag, d. 20. Juli


TSV Ernsthausen - FV Bracht = 3 : 1

FV Bracht - TSV Rauschenberg = 4 : 6

TSV Ernsthausen - TSV Rauschenberg = 2 : 0

FV Bracht – TSV Wohratal = 1 : 5

TSV Wohratal – TSV Rauschenberg = 5 : 1

 TSV Ernsthausen – TSV Wohratal = 4 : 2


Im letzten Spiel gegen den Ausrichter TSV Ernsthausen fiel die Entscheidung. Ein 4 : 2 Sieg gegen den unten abgebildeten Pokalverteidiger machte den TSV Ernsthausen zum Cupsieger 2018.



o.v.li.:

Michael Schmitt, Bernhard Kischnick, Klaus Müller, Thorsten Ristic, Stefan Gilsebach, Thorsten Schild

u.v.li.:

Max Dönges, Janosch Rieck, Stefan Solleder, Ingo Schnatz, Janik Vestweber


 

 

 Teilnahme am Rhiel-Cup

 

In der Vorrunde am Dienstag, d. 24. Juli um 18 Uhr war der FV Cölbe der Gegner, der mit 2:0 gewann. Das zweite Spiel an diesem Abend bestritt um 19 Uhr der RSV Kleinseelheim gegen den SV Emsdorf. Mit einem 3:0 Sieg für die Emsdorfer kam es zum Spiel gegen den Wohratalbezwinger FV Cölbe. SV Emsdorf gewann diese Begenung mit 2:0 und zog damit ins Halbfinale ein, das am darauffolgenden  Sonntag ausgetragen wurde. Cupsieger wurde der VFL Dreihausen. Der löste damit den Überraschungssieger  SV Langenstein des Jahres 2017 ab. 




Oberhessische Presse v. 25. Juli 2018



Ausspielen des 3. Spar-u. Kredit-Bank Geschäftsgebiets-Cup

am Samstag, d. 28. Juli auf dem Sportplatz in Haina/Kloster


Teilnehmende Mannschaften:  SG Bunstruth/Haina, TSV Gemünden, SG Rosenthal/Roda und der TSV Wohratal;


Die Spiele:


SG Bunstruth/Haina - SG Rosenthal/Roda = 2 : 1

TSV Gemünden - TSV Wohratal = 2 : 0


Spiel der Verlierer um den dritten Platz:

TSV Wohratal - SG Rosenthal/Roda = 3 : 2 n. Elfmeterschießen


Das Endspiel:

SG Bunstruth/Haina - TSV Gemünden = 2 : 0

8. Aug. 2018

 


Fussballer gesucht

zur

Bildung einer „Alte-Herren-Mannschaft“


Am 27. April trafen sich einige ehemalige aktive Fussballer, die inzwischen das „Alte-Herren-Alter“ erreicht haben und sie beschlossen, gemeinsam zu trainieren und ab und zu in Zukunft ein Spielchen gegen benachbarte Vereine durchzuführen.  Es ist schon eine lange Zeit her, dass in gewisser Regelmäßigkeit AH-Spiele auf dem Wohrataler Sportplatz stattfanden.

Wer Interesse hat, Mitglied der neuen Wohrataler AH-Mannschaft zu sein, der möge mit  

Dirk Wobig, E-Mail: d_star@live.de,


in Verbindung treten. Er gibt den hoffentlich zahlreichen Interessenten Auskunft. Eine vorherige aktive Spielzeit im TSV oder in einem anderen Verein ist keine Voraussetzung. Bei den AH-Spielen wird der Spaß am Fussball und nachher die Geselligkeit  im Mittelpunkt stehen. 


3. Juni 2018




Das letzte Heimspiel der Saison 2017/2018 am 17. Mai


Die 1. Mannschaft hatte im letzten Heimspiel den SV Mardorf zu Gast. Ein wichtiges Spiel für die Einheimischen. Bei einem Sieg oder einem Unentschieden wäre noch die Chance vorhanden gewesen ,den 2. Tabellenplatz zu erreichen, der zu den Relegationsspielen zur Kreisoberliga berechtigt. Vor diesem Spiel  bedankten sich Vorstandsmitglied Thorsten Reuter und Fussballabteilungsleiter Jens Ratz bei Suse Siegfried, die Freundin des TSV Spielers Andrè Heinmöller. Suse versorgt die Facebook-Seite des TSV mit gestochen scharfen Fotos von den Heim- und Auswärtsspielen des TSV. Neben diesem Hobby spielt sie aktiv Fussball in  der Damenmannschaft in Battenhausen.  


Dank galt auch an Jeffrey Barthel (Foto re.), der den TSV in Richtung SG Kellerwald verläßt.Vor ca. zwei Jahren kam er als Feldspieler zum TSV. Dort wurde er umfunktioniert. Meist stand er als Torwart im Tor in der 2. Mannschaft. Danach saß er als Ersatzkeeper auf der Bank bei der 1. Mannschaft. Zweimal in dieser Saison vertrat er Stammtorwart Andreas Kremer in der A-Liga-Mannschaft, beim FSV Cappel und beim Heimspiel gegen FV Bauerbach II. Beim 9:1 Sieg der 2. Mannschaft gegen SV Beltershausen trug er sich durch die Verwandlung eines Elfmeters noch in die Torschützenliste ein.

Das folgende Spiel gegen Mardorf verlor der TSV mit 2:3. Danach war die Enttäuschung bei den Spielern, bei den  zahlreichen Fans, die dem Spiel beiwohnten,  groß.  Da Mitkonkurrent FV Wehrda am gleichen Abend sein Heimspiel gegen FSV Schröck II mit 5:1 gewonnen hatte, war der Wohrataler Traum, evtl. den 2. Platz zu erreichen, geplatzt. Die Fussballabteilung hatte nach dem Spiel am Freitagabend vorgesehen, die Mannschaft und Spieler (Torschützen u. a.) nach dem Spiel entsprechend zu ehren, auszuzeichnen und mit den Fans den Rundenabschluß zu feiern. An diesem Abend war die Enttäuschung bei den Spielern so groß, dass es zu keinen Ehrungen und Auszeichnungen kam. Die Fussballabteilung wird dieses auf jeden Fall nachholen.

Trotz der der Niederlage gegen SV Mardorf haben die Schützlinge von Marc Pietsch eine Klasserunde gespielt. Im verflixten zweiten Jahr in der A-Liga schwebten sie niemals in Abstiegsgefahr. Im Gegenteil, in der Endphase hatte der TSV eine Chance, den 2.Tabellenplatz zu erreichen.  

Ein Spiel noch gegen die Spvgg Rauischholzhausen am 27. Mai. Dann ist die erfolgreiche Saison 2017/2018 zu Ende und die verdiente Sommerpause beginnt.

19. Mai 2018




Punktspiele und andere Einladungen des Vereins im Mai 


Samstag, der 05. Mai , 13.00 Uhr: 

TSV Wohratal II gegen FSV Cappel II  = 0 : 7

15.00 Uhr: TSV Wohratal - FSV Cappel = 1 : 2


Spielbericht aus der OP vom 7. Mai 2018:


Vor der ansehnlichen Kulisse von 200 Zuschauern bestritten beide Mannschaften dieses Topspiel mit offenem Visier.

In einer Partie zweier gleichwertiger Mannschaften waren die Cappeler vor allem über die linke Seite gefährlich. Nach einem Foul von Malte Roth an Tim Elmshäuser verwandelte Mischa Trier den fälligen Elfmeter zur 1:0 Pausenführung. Nach dem Wechsel agierten beide Mannschaften offensiver, erspielten sich aber wenig Tormöglichkeiten. Der Tabellenführer wollte seine Führung verwalten, musste nach einem abgewehrten Freistoß von Wohratals Spielertrainer Marc Pietsch durch Marvin Fitzke allerdings den Ausgleich hinnehmen. Als sich beide Seiten schon mit einem Unentschieden abgefunden hatten, erzielte Mischa Trier mit einem 18-Meter-Freistoß in den Winkel noch den Siegtreffer für den FSV Cappel.

Im Spiel der beiden 2. Mannschaften fielen die sieben Cappeler Tore erst in der 2. Halbzeit. 




Foto aus der OP vom 7. Mai 2018



Mittwoch, der 9. Mai, 19 Uhr:

TSV Wohratal II – SV Großseelheim II = 0 : 5


Sonntag, der 13. Mai, 13.00 Uhr: 

SV Großseelheim II - TSV Wohratal II = 7 : 1

15.00 Uhr: SV Großseelheim - TSV Wohratal = 1 : 1


Dienstag, der 15. Mai, 19 Uhr:

TSV Wohratal II – SV Mardorf II  = 5 : 1


Donnerstag, der 17. Mai, 19 Uhr:

TSV Wohratal II – SV Beltershausen II = 9 : 1


Freitag, der 18. Mai, 19.00 Uhr:

TSV Wohratal - SV Mardorf  = 2 : 3

Im Anschluß  dieses Spieles lud die Fussballabteilung alle Spieler, Helfer, Freunde, Fans sowie Unterstützer zur Rundenabschlußfeier ein. 


Samstag, der 19. Mai, ab 19 Uhr :

Angebot des Vereins: 

Gemeinsames Erleben des DFB -Pokalfinales zwischen Eintracht Frankfurt und Bayern München im Vereinsheim bei verbilligten Bierpreisen.

Für Hungrige: Angeboten werden Haxen u. Rippchen (jeweils mit Kraut).


Sonntag, der 27. Mai, 13.00 Uhr: 

Spvgg. Rauischholzhausen II - TSV Wohratal II = 2 : 0

15.00 Uhr: Spvgg. Rauischholzhausen – TSV Wohratal  = 6 : 3


27. Mai  2018




Nach dem 2 : 1 Auswärtssieg der 1. Mannschaft 

gegen  FSV Schröck II am Sonntag, d. 29. April,

  ergibt sich in der A-Liga 

vor dem Spitzenspiel am nächsten  Samstag gegen den Spitzenreiter FSV Cappel im oberen Drittel folgende Tabellensituation:


1.FSV Cappel     62 Pkt.        74:16 Toren bei 25 Spielen

2.TSV Wohratal  58 Pkt.       60:28 Toren bei 26 Spielen

3. FV Wehrda     54 Pkt.  70:24 Toren bei 25 Spielen

4. Borussia Momberg 53 Pkt. 76:43 Toren bei 26 Spielen

5. FSG Südkreis     53 Pkt.       61:33 Toren  bei 26 Spielen


29. April 2018 

 


1 : 0 Sieg im Topspiel gg. Borussia Momberg 

am 11. April

Torschütze: Spielertrainer Marc Pietsch 

Durch diesen fünften Sieg in Folge eroberte der TSV den zweiten Tabellenplatz.

2. Platz    TSV Wohratal mit 48 Pkt. einem Torverhältnis von 48:24 in 22 Spielen,

3. Platz  Borussia Momberg mit 46 Pkt., einem Torverhältnis von 61:33

        in 22 Spielen (Stand am 11. April).


Donnerstag, der 12. April, 19 Uhr:

TSV Wohratal II - SV Borussia Momberg II = 2 : 2


Samstag, der 14. April 2018

TSV Wohratal II - Spvgg Rauischholzhausen II = 2 : 0


 


Erfolgreiches Osterwochenende


Donnerstag, der 29. März, 19 Uhr:

TSV Wohratal - RSV Roßdorf = 1 : 0

Torschütze: Niklas Viereckl


Ostermontag, der 2. April, 13 Uhr:

TSV Wohratal II - SV Beltershausen II (Absage)

um 15 Uhr: TSV Wohratal - SV Beltershausen 4 : 1

Torschützen: Christian Hegen, Niklas Viereckl (2) u. Marcel Hühn


Dadurch kletterte des TSV auf den 3. Tabellenplatz mit 42 Pkt. und  mit 12 Pkt. Rückstand auf den Tabellenführer FSV Cappel und 1 Pkt. Rückstand auf den Tabellenzweiten SV Borussia Momberg.

Die OP-Sportredaktion nominierte Niklas Viereckl, der am Osterwochende in den zwei Spielen mit seinen drei Toren maßgeblich zu den beiden Siegen beigetragen hatte, am Dienstag, d. 3. April in die "Mannschaft des Tages".

Diese Auszeichnung wurde noch getoppt. In der Donnerstagsausgabe der Oberhessischen Presse (5. April) konnten die Leser  seine "Fussballer-Vita" im Artikel  als "Spieler der Woche" lesen.




5. April 2018 



Rückzug aus dem Spielbetrieb

Der FSV Sterzhausen hat seine Mannschaft aus dem laufenden Spielbetrieb zurückgezogen. Die restlichen Spiele werden mit jeweils drei Punkten und 3:0 Toren für den jeweiligen Gegner gewertet.

Somit fällt das für den 15. April gegen den FSV Sterzhsn. angesetzte  Spiel aus.

23. Februar 2018


Der Wohrataler Karneval

 hat seit dem 10. Febr. 2018 ein neues Prinzenpaar

Prinz Ingo I. und Prinzessin Eva I. 











Jahreshauptversammlung am 2. Februar 2018

Bericht der OP v. 16. Februar



- Peter Schweinsberger -
Wie Peter Schweinsberger vom Vorstandstrio bereits in der vorjährigen JHV ankündigte, gab er am 2. Februar 2018 in der JHV seinen Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen den anwesenden 45 Mitglieder bekannt. Es folgt ein kurzer Rückblick auf Peters Vereinsarbeit in den vergangenen fünf Jahren. 

 

Es geht in das Jahr 2013 zurück. Die 1. Mannschaft spielte in der A-Klasse. Spielertrainer war Anton Jencik. 1. Vorsitzender war Hans-Erich Lindner, 2. Vorsitzender war Heinrich Dönges. Zuerst trat Heinrich Dönges von seinem Amt zurück, Hans-Erich Lindner folgte ihm am Anfang des Jahres 2013. Eine Suche nach ihren Nachfolgern verlief negativ. In der Jahreshauptversammlung am 23. März in 2013 stimmten die Vereinsmitglieder einer Satzungsänderung zu. Drei gleichberechigte Vorsitzende sollten nun den Verein führen. In der Versammlung am 23. März war niemand bereit, diese Posten zu übernehmen. Einen Monat später am 23. April in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung stellten sich  Peter Schweinsberger, Torsten Reuter und Sven Steller  zur Wahl des Vorsitzendentrios und wurden gewählt. Der Verein hatte nun wieder einen Vorstand. Am Ende der Saison 2012/2013 verblieb der TSV in der A-Liga, Spielertrainer Anton Jencik und andere Führungsspieler verließen den Verein. Die Folge war der letzte Platz in der A-Liga und  der Abstieg in die B-Liga nach der Saison 2013/2014. Unter Trainer Jürgen Rockenkamp begann die folgende Saison in der B-Liga. Später lösten Bernhard Kischnick und Engin Malakcioglu Jürgen Rockenkamp als Trainer ab.

In der Jahreshauptversammlung am 6. Februar 2015 waren wieder Vorstandswahlen. Sven Steller stellte sich nicht mehr zur Wahl. Die Versammlung wählte Peter Schweinsberger, Thorsten Reuter und Stephan Dawedeit zu gleichberechtigten Vereinsvorsitzenden.  Der TSV war zu diesem Zeitpunkt sportlich am Tiefpunkt. Die Seniorenmannschaften fuhren Niederlagen nach Niederlagen ein. Am Ende der Saison belegte die 1. Mannschaft wiederum den letzten Tabellenplatz. Manch einer hätte in dieser Situation alles hingeworfen. Die Führungspersonen im Verein und auch die verbliebenen Spieler taten dieses nicht. Der Vorstand mit  Peter Schweinsberger an der Spitze stellten im Frühjahr des Jahres 2015 die Weichen für den folgenden sportlichen Aufschwung der Fussballer. 

 

Rainer Kuche wurde als Trainer verpflichtet, einige wertvolle Spieler kehrten zum TSV zurück. Auch Eigengewächse verstärkten die Mannschaft.Die Fussballer kehrten in die Erfolgsspur zurück.  Für viele unerwartet stieg der TSV nach einer Relegationsrunde mit einem unvergessenen 4:1 Heimsieg gegen den 1. FC Waldtal in die A-Liga auf. Im zweiten Jahr in dieser Klasse rangiert die 1. Mannschaft momentan auf dem 3. Platz und die 2. Mannschaft in der B-Liga. Gruppe 3, auf dem  vorletzten Tabellenplatz. Mit der Durchwanderung der geschilderten sportlichen Talsohle ist der Name Peter Schweinsberger eng verbunden.

 

Er hat mit seinem Team in der vorher geschilderten schwierigen Situation die Fäden in der Hand behalten und zukunftsorientiert den Fussball im Jugend- und Seniorenbereich gesichert. Ein Negativbeispiel: Erinnert wird an den TSV Wittelsberg, ein erfolgreicher Verein in der Vergangenheit. In der B-Liga-Saison 2014/2015 war Wittelsberg mit dem vorletzten Platz in dieser Liga  ebenso erfolglos wie der TSV Wohratal. Die Folge war, seitdem gibt es keinen Fussball mehr in Wittelsberg.  Dieses trat nicht in Wohratal ein. Wir danken Peter Schweinsberger für seine erfolgreiche Arbeit im Verein und hoffen, dass er weiterhin in irgendeiner Form dem TSV Wohratal zur Verfügung stehen wird.

In der Jahreshauptversammlung bedankte sich der Vorstand bei Peter Schweinsberger. Torsten Reuter vom Vorstandstrio überreichte ihm ein "Flachgeschenk". Der TSV wird im folgenden Jahr von Torsten Reuter und Bernhard Kischnick angeführt. 


 


Am 2. Februar 2018 wurden geehrt


für 50-jährige Vereinszugehörigkeit: Reinhold Linker,

für 25-jährige Vereinszugehörigkeit: Karl-Heinz Möbus u. Helga Kisselbach-Heckmann






Wichtige Termine im Januar und Februar

 des Jahres 2018 


Hallenfussballturnier in Kirchhain

(Heinrich-Weber-Halle)

 am Mittwoch, d. 10. Januar ab 18.15 Uhr,

um den Fach-Metallbau-Cup


Nach 3:6 Niederlagen gegen SV Mardorf, 0:6 gegen SV Bauerbach und 5:9 gegen BSF Richtsberg und einem 2:1 Sieg gegen 1 FC Waldtal wurde der TSV Wohratal mit 3 Punkten und einem Torverhältnis von 10:22 Gruppenvierter und schied damit aus dem Turnier.

Die Endrunde erreichten der SV Mardorf als Gruppenerster und BSF Richtsberg als Gruppenzweiter.

Cupsieger wurde der FSV Schröck.


Hallenfussballturniere in Gemünden/Wohra

 

-Spar- und Kreditbank Cup-


am Freitag, 12. Januar ab 17 Uhr für Altherrenmannschaften

und am Sonntag, d. 14. Januar von 11 bis 18 Uhr für Seniorenmannschaften;

Die Gruppenspiele und Ergebnisse des TSV:

gg. FSV Schröck II = 1:2; gg. SG Neuenthal/Jesberg = 2:3; gg. TSV Gemünden = 1:0;

In der anderen Gruppe spielten SG Haina/Bunstruth, SG Niederklein/Schweinsberg, TSV Mengsberg II u. BSF Richtsberg gegeneinander.

Das Endspiel gewann der FSV Schröck II gg. SG Haina/Bunstruth mit 3:2.



Die "Turnzwerge" und die "Turnriesen"


beginnen wieder mit ihren Übungen unter der Leitung von Cornelia Stahl-Kreyling am Dienstag, d. 23. Januar um 17 bzw. 18 Uhr in der Sporthalle der MPS Wohratal in Halsdorf.


Trainingsbeginn für die Seniorenfussballer


ist Montag, der 29. Januar um 19 Uhr. Spielertrainer Marc Pietsch hofft, dass folgende Vorbereitungsspiele durchgeführt werden können:


Sonntag, der 4. Februar, 16 Uhr:  TSV Kirchhain – TSV Wohratal = 5 : 0

Samstag, der 10.Februar,14 Uhr: SV Emsdorf      - TSV Wohratal (Spielausfall)

Samstag, der 17. Februar,13 Uhr: TSV Gemünden II – TSV Wohratal II (Ausfall)

15 Uhr: TSV Gemünden I   - TSV Wohratal I (Ausfall)

Samstag, der 24. Februar,15 Uhr: TSV Kirchhain II      - TSV Wohratal = 2:3


Die Rückrunde beginnt am Sonntag, d. 4. März um 15 Uhr mit dem Spiel der 1. Mannschaft beim VFB Wetter II.

Jahreshauptversammlung

am Freitag, d. 2. Februar um 19.30 Uhr im Sportheim;


 Die Tagesordnung 

1) Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2) Totenehrung

3) Jahresberichte 2017 * der Vorsitzenden ,* des Schriftführers, * der Abteilungsleiter u. -innen ,* des Kassierers ,* der Kassenprüfer

3a) Entlastung des Vorstandes

4) Karneval 2018

5) Sanierungsmaßnahmen an den Sportplätzen 

6) Beitragserhöhung 

7) Ehrungen

8) Verschiedenes

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten. Anschließend wird zu einem gemütlichen Beisammensein bei Essen und Trinken eingeladen. Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung sind spätestens eine Woche  v o r dem Versammlungstermin schriftlich bei den drei gleichberechtigten Vorsitzenden  einzureichen.

gez.

 die Vorsitzenden Peter Schweinsberger, Bernhard Kischnick, Thorsten Reuter




20 Jahre Karneval vom TSV Wohratal im Jahr 2018“ 


Die Karnevalsveranstaltungen finden statt am

Samstag, d. 10. Febr. ab 19.11  Uhr (Prunksitzung), 

am Sonntag, d. 11. . Febr. ab 14.33 Uhr (Kinderkarneval)

und am Rosenmontag, d. 12. Febr.  (Bürgerhauserstürmung)

Für die Prunksitzung am 10. Februar ist am 

Samstag, d. 27. Januar 2018 von 10 bis 11 Uhr im Vereinsheim des TSV

ein Kartenvorverkauf mit Sitzplatzreservierung .Alle Freunde des Wohrataler Karnevals sollten die Gelegenheit des Kartenvorverkaufs nutzen.Karten sind in beliebiger Menge zum Stückpreis von € 10,-- zu beziehen.

Unter "Karneval" ist ein kurzer Videoclip mit Ausschnitten der Karnevalsveranstaltungen der Jahre 1998, 2001 und 2011 zu sehen.




Dezember 2017



Advents-, Weihnachts- und Neujahrswünsche

sowie Dankesworte


Eine besinnliche Adventszeit, ein frohes und friedliches Weihnachtsfest und alles Gute für das bevorstehende Jahr 2018, in dem bei allen die Wünsche im beruflichen, privaten und sportlichen Bereich bei guter Gesundheit in Erfüllung gehen mögen. Am Ende des Jahres ist die Zeit, einmal innezuhalten und insbesondere auf das Vereinsleben zurückzublicken. Der TSV hat ein erfolgreiches Jahr hinter sich und deshalb gebührt allen Trainern und  Übungsleiterinnen, die für die Fitness und  die körperliche Verfassung bei den im Verein Sporttreibenden sorgten, Dank. .Die positive Entwicklung in der Fussballabteilung, bei den Senioren und bei den Kindern und Jugendlichen hat sich im Jahre 2017 fortgesetzt. Die Trainerfunktion übernahm in der Saison 2017/2018 Marc Pietsch.  Dank seiner guten Arbeit rangiert die 1. Mannschaft im „verflixten 2. Jahr“ in der Marburger A-Liga im oberen Tabellendrittel. Eine sportliche Verbesserung wünschen sich die TSV-Fans, die immer zahlreich bei Auswärts- und Heimspielen die Fussballer unterstützen,  bei der 2. Mannschaft. Der Vorstand bedankt sich auch bei allen, die eine Tätigkeit in den Sportarten rund  um die Aktiven und rund um die Sportanlagen ausüben, wie z. B.: den Abteilungsleiterinnen und – leiter, Funktionären im Spielausschuss, Helfern bei den Heimspielen, bei den Platzwarten usw. Erwähnen möchten wir auch die gute  Arbeit in der JSG NordOst und erinnern an das Trainingsintensivwochenende mit den „Wilden Kerlen“ im Juni des letzten Jahres,  das von Max Kreps, Jörg Pfob , Kevin Boseniuk und vielen weiteren Helfern wiederum erfolgreich durchgeführt wurde. Auch Dank an alle, die den Verein in irgendeiner Form im vergangenen Jahr unterstützten. Dazu zählt auch die Gemeindeverwaltung mit Bürgermeister Peter Hartmann an der Spitze, der dem Verein die Möglichkeit gibt,  im „Wir im Wohratal“ die Bürger Wohratals mit Vereinsnachrichten zu informieren. Nicht  vergessen wollen wir die Schiedsrichter des TSV , die für den Verein Spiele leiten.  Es würde uns freuen, wenn wir in nächster Zukunft noch Bewerber oder Bewerberinnen  zum Schiedsrichterneulingslehrgang im Januar 2018 melden könnten. Unterstützen Sie auch  im Jahr 2018 alle Sportler des TSV und alle Veranstaltungen des Vereins und nehmen Sie die Angebote des TSV in der Fussballabteilung und in den  Gymnastik- und Turngruppen wahr. Wir denken insbesondere hier an die Karnevalsveranstaltungen am 10. bis zum 12. Februar im kommenden Jahr, die zum zwanzigsten Male vom TSV veranstaltet werden, bei denen wieder viele Helfer und Unterstützer benötigt werden.

Zuletzt noch die Erinnerung an die Weihnachtsfeier des TSV mit allen Abteilungen am Samstag, d. 16. Dezember im Bürgerhaus, zu der der Verein eingeladen hat.

3. Dezember (1. Advent)

Die Vorsitzenden

 Peter Schweinsberger, Bernhard Kischnick, Thorsten Reuter






Das obere Tabellendrittel der A-Liga Marburg 


1.    FSV Cappel          17 Spiele   53:11 Tore           44 Punkte

2.    SV Bor.Momberg 17 Spiele    52:27 Tore          37 Punkte

3.   TSV Wohratal      16 Spiele    34:21 Tore          34 Punkte

4.  FV Wehrda           16 Spiele    51:17 Tore           34 Punkte

5.    SV Großseelheim 16 Spiele   57:26 Tore           31 Punkte

6.    FSG Südkreis      16 Spiele    33:21 Tore           30 Punkte

 

Das obere Tabellendrittel der B-Liga Marburg, Gruppe 3


1.   FSV Cappel II     12 Spiele    60:7  Tore             33 Punkte

2.    FSG Südkreis II   13 Spiele    54:12 Tore           31 Punkte

3.    FV Wehrda II       12 Spiele    49:  7 Tore           31 Punkte

4.    SV Großseelh.II   11 Spiele    49: 8 Tore            28 Punkte

 

Die untere Region in der B-Liga Marburg, Gruppe 3


   10. TSV Specksw. II  11 Spiele    16:46 Tore           10 Punkte

   11. SV Mardorf II       13 Spiele    27:44 Tore           9 Punkte

   12. TSV Wohratal II   11 Spiele    23:63 Tore           6 Punkte

   13. FSV Sterzhsn. II     (die Mannschaft wurde zurückgezogen,

         die Spiele werden mit 3:0 Toren und 3 Punkten für die Gegner

         gewertet). 


27. Nov. 2017




Axel Bubenheim

in der "Mannschaft des Tages"

und

"Spieler der Woche"


In der Montagsausgabe der Oberhessischen Presse wurde Axel von der Sportredaktion nach seiner guten Leistung im Heimspiel gegen TSV Caldern in die Abwehr der "Mannschaft des Tages" nominiert. Mit seinen zwei Toren trug er maßgeblich zum 5 : 0 Heimsieg bei.


In der Donnerstagsausgabe (23. Nov.) stellte die OP Axel als "Spieler der Woche" vor !



Donnerstag, der 23.  November


EINLADUNG ZUR WEIHNACHTSFEIER

am Samstag, d. 16. Dezember, ab 19 Uhr,

im Wohrataler Bürgerhaus

Anmeldung bitte bis zum 30. November !


Alle Vereinsmitglieder, aktiven Fussballer, deren Ehefrauen, Freundinnen,  Lebensgefährtinnen, die Trainer, die Übungsleiterinnen, Betreuer, Schiedsrichter, die Damen der Gymnastikgruppen, Helfer, Sponsoren und Fans sind zur diesjährigen gemeinsamen Weihnachtsfeier mit allen Abteilungen eingeladen. Bei einem Unkostenbeitrag von 20 Euro wird es für alle ein warmes Buffet inklusiv aller Getränke geben. Musik, eine Tombola  und noch einige Überraschungen werden zur Unterhaltung beitragen. Auf einer im Sportheim befindlichen Liste kann man seine Teilnahme eintragen. Auch nehmen der Vorsitzende Peter Schweinsberger (Tel. 0174 6086158), der Fussballabteilungsleiter Jens Ratz (Tel.:0172 5353846) und die Abteilungsleiterinnen der drei Damengymnastikgruppen Anmeldungen entgegen (Erika Jabelonski, Tel.: 06425/761; Margret Theiss, Tel.: 06453/7104; Sandra Kischnick, Tel.: 06453/6455072).

Aus organisatorischen Gründen sollen die Anmeldungen bis zum 30. November erfolgen.


Der Vorstand                                                                              13. Nov. 2017




Das Verbandsgericht des Hess. Fussballverbands bestätigt das Urteil des Marburger Kreissportgerichts


Sieben Punkte verliert die FSG Südkreis, weil die FSG u. a. auch im Spiel gegen Wohratal einen Spieler eingesetzt hatte, für den eine Spielgenehmigung nicht vorlag. Nach dieser Rechtssprechung wird das Spiel TSV Wohratal - FSG Südkreis = 2 : 4 (Ergebnis auf dem Rasen) mit 3 Pkt. und 3:0 Toren für den TSV Wohratal gewertet.  (weiteres siehe Eintrag vom 7. Okt. 2017). 

12. Nov.  2017


JSG NordOst  - Hallensaison 2017/2018

Trainer, Trainingsorte und Trainingszeiten sind bei "Fußball-Jugend" zu erlesen. 


Spiele im November und Dezember


Sonntag, der 5. Nov., 12.30 Uhr: SV Mardorf II – TSV Wohratal II= 11:6

                                       14.30 Uhr: SV Mardorf    - TSV Wohratal = 2 : 3

Sonntag, der 12. Nov., 12.30 Uhr: TSV Wohratal II – Spvgg Rauischholzhausen  II (Spielausfall)

  14.30 Uhr: TSV Wohratal    -  Spvgg Rauischholzhausen = 1 : 2


Sonntag, der 19. Nov., 12.45 Uhr: TSV Wohratal II – TSV Caldern II (Ausfall)

                                       14.45 Uhr: TSV Wohratal    -  TSV Caldern = 5 : 0

 

Sonntag, der 26. Nov., 12.45 Uhr: TSV Wohratal II – SV Beltershsn. II (Spielabsetzung)

                                     14.45 Uhr: TSV Wohratal     - SV Beltershausen

(Spielabsetzung)

 

Samstag, der 2. Dez., 15 Uhr:        TSV Wohratal – RSV Roßdorf 

(Spielverlegung ins Jahr 2018)


Fussballschiedsrichter gesucht!

 

Um auch künftig das Schiedsrichter Pflichtsoll zu erfüllen, benötigt der TSV Wohratal dringend Nachwuchsschiedsrichter. Erfüllt der Verein das Schiedsrichter Pflichtsoll nicht, drohen Geldstrafen und Punktabzüge. Vom 18. bis zum 26. Januar 2018 bietet die Marburger Kreisschiedsrichtervereinigung im Sportheim des FSV Schröck einen Neulingslehrgang an. Interessenten werden gebeten, sich mit dem Fussballabteilungleiter Jens Ratz in Verbindung zu setzen, der weitere Informationen erteilt und Hilfe anbietet. Es werden entscheidungsfreudige, fussballinteressierte Mädchen, Jungen (ab dem 14 Lebensjahr), Frauen und Männer gesucht, die eine Schiedsrichterlaufbahn einschlagen wollen. Das können auch momentan aktive Fussballer sein. Beides miteinander kann man auch verbinden.

 Dienstag, der 10. Oktober 2017




Das Kreissportgericht sprach ein Urteil

gegen die FSG Südkreis aus


Das Kreissportgericht unter dem Vorsitz des Kreisrechtswartes Rolf Usinger (FV Wehrda) gab dem Einspruch der FSG Südkreis nicht statt. Weil die FSG Südkreis in den Spielen gegen die Spielvereinigung Rauischholzhausen, den TSV Caldern und den TSV Wohratal (2:4 Heimniederlage) einen Spieler (Luca Studenroth) ohne Spielberechtigung eingesetzt hatte, sprach das Sportgericht folgendes Urteil aus: Die drei Spiele werden mit jeweils 3 Punkten und 3:0 Toren für die drei Südkreisgegner gewertet. Dieses Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die FSG Südkreis hat die Möglichkeit beim Verbandssportgericht innerhalb von sieben Tagen Berufung einzulegen.

Samstag, der 7. Oktober 2017




  Volkswandern am Dienstag, d. 3. Oktober


Am 3. Oktober (Dienstag ein Feiertag) – Tag der deutschen Einheit -  hatte der TSV Wohratal zum Volkswandern eingeladen Ziel war es, den im Vereinsleben fast schon vergessenen  Volkswandertag wieder aufleben zu lassen, um dann bei entsprechendem Interesse diese Veranstaltung in Zukunft wieder regelmäßig durchzuführen. Start und Ziel war der Sportplatz am Bürgerhaus.  Dort konnte  von 09 - 10 Uhr gestartet werden. Das Startgeld betrug 2 Euro. Der Verlauf der ca. 10 km langen Strecke war gut beschildert und für Familien geeignet - Auf der Wanderstrecke  waren zwei Stationen mit Getränken eingerichtet. Am Ziel erhielt jeder Teilnehmer eine Wanderplakette. Am Zielort wurde zu einem Mittagessen (Erbsensuppe mit Würstchen u. Pommes) und zu einem gemütlichen Beisammensein eingeladen. 



Die  Punktspiele vom 1. Oktober  bis zum 5. November


Sonntag, der 1. Okt., 13 Uhr: TSV Wohratal II – RSV Rossdorf II = 3 : 4                                        15 Uhr: TSV Wohratal – FSV Sterzhausen = 3 : 0

Sonntag, der 8. Okt., 13 Uhr: TSV Speckswinkel II – TSV Wohratal II  (Ausfall)                        15 Uhr: TSV Speckswinkel – TSV Wohratal (Ausfall)

werden am Reformationstag, Dienstag, der 31. Okt. um 13 und 15 Uhr nachgeholt.

Sonntag, der 15. Okt., 15 Uhr: TSV Wohratal – FSV Schröck II = 2 : 1

Sonntag, der 22. Okt., 13 Uhr: FSV Cappel II – TSV Wohratal II  = 10:0                                           15 Uhr: FSV Cappel    -  TSV Wohratal = 5:1

Sonntag, der 29. Okt., 13 Uhr: TSV Wohratal II – SV Großseelheim II  (Spielausfall)

                      15 Uhr: TSV Wohratal    -  SV Großseelheim = 0 : 1


Dienstag, der 31. Okt., 13 Uhr: 

TSV Speckswinkel II - TSV Wohratal II = 1 : 4

 15 Uhr: TSV Speckswinkel - TSV Wohratal = 2 : 2


Sonntag, der 5. Nov., 12.30 Uhr: SV Mardorf II – TSV Wohratal II                                          14.30 Uhr: SV Mardorf    -  TSV Wohratal

Das am 15. Sept. wegen Unbespielbarkeit des Platzes  abgebrochene Spiel gegen RSV Rossdorf ist für Samstag, d. 2. Dezember neu angesetzt.



Zum Tode unseres Ehrenmitgliedes Heinz Metke


Der TSV Wohratal trauert mit seiner Familie um Heinz Metke. Unser Ehrenmitglied starb am 4. September im Alter von 92 Jahren.  Er spielte erfolgreich Fussball beim TSV Halsdorf. Er war Mitglied der Meisterschaften der Jahre 1946 und 1953, als der TSV Halsdorf Meister der Kreisklasse und der B-Klasse wurde. Nach dem Ausbruch des 2. Weltkrieges lag der Halsdorfer Fussball am Boden. Insbesondere Heinz Metke und sein Freund Heinrich Vestweber schafften nach Kriegsende einen Neubeginn. Bis zum Jahre 1960, als wieder einmal ein Aufstieg in die A-Klasse gelang, war der TSV Halsdorf achtmal Vizemeister und zweimal Meister seiner Gruppe und das alles mit Heinz Metke. Mit ihm wurde der Halsdorfer Sportplatz „Rote Erde“ im Jahr 1949 gebaut.Der Verstorbene diente dem TSV Halsdorf 20 Jahre als Schriftführer und war Hauptakteur und Moderator der damaligen gemütlichen Abende und später Dorfabende, die er viele Jahre lang auch mit selbstverfassten Gedichten und Sketschen gestaltete und bereicherte. Auch ab 1979 nach der Gründung des TSV Wohratal (Zusammenschluss des TSV Halsdorf mit dem TSV Wohra) nahm er aktiv am Vereinsleben teil. Er war immer um das Vereinswohl bedacht. Im Ältestenrat brachte er seine Meinung dar. Bei den Heimspielen des TSV Wohratal war er bis ins hohe Alter präsent. Er hielt zum Verein auch bei schwierigen Situationen und versuchte immer zu helfen und zu schlichten, wenn es Probleme im Verein gab.  

Der Verein ist ihm zu großem Dank verpflichtet und wird ihn immer in positiver Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.


Der Vorstand                                                                           6. Sept. 2017



Fotos vom Heimspiel gegen VFB Wetter II

sind im Internet auf der Seite der Oberhessischen Presse unter "Fussballfotos", "Das Fussballwochenende  (26.27. Aug.)" von Nr. 66 bis Nr. 77 anzuschauen.








Wollen Sie, Ihre Tochter oder Ihr Sohn Vereinsmitglied werden ? ...


dann drucken Sie das auf  dieser Seite rechts unter dem Besucherzähler gespeicherte Antragsformular aus, füllen dieses aus und reichen es mit Ihrer Unterschrift an den Vereinsvorstand weiter.

Dann sind Sie Mitglied des TSV Wohratal !



„Mannschaft des Tages“

in der Oberhessischen Presse am 7. August


Die OP- Sportredaktion honorierte die Leistung des dreifachen Torschützen „Bubi“ Schmidt im ersten Punktspiel gegen den TSV Caldern mit der Aufstellung in die „Mannschaft des Tages“.

In dieser Mannschaft waren mit Manuel Biecker (SG Niederklein/Schweinsberg) –ehemaliger Torwart des TSV W.-, Anton Jencik (SF BG Marburg) –ehemaliger Spielertrainer des TSV W.- und Tomi Pilinger (SF BG Marburg)- ehemaliger Spieler beim TSV Gemünden-  Spieler nominiert, die im Wohratal bestens bekannt sind.




Einen Film über das "Wilde Kerle" Trainingscamp für Kids

vom 9. - 11. Juni 2017

kann man sich bei "Videoclips" anschauen.


Volkswandern


Der im „WiWo“ des Monats August im Veranstaltungskalender für den 3. September angekündigte Termin für ein Volkswandern findet nicht statt.

In einer Vorstandssitzung am 3. Aug. wurde beschlossen, ein Volkswandern am 3. Oktober  (ist ein Feiertag) zu veranstalten (näheres wird noch zeitnah veröffentlicht).



Teilnahme am „Spar- u. Kreditbank-Cup“ in Gemünden

Sonntag, der 30. Juli;

Teilnehmende Mannschaften: TSV Gemünden, SG Haina/Bunstruth, SG Rosenthal/Roda u. TSV Wohratal

Der TSV Wohratal gewann das Spiel um den dritten Platz gegen die SG Haina/Bunstruth mit 2:1. Vorher hatte der TSV gegen die SG Rosenthal/Roda nach 2:2 im anschließenden Elfmeterschießen verloren.

Das Endspiel bestritten der TSV Gemünden und die SG Rosenthal/Roda. Nach einem Endstand von 0:0 entschied der TSV Gemünden das folgende Elfmeterschießen für sich und wurde Cupsieger.



Foto von der Spar-und Kreditbank Gemünden mit allen teilnehmenden Mannschaften




Rhiel-Cup in Rossdorf

Am 25. Juli gewann der TSV nach Toren von Stefan Schmidt und Dario Kleisner mit 2:0 gegen SV Großseelheim. Ein weiteres Spiel gegen den VFL Neustadt fiel den widrigen Platzverhältnissen zum Opfer. Ein Losentscheid ergab für den VFL Neustadt das Weiterkommen in die Endrunde und für den TSV bedeutete dieses das Ausscheiden im Rhiel-Cup.

Die Neustädter standen gegen den SV Langenstein später im Endspiel und verloren dieses mit 3:4 nach Elfmeterschießen.

30.  Juli 2017



Ergebnisse bei  der  Gemeinde- Stadtpokalmeisterschaft

der Gemeinde Wohratal u. der Stadt Rauschenberg

vom 19. - 23. Juli in Bracht

Die 1. Mannschaft und die "Alten Herren" siegten





Der Stadtverordnetenvorsteher von Rauschenberg Norbert Ruhl  überreichte den Pokal an Spielführer Manuel Klein.


Die am Mittwoch, d. 19. Juli angesetzten beiden Spiele TSV Wohratal – TSV Ernsthausen und FV Bracht - TSV Rauschenberg wurden wegen eines starken Gewitters nicht ausgetragen und mit jeweils mit 0 : 0 Punkten und Toren gewertet.



Freitag, der 21. Juli, 18 Uhr:

TSV Wohratal – TSV Rauschenberg = 9 : 0

Die Torschützen: Marc Pietsch, Marcel Hühn (2), Dario Kleisner (3), Tim Philipp Buckert, Niklas Viereckl, Stefan Schmidt



19.50 Uhr FV Bracht -  TSV Ernsthausen = 4 : 6           


Samstag,  der 22. Juli "AH - Turnier"

 


Nach Siegen gegen den TSV Ernsthausen (4:1) und gegen den FV Bracht (11:1) gewannen die "Alten Herren" den Pokal der Gemeinde Wohratal und der Stadt Rauschenberg. Der TSV Rauschenberg konnte zu diesem Turnier keine Mannschaft stellen.

Im dritten Spiel siegten die Ernsthäuser gegen den Ausrichter mit 3 : 2.





o.v.li: Bernhard Kischnick, Ingo Schnatz, Max Dönges, Stefan Gilsebach

u.v.li.: Stefan Solleder, Klaus Müller, Dirk Wobig

Die Torschützen: Stefan Gilsebach (6), Ingo Schnatz (3), Klaus Müller (3), Bernhard Kischnick (1), Max Dönges (1), Dirk Wobig (1)


Fortsetzung des Seniorenturnieres am

Sonntag, der 23. Juli, 14 Uhr: TSV Wohratal - FV Bracht = 6 : 0

Die Torschützen: Dario Kleisner (2), Stefan Schmidt (2), Marc Pietsch (1) u. 1 Eigentor

                               16 Uhr: TSV Ernsthausen - TSV Rauschenberg = 0 : 5


Und danach stand der alte und neue Pokalsieger fest !




Fussballabteilungsleiter Jens Ratz und  Spielertrainer Marc Pietsch mit den beiden Neuzugängen Dario Kleisner (2. v.li. vom SSV Hatzbach) u. Frithjof Henkel (4.v.li. vom TSV Ernsthausen)




Drei Fragen an die beiden Neuzugänge und drei Antworten von den beiden:


1. Was hat Dich dazu bewogen, zum TSV Wohratal zu wechseln?

Dario Kleisner:

" Wohratal ist eine  junge und sehr motivierte Mannschaft, die Ziele hat. Außerdem ist eine enorme Kameradschaft vorhanden."

Frithjof Henkel:

" Ich bin zu einer guten Mannschaft gewechselt und ich will persönlich versuchen, eine Klasse höher zu spielen.“


2. Wie hat Dir die 1. Trainingswoche unter dem neuen Trainer Marc Pietsch gefallen?

Dario Kleisner:

"Marc hat sich über die Trainingsinhalte viel Gedanken gemacht und ist immer der erste Mann auf dem Platz. Er macht seinen Job sehr gut!"

Frithjof Henkel:

"Das Training macht unheimlichen Spaß - die Trainingsbeteiligung ist klasse. Darauf kann man für die neue Saison gut aufbauen."


3. Was denkst Du, was kann das Team in der kommenden Saison in der A-Liga erreichen?

Dario Kleisner:

"Wenn alle verletzten Spieler trainieren und fit sind und keine neuen Verletzungen hinzukommen, haben wir tatsächlich gute Chancen, aufzusteigen mit dieser Mannschaft."

Frithjof Henkel:

"Die 2. Saison nach einem Aufstieg ist immer schwieriger. Ich denke jedoch, dass eine Platzierung unter die ersten 5 - 6 Mannschaften durchaus zu realisieren ist."


3. Juli 2017



Offizielle Saisoneröffnung beim TSV Wohratal  war am 23. Juni


Im Beisein der Spieler, deren Gefährtinnen und vielen Fans gab der Fussballabteilungsleiter Jens Ratz bekannt, dass Marc Pietsch Spielertrainer der Seniorenfussballer sei. Neuzugänge sind Dario Kleisner vom SSV Hatzbach und Frithjof Henkel vom TSV Ernsthausen. Kein Spieler habe den Verein verlassen.  


Die JSG NordOst mit Jörg Pfob und Max Kreps spendeten im Beisein der F 1 Jugend und des TSV-Vorstands 880 Euro an die Elterninitiative für leulämie- und tumorkranke Kinder Marburg e.V. z. Hdn. Herrn Karl Kreh.

Die Einzelheiten über diese Spendenaktion sind unter „Aktuelles“ und unter „Fussball-Jugend“ zu erlesen.



Die Saison 2017/2018


Trainingsintensivwochende  der Seniorenfussballer 

auf dem heimischen Sportgelände

am Samstag, 1. Juli, ab 10 Uhr,  bis Sonntag, 2. Juli;


Samstag. d. 1. Juli um 17  Uhr:

 TSV Wohratal gegen TSV Kirchhain II = 2 : 2

Torschützen: 

Manuel Klein u. Marcel Hühn (TSV W.)

Rolf Schütze u. Onur Karaca (TSV Ki.)


Teilnahme am Krombacher-Kreispokal Marburg


TSV Wohratal - TSV Kirchhain am Sonntag, d. 9. Juli = 1:4 n. V. (0:0)



Teilnahme an der  Gemeinde- Stadtpokalmeisterschaft

der Gemeinde Wohratal u. der Stadt Rauschenberg

vom 19. - 23. Juli in Bracht

Genaueres siehe oben. Die 1. Mannschaft und die "Alten Herren" des TSV Wohratal siegten.

 


Teilnahme am Rhiel-Cup in Rossdorf

Dienstag, der 25. Juli

19 Uhr: SV Großseelheim - TSV Wohratal = 0 : 2

Das weitere Spiel gegen den VFL Neustadt fiel wegen widriger Platzverhältnisse aus. Der VFL Neustadt blieb durch Losentscheid im weiteren Wettbewerb.



Teilnahme am Spar- u. Kreditbank-Cup in Gemünden

Sonntag, der 30. Juli, ab 13 Uhr;

Teilnehmende Mannschaften: TSV Gemünden, SG Haina/Bunstruth, SG Rosenthal/Roda u. TSV Wohratal

Der TSV Wohratal gewann das Spiel um den dritten Platz gegen die SG Haina/Bunstruth nach Elfmeterschießen. Vorher hatte der TSV gegen die SG Rosenthal/Roda nach Elfmeterschießen verloren.

Das Endspiel betritten der TSV Gemünden und die SG Rosenthal/Roda. Nach einem Endstand von 0:0 entschied der TSV Gemünden das folgende Elfmeterschießen für sich und wurde Cupsieger.




Wir gratulierten Herbert Schildwächter

zum 70. Geburtstag !!!

Am 19.06.2017 wurde unser Herbert Schildwächter 70 Jahre jung…

Hierzu gratulierte der TSV Wohratal 1911 e.V. recht herzlich! Herbert ist mittlerweile „4-facher Opa“ und seit über 40 Jahren Mitglied im TSV Wohratal 1911 e.V.! Er hat in dieser Zeit u.a. das Amt des 1. Vorsitzenden und des Fussball-Abteilungsleiters inne gehabt. Darüber hinaus hat er auch aktiv Fussball im TSV Wohratal gespielt. Aktuell ist er Mitglied im Ältestenrat, ist zuständig für Zeitungsberichte für die Oberhessischen Presse sowie des Gemeindeblattes „WiWo“ und er ist einer der beiden Administratoren der Homepage des TSV Wohratal 1911 e.V., welche er durch stetigen Einsatz immer auf aktuellem Stand hält, sei es durch News, Bilder oder kleine Filmbeiträge! Hierzu vielen Dank, Herbert!

Wir wünschen Dir, lieber Herbert an Deinem  70. Geburtstag alles Gute, viel Glück und Gesundheit und hoffen noch auff viele weitere Jahre mit Dir im TSV Wohratal 1911 e.V.!